AutoKey 3D v1.1 verfügbar

Zerstörungsfreie Schlossöffnung, Fragen zu den verschiedenen Werkzeugen und freier Informationsaustausch zum Thema Lockpicking

Moderatoren: Retak, Mr. Smith, Crocheteur

  • Beitrag 11. Nov 2017 18:50

Re: AutoKey 3D v1.1 verfügbar

DANKE! :unwuerd: :unwuerd: :unwuerd: :respekt:
Über usability kann man streiten. Eine Art Zentrierhilfe beim 0/1-Markieren wäre klasse, aber ich will hier keine Kritik üben. Ich bin richtig begeistert und dankbar, dass Du das der Community zur Verfügung stellst. Habe jetzt gerade mal 30min. inkl. Installation für mein erstes Profil benötigt.

Nun werde ich mal versuchen, daraus Rohlinge zu erstellen.
Dateianhänge
grabcut_summary.png
distiller
Philosoph
Philosoph
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 11. Nov 2017 19:18

Re: AutoKey 3D v1.1 verfügbar

distiller hat geschrieben:Über usability kann man streiten. Eine Art Zentrierhilfe beim 0/1-Markieren wäre klasse, aber ich will hier keine Kritik üben.


Doch doch, ich möchte ja Vorschläge zur Verbesserung hören. Was ich schon geplant hatte ist die Fähigkeit, nicht einfach Freihand markieren zu können sondern auch einen Modus einzubauen indem man stattdessen Linien zeichnet (weil viele Flächen eben gerade sind. Ist es sowas, was du meinst, oder was meinst du mit Zentrierhilfe?


Ich kann dir übrigens empfehlen, das Bild vorher mit einer Bildbearbeitung zu Croppen (also den Großteil den man nicht brauch eh wegzuschneiden), sonst ist die Analyse sehr langsam. Grundsätzlich würd ich empfehlen einfach grob ein großzügiges Rechteck ums Profil freizustellen und das erstmal zu speichern. Dann sieht man auch später besser, was die Analyse macht.
decoder
König
König
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 11. Nov 2017 19:21

Re: AutoKey 3D v1.1 verfügbar

Danke, das stimmt und habe ich auschon gemerkt, der Rechner rechnet doch ziemlich lang, wenn das Bild größer als das Profil ist.

Was ich schon geplant hatte ist die Fähigkeit, nicht einfach Freihand markieren zu können sondern auch einen Modus einzubauen indem man stattdessen Linien zeichnet (weil viele Flächen eben gerade sind.

Ja, sowas in der Art.
Dann wäre es gut, wenn man die Fenster resizen könnte. Ich habe zwar einen großen Bildschirm, aber das ist etwas unschön.
distiller
Philosoph
Philosoph
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 11. Nov 2017 19:57

Re: AutoKey 3D v1.1 verfügbar

distiller hat geschrieben:Dann wäre es gut, wenn man die Fenster resizen könnte. Ich habe zwar einen großen Bildschirm, aber das ist etwas unschön.


Das geben diese Testfenster von OpenCV (glaube ich) nicht her. Deswegen meinte ich würde ich empfehlen, das Bild schon zu croppen bevor man es in mein Programm steckt. Ein grobes Crop reicht da ja völlig aus. Vielleicht bau ich das auch noch automatisch ein. Sollte eigentlich automatisch erkennbar sein.
decoder
König
König
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 11. Nov 2017 21:49

Re: AutoKey 3D v1.1 verfügbar

Erstmal danke, @decoder, für die Veröffentlichung & Pflege der Software.

Einmal zum Verständnis, die Software ermöglicht es einen Schlüssel/Schlagschlüssel zu erstellen, sowie die Profilextrahierung.
Für die Erstellung von Schlüsseln wird jedoch eine .scad definitions Datei benötigt, welche mitunter dann für verschiedene Profile benutzt werden kann (sofern kompatibel) !?

Interessant wäre jetzt noch,
- hat jemand Erfahrung gesammelt mit kommerzieller Software (Solidworks, Autocad, Illustrator, Photoshop etc.) ?
- Falls ja, wie steht es um die Problematik den Rohling zu schmälern (also nicht einfach nur skalieren) ?
- Besteht ein qualitativer Unterschied, bezogen auf den fertigen Rohling, zu der Software der amerikanischen Studenten ?
- Ist es möglich Profilbilder aus Katalogen zu verwenden (brauchbar) ?
- Wie ist die rechtliche Lage (die Frage hat sich mir nur gestellt, da die TS5000 Datei keine Werte enthält) ?


Grüße Protec
ProTec
Adliger
Adliger
 

  • Beitrag 11. Nov 2017 21:56

Re: AutoKey 3D v1.1 verfügbar

ProTec hat geschrieben:- hat jemand Erfahrung gesammelt mit kommerzieller Software (Solidworks, Autocad, Illustrator, Photoshop etc.) ?

Hab auch schon per Hand Schlüssel nachdesignt, das geht schon und ist halt je nach Programm und Erfahrung recht schnell möglich. Ich habe Blender, sowie Sketchup genutzt.

- Falls ja, wie steht es um die Problematik den Rohling zu schmälern (also nicht einfach nur skalieren) ?

Was genau meinst du mit schmälern?

- Wie ist die rechtliche Lage (die Frage hat sich mir nur gestellt, da die TS5000 Datei keine Werte enthält) ?


Das ist halt generell bei dem Thema Schlüsselkopien eine sehr berechtigte Frage. Klar so lange man das Ganze privat nutzt (was bei der Software m.E. auch so vereinbart ist?!), sollte das kein Problem sein. Schwierig wird es, wenn man damit auf dem freien Markt agiert.. Aber bei dem Thema streiten sich schon viele. Ich glaube letztendlich können nur Gerichte solche Debatten eindeutig in eine Richtung lenken, aber darauf will es natürlich keiner anlegen.
3D Scan&Druck
ABUS Buffo, ABUS EC550, EVVA DPI, DOM IX HT, KESO 2000 SW, DOM D, DOM IX10 KG, (aktuell: ???)

https://www.youtube.com/channel/UCG3Igw ... 7Luf9VVlYw
https://www.thingiverse.com/3dTM/designs
vantom
Held
Held
 

  • Beitrag 11. Nov 2017 22:04

Re: AutoKey 3D v1.1 verfügbar

vantom hat geschrieben:
ProTec hat geschrieben:- hat jemand Erfahrung gesammelt mit kommerzieller Software (Solidworks, Autocad, Illustrator, Photoshop etc.) ?
- Falls ja, wie steht es um die Problematik den Rohling zu schmälern (also nicht einfach nur skalieren) ?

Was genau meinst du mit schmälern?


@decoder beschreibt, im Video ab 14:00, dass der Schlüssel ausgedünnt werden muss, da es sich ja um ein Foto vom Schließkanal handelt und somit zu groß ist.
Daher hat er eine Funktion formuliert, welche einen Kreis definiert (r=tolerance) und diesen einmal rundum Material abtragen lässt.
ProTec
Adliger
Adliger
 

  • Beitrag 11. Nov 2017 22:22

Re: AutoKey 3D v1.1 verfügbar

ProTec hat geschrieben:Einmal zum Verständnis, die Software ermöglicht es einen Schlüssel/Schlagschlüssel zu erstellen, sowie die Profilextrahierung.
Für die Erstellung von Schlüsseln wird jedoch eine .scad definitions Datei benötigt, welche mitunter dann für verschiedene Profile benutzt werden kann (sofern kompatibel) !?


Du brauchst das Profil (SVG), eine Definitionsdatei für das Profil (.def), in der Toleranz und Höhe des Profils angegeben wird, sowie eine Systemdefinition (in .scad), die Informationen über Schlüssellänge, Pins usw enthält.

Der Hintergrund der Trennung ist, dass das Profil ja vom System prinzipiell entkoppelt sein kann. Für den C83 zum Beispiel gibt es mehr als nur das Normalprofil, aber die Werte für Pins etc sind trotzdem immer gleich.

ProTec hat geschrieben:- Besteht ein qualitativer Unterschied, bezogen auf den fertigen Rohling, zu der Software der amerikanischen Studenten ?


Ich habe mir deren Software im Detail nicht angeschaut, man sollte allerdings bei amerikanischer Forschung in dem Bereich immer bedenken, dass deren Profile häufig sehr viel simpler sind als unsere. Ich habe erfolgreich Testrohlinge für SK6 und V14 hergestellt um die Machbarkeit zu demonstrieren, und das sind schon sehr feine Profile.

ProTec hat geschrieben:- Ist es möglich Profilbilder aus Katalogen zu verwenden (brauchbar) ?


Prinzipiell dürfte das möglich sein, solang du daraus irgendwie SVG bekommst. Ob du das darfst ist eine andere Frage (Urheberrecht), aber für private Zwecke sicherlich legitim.

ProTec hat geschrieben:- Wie ist die rechtliche Lage (die Frage hat sich mir nur gestellt, da die TS5000 Datei keine Werte enthält) ?


Die TS5000 Datei enthält nur keine Werte, weil ich zu dem Zeitpunkt noch garkeine Unterstützung für Kodierungen in dem Programm hatte und ich danach nie die Zeit und Lust hatte, diese Werte zu finden. Das System TS5000 ist nicht mehr geschützt und auch sonst möchte ich keine geschützten/patentierten Profile in der Datenbank haben (was auch damit zu tun hat, dass ich mir meine guten Beziehungen zu verschiedenen Schlossherstellern nicht kaputtmachen möchte :laugh: ). Was die Leute mit der Software privat machen ist ihre Sache.

Rechtlich gehe ich davon aus, dass alles im grünen Bereich ist, da die Software eine nicht-kommerzielle Lizenz hat und somit von niemandem im Geschäftsverkehr eingesetzt werden darf. Wer sich daran nicht hält, verstößt sowieso gegen diese Nutzungsbedingungen. Für private Nutzer gilt der ganze Markenschutz etc. meines Wissens sowieso nicht, was die Leute damit zu Hause treiben ist ihre Sache.
decoder
König
König
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 11. Nov 2017 22:30

Re: AutoKey 3D v1.1 verfügbar

Danke euch beiden für die ausführlichen Antworten.
ProTec
Adliger
Adliger
 

Vorherige

Zurück zu Lockpicking - die hohe Kunst des Schlossöffnens