Verschleiß von EVVA ICS, 4KS und MCS

Zerstörungsfreie Schlossöffnung, Fragen zu den verschiedenen Werkzeugen und freier Informationsaustausch zum Thema Lockpicking

Moderatoren: Retak, Mr. Smith, Crocheteur

  • Beitrag 6. Sep 2018 18:43

Re: Verschleiß von EVVA ICS, 4KS und MCS

Wenn du für dich und deine Materie Bescheid weißt ist es ja gut :) ich hab’s nur gut gemeint indem ich mal von Evva abgeraten habe sowie von eigenmontage von sicherheits Vorkehrungen an der Tür ! Ich habe eigentlich nur das wieder gegeben was Fachleute in Bonn auch gesagt haben nämlich das Evva nicht die beste Wahl ist und Außenkastenschloss, aussenzylinder besser vom fachbetrieb verbaut werden !

Ach und Wenn man als nicht ausgebildeter Fachmann sowas verbaut weis ich nicht ob die übernehmen nach Einbruch ...und zu Miete wohnend kann es sein das Vermieter kurzen macht wenn man selbst dran bastelt...

Grüße Moldovan
Zuletzt geändert von Moldovan am 6. Sep 2018 20:51, insgesamt 6-mal geändert.
Moldovan
Eroberer
Eroberer
 

  • Beitrag 6. Sep 2018 18:46

Re: Verschleiß von EVVA ICS, 4KS und MCS

Alles gut :) Schlussendlich gehe ich davon aus, dass EVVA den Außenzylinder austauscht oder noch einmal prüft und hoffentlich den Fehler findet. Als intended behaviour würde ich das nämlich nicht einstufen.
Kaulquappe
Meister
Meister
 

  • Beitrag 6. Sep 2018 19:22

Re: Verschleiß von EVVA ICS, 4KS und MCS

Kaulquappe hat geschrieben:Alles gut :) Schlussendlich gehe ich davon aus, dass EVVA den Außenzylinder austauscht oder noch einmal prüft und hoffentlich den Fehler findet.

Also "normal" ist das (hoffentlich !) nicht ! - Wie oft hast Du den Kram jetzt reklamiert ?

Hey Du, mitlesender EVVAianer, ich denke Du gibst das hier an Eure Qualitätskontrolle 1 : 1 weiter - schickt dem Mann am Besten eine komplette Serie seiner bestellten Zylinder, die bereits 2 Std. dauer-getestet wurden und lernt aus seinen (negativen) Erfahrungen, denn sonst sehe ich schwarz für "High Security made in Austria" . . .

. . . er erträgt diese Misere ja noch mit ausdauerndem Humor, aber so manch ein (hier mitlesender) Großbesteller, dürfte diesen Erfahrungsbericht in seine Bestellüberlegungen einfließen lassen . . .

Du wirst persönlich an der mechanischen Funktion nix ändern können, aber ich gebe viel auf Deinen souffleusen Einfluss auf die Verantwortlichen !

Z.B. Erfolge aus den hier resultierenden Forderungen :
1.
2.
3.
boianka
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 6. Sep 2018 20:19

Re: Verschleiß von EVVA ICS, 4KS und MCS

Moldovan hat geschrieben:von eigenmontage von sicherheits Vorkehrungen an der Tür ! Ich habe eigentlich nur das wieder gegeben was Fachleute in Bonn auch gesagt haben !Grüße Moldovan
Ich weiss ja nicht, in was für Kreisen Du sonst verkehrst, aber den (wenigen) regulars hier traue ich jedem 100%ig zu,
a) sowohl etwas korrekt zu verbauen
b) Problemstellen/Fehler beim Verbau zu erkennen
und
c) diese auch selbst zu beheben.

Das, was man auf den Videos sieht, ist eindeutig kein Einbau-Problem.
naturelle
Unkündbar
Unkündbar
 

  • Beitrag 6. Sep 2018 20:29

Re: Verschleiß von EVVA ICS, 4KS und MCS

Ok :) Ferndiagnose ist immer schwer ! Vor Ort weiß man es dann wohl am besten! Bin mal gespannt was passiert wenn der Zylinder ausgetauscht wurde!ich hab’s nur gut gemeint weil ich möchte das Kaulquappe aus dem Frust raus kommt und ich weiß von mir wie scheisse so eine Situation ist wenn man z.b arbeitet und noch Klausuren hat ! Ich hätte nicht den Nerv für das Gefrimmel und würde Fachmann beauftragen der Zylinder und Tür checkt :) die Kreise in denen ich verkehre haben mich davor bewahrt mich mit falscher Montage ganz auszusperren und völlig durchzukrachen während meiner Pflichten :rolleyes: aber sonst Peace denn die meisten sind hier sicher handwerklich weiter als ich siehe Erfahrung und brauchen keinem Google zu vertrauen welches oft lügt :yes:
Moldovan
Eroberer
Eroberer
 

  • Beitrag 6. Sep 2018 21:07

Re: Verschleiß von EVVA ICS, 4KS und MCS

Die Stelle an der sich der Kern aufhängt ist jene, wo es auf die richtige Ausrichtung der Magnetrotoren erstmals ankommt. Da wird demnach mindestens ein Rotor nicht exakt ausgerichtet sein und der Zylinder blockiert. Ein Einbauproblem ist das absolut nicht.
"Denn die Verneinung der Ortsüblichkeit setzt zwingend voraus, daß es eine ortsübliche Einfriedung gibt. Läßt sich eine solche nicht feststellen, kann es keine Einfriedung geben, die nicht ortsüblich ist." BGH, Urteil vom 17. Januar 2014, V ZR 292/12
fripa10
Verleger
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 6. Sep 2018 21:39

Re: Verschleiß von EVVA ICS, 4KS und MCS

Ich VERMUTE auch das es ein Magnetrotor ist der sich nicht richtig ausrichtet ... es muss ja die Magnetkraft den Rotor passend zum Schlüsselmagneten drehen, und dann gibt er den Speerschieber frei ... vielleicht minimale verschmutzung oder Gradbildung verursacht. Bei einem älteren Zeiss-Ikon-Magnetzylinder habe ich das auch, da muss man leicht gegen den Schlüsselkopf klopfen das dieser drehbar wird. Ick könnte mir schon vorstellen das sich dieses nach einiger Zeit von selbst gibt, sicher auch andere Zylinder noch etwas klemmen wenn sie noch fabrikneu sind.
Je weiter sich eine Gesellschaft von der Wahrheit entfernt, desto mehr wird sie jene hassen, die sie aussprechen.
-George Orwell-
Christian
Fischfleisch
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 6. Sep 2018 23:25

Re: Verschleiß von EVVA ICS, 4KS und MCS

Ich habe den Zylinder nun kurzerhand aus dem Gehäuse rausgeholt und anschließend wieder eingebaut.

Von der Fertigung sieht das Innere übrigens ziemlich gut aus, finde ich. Und von Reibung praktisch keine Spur - meine Ursprungsfrage bzgl. Abnutzung hat sich damit für mich sehr anschaulich beantwortet. Interessant ist übrigens, dass eines der beiden Kügelchen, das die Feder herunterdrückt, etwa 3,0 mm und das andere 3,2 mm Durchmesser hat.

Gerne hätte ich gesehen, was die Rotoren machen, aber leider fiel mir nicht ein, wie ich die weißen (früher meines Wissens nach schwarzen) Schutzabdeckungen beschädigungsfrei hätte entfernen können.

Wenn man sich das Video ansieht, sieht man, dass die Zuhalterungen an den Seiten sporadisch blockieren. Bei einer macht es außerdem leichte Knackgeräusche. Das hat die andere nicht, aber auch diese blockiert sporadisch, es ist also nicht nur eine Seite, wie ich zunächst vermutete. Ich habe von EVVA-Schließzylindern bzw. von Schließzylindern allgemein kaum Ahnung, aber ich vermute, wie ihr schon sagtet, dass es eigentlich nur daran liegen kann: Offenbar sind die Zuhalterungen, die durch die Rotoren gesteuert werden, die Ursache, da sie sporadisch blockieren.

Warum es dann aber gleich beide Seiten sind, erschließt sich mir so ohne Weiteres nicht:

Bild

Zeitangaben des Videos:

  • Bei 1:04 blockiert die Seite mit der Nummer 4 das erste Mal.
  • Bei 1:52 blockiert dann die Seite mit der Nummer 1 erstmalig.
Kaulquappe
Meister
Meister
 

  • Beitrag 6. Sep 2018 23:51

Re: Verschleiß von EVVA ICS, 4KS und MCS

Hast du das Problem mit allen Schlüsseln?
Alles Hass auf dieser Welt ist für mich vergessen, wenn ich meinen Kater schnurren höre!
Marvin K
Unverwundbar
Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 7. Sep 2018 00:00

Re: Verschleiß von EVVA ICS, 4KS und MCS

Ja, habe es mit drei verschiedenen getestet und diese wiederum mit den anderen Zylindern, die die Probleme nicht haben.
Kaulquappe
Meister
Meister
 

VorherigeNächste

Zurück zu Lockpicking - die hohe Kunst des Schlossöffnens


cron