Motorische Sperrelemente

Zerstörungsfreie Schlossöffnung, Fragen zu den verschiedenen Werkzeugen und freier Informationsaustausch zum Thema Lockpicking

Moderatoren: Retak, Mr. Smith, Crocheteur

  • Beitrag 9. Jun 2018 20:50

Re: Motorische Sperrelemente

Danke für die Bilder!! Sieht gut und sehr stabil aus.
Ich muss nochmal fragen: die beiden Schlösser werden von der Ferne per Knopfdruck ausgelöst? Und der kleine Schalter wird von der Falle betätigt, damit man weiß, ob die Tür zu ist, oder?
distiller
Herzog
Herzog
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 9. Jun 2018 22:28

Re: Motorische Sperrelemente

Ja, die Fallenkontakte geben sozusagen die Freigabe für die Auslösung zu welcher dann aber noch manuell betätigt werden muß.
Erst wenn alle Fallenkontakte Signal geben, macht es Sinn die Riegel auszufahren. Zuvor würde man eine offene Tür verriegeln.
Das mach ich über die IO Kontakte von Mobotix Kameras. Die lösen auch per SIP Anruf den Alarm aus und im MxManagement Center
kann man die Funktionstasten ganz einfach für die IO Leitungen konfigurieren. Die Software ist dazu umsonst und man kann auch
andere Kameras einbinden
Janvi
Philosoph
Philosoph
 

  • Beitrag 10. Jun 2018 04:07

Re: Motorische Sperrelemente

Ein bisschen verfeinern könntest Du es ja noch: Nicht alle Fallen-Kontakte müssen gleichzeitig melden, sondern in 2 Zonen aufteilen - die Türen, die Täter vom zu sichernden Bereich trennen, sollte man auf jeden Fall verriegeln können, auch wenn Türen, die den Tätern als Fluchtweg dienen würden, noch offen sind - z.B. weil die Täter Lunte riechen und diese verkeilen.
mhmh
Franzose...
Eigner
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 10. Jun 2018 09:33

Re: Motorische Sperrelemente

Selbstverständlich werden alle Fallenkontakt einzeln eingelesen und gemeldet und die Entscheidung einer
Verriegelung in absperrbare Gruppen ist dann manuell. Macht überall Sinn, wo keine Fenster als Flucht-
möglichkeit zur Verfügung stehen. Nachhilfemöglichkeiten für einzelne Türen sind je nach Situation
dann durchaus gegeben. Auch vorhandene Feststellmagente sind einzeln oder in Gruppen ansteuerbar
so daß bei offener Türe alleine ein Eintritt in das Gruselkabinett ausreicht. Bei einem Stromausfall wurde
ich da mal selbst überrascht wie um mich herum plötzlich alle Türen zugeschlagen sind. Die Schliess-
geschwindigkeiten sind etwas unterschiedlich und beim ersten Schlag versucht man in die Richtung zu
hören wo dieser hergekommen ist weil man davon ausgeht, daß hier eine Person ist. Darauf folgen
aber weitere Schläge aus verschiedenen Richtungen und ehe man sich irgendwo hin bewegen kann,
ist einfach überall zu. Die Brandschützer haben da schon wunderbare Vorabeit geleistet.
Janvi
Philosoph
Philosoph
 

Vorherige

Zurück zu Lockpicking - die hohe Kunst des Schlossöffnens