Verschleiß von EVVA ICS, 4KS und MCS

Zerstörungsfreie Schlossöffnung, Fragen zu den verschiedenen Werkzeugen und freier Informationsaustausch zum Thema Lockpicking

Moderatoren: Retak, Mr. Smith, Crocheteur

  • Beitrag 21. Jul 2018 11:05

Re: Verschleiß von EVVA ICS, 4KS und MCS

Piel hat geschrieben: .... aber diese Anlage kann ich jedenfalls später wieder problemlos mitnehmen, und mein Vermieter kann sich nicht beschweren.
Eine Alarmanlage ist immer gute Ergänzung, selbst die ganz günstigen Alarmanlagen sind besser als keine Alarmanlage ... mit Bewegungsmelder sie ja auch die ganze Wohnung "absichert" ...
Und das mit der Meldung aufs Telefon ist auch cool, da kann man reagieren wenn es dann doch zum Bruch kommt.
Je weiter sich eine Gesellschaft von der Wahrheit entfernt, desto mehr wird sie jene hassen, die sie aussprechen.
-George Orwell-
Christian
Fischfleisch
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 21. Jul 2018 11:57

Re: Verschleiß von EVVA ICS, 4KS und MCS

fripa10 hat geschrieben:Das ist der springende Punkt, die verschleißen in der Regel zuerst. Wobei der Verschleiß reibungsbedingt ...
Für mich ist das mit dem Verschleiss auch nicht das große Thema ..... auch nicht bei den Zylindern im Family-und Freudeskreis. WEiL diese Zylinder und Schlösser (u.a. MFV) regelmässig geschmiert werden und auf Leichtgängigkeit geprüft werden.
Meine KESO sind nahezu ohne Verschleiss, da die Stifte aus hartem Material sind, hier muss halt gelegentlich der eine oder andere Schlüssel getauscht werden wenn es hakkelig ist.
Je weiter sich eine Gesellschaft von der Wahrheit entfernt, desto mehr wird sie jene hassen, die sie aussprechen.
-George Orwell-
Christian
Fischfleisch
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 21. Jul 2018 12:44

Re: Verschleiß von EVVA ICS, 4KS und MCS

Christian hat geschrieben:
Piel hat geschrieben: .... aber diese Anlage kann ich jedenfalls später wieder problemlos mitnehmen, und mein Vermieter kann sich nicht beschweren.
Eine Alarmanlage ist immer gute Ergänzung, selbst die ganz günstigen Alarmanlagen sind besser als keine Alarmanlage ... mit Bewegungsmelder sie ja auch die ganze Wohnung "absichert" ...
Und das mit der Meldung aufs Telefon ist auch cool, da kann man reagieren wenn es dann doch zum Bruch kommt.

So sehe ich es auch. Bei mir bietet es sich zudem an, weil es quasi nur zwei Fenster und eine Türe gibt durch die man einbrechen kann. Alle anderen Fenster befinden sich in knapp 10 Metern Höhe und sind durch den Hund des Mieters unter mir gesichert. Ich hatte früher schon einmal eine solche Anlage von Olympia, allerdings ohne eine Anbindung per App ans Smartphone und mit unsicheren Funkschlüsseln. Und wenn hier mal ein Rauchmelder los geht, hängen sofort alle Nachbarn ihren Kopf aus dem Fenster. Die sind nicht wirklich hilfsbereit, dafür aber umso neugieriger.

Was die Fenster betrifft, ich habe sowieso nicht vor die Nachzurüsten. Ich sehe es nicht ein dort Geld zu investieren wenn ich beim Auszug den Zustand auf meine Kosten wiederherstellen muss. Ist halt ein grundsätzliches Problem bei Mietwohnungen und wurde hier ja auch schon mehrfach angesprochen.
Piel
Adliger
Adliger
 

  • Beitrag 23. Jul 2018 09:18

Re: Verschleiß von EVVA ICS, 4KS und MCS

Eine andere Frage zur Sicherheit des 4KS: Ist es eigentlich denkbar, diesen mit einem E-Pick zu öffnen? Beim MCS dürfte das ja ohnehin nicht möglich sein.
Kaulquappe
Mitglied
Mitglied
 

  • Beitrag 23. Jul 2018 10:26

Re: Verschleiß von EVVA ICS, 4KS und MCS

Kaulquappe hat geschrieben:Eine andere Frage zur Sicherheit des 4KS: Ist es eigentlich denkbar, diesen mit einem E-Pick zu öffnen? Beim MCS dürfte das ja ohnehin nicht möglich sein.

Da der 3KS und 4KS keine gefederten Schieber haben und zudem der Kern durch zwei Sperrleisten freigegeben wird, halte ich eine Öffnung mittels E-Pick für unmöglich. Selbst der ICS sollte sich trotz der gefederten Schieber nicht mit einem E-Pick oder Schlagschlüssel öffnen lassen, da der Kern wie beim 3KS oder 4KS durch Sperrleisten blockiert wird. Dazu kommt, dass die Schieber im 3KS, 4KS und ICS zusätzlich mit Fakes ausgestattet sind. Kurz gesagt, alle drei Zylinder sind gegen e-Pick, Pick-Pistole und Schlagschlüssel geschützt.
Piel
Adliger
Adliger
 

  • Beitrag 23. Jul 2018 15:09

Re: Verschleiß von EVVA ICS, 4KS und MCS

Mit einem E-Pick oder Schlagschlüssel lassen sich nur Zylinder öffnen, bei denen jedes Sperrelement zweigeteilt ist (Kern- und Gehäusestift) und die Entsperrung dadurch erfolgt, dass die Trennfuge zwischen beiden Teilen auf die Scherlinie gebracht wird. Durch die Trägheit der Stifte ist es nun möglich, mittels gezielter Schlagimpulse die Trennfuge kurzzeitig so zu erweitern, dass sie die Scherlinie umfasst und somit der Kern entsperrt ist. Einteilige Sperrelemente (Schieber, die eine Sperrleiste kontrollieren) haben keine solche Trennfuge, die sich auseinanderteiben lässt und sind deshalb gegen Perkussionsverfahren wie E-Pick oder Schlagschlüssel immun.
Dass sich manche einfachen Scheibenzylinder mit dem E-Pick öffnen lassen, liegt an deren großen Toleranzen, so dass ein "einrütteln" der Scheiben in die ungefähre Öffnungsposition den Zylinder entsperren kann. Die Sperrleistenzylinder sind hingegen so präzise gefertigt, dass hier ein solches einrütteln nicht funktioniert, sofern der Zylinder nicht vorher entsprechend präpariert wurde.
Retak
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 23. Jul 2018 17:55

Re: Verschleiß von EVVA ICS, 4KS und MCS

Danke für die Antworten! Wir haben nun schlussendlich vier MCS genommen, ich hoffe dass wir das nicht bereuen und die Zylinder lange halten :)
Kaulquappe
Mitglied
Mitglied
 

  • Beitrag 24. Jul 2018 11:10

Re: Verschleiß von EVVA ICS, 4KS und MCS

Mit den MCS werdet Ihr hochzufrieden sein, taschenfreundliche Schlüssel, die sich butterweich einführen lassen und das Schlüsselloch auf Anhieb finden, das sind sehr komfortable Schlösser.
"Denn die Verneinung der Ortsüblichkeit setzt zwingend voraus, daß es eine ortsübliche Einfriedung gibt. Läßt sich eine solche nicht feststellen, kann es keine Einfriedung geben, die nicht ortsüblich ist." BGH, Urteil vom 17. Januar 2014, V ZR 292/12
fripa10
Verleger
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 24. Jul 2018 16:42

Re: Verschleiß von EVVA ICS, 4KS und MCS

Sind denn die Schlüssel jetzt robuster, also besteht das Problem der sich lösenden "Magnetpillen" nicht mehr? Dies hatte mich u.a. davon abgehalten einen gebrauchten MCS zu kaufen, dort war ebenfalls ein Schlüssel nicht mehr vollständig. Habe mehrerer solcher Auktionen bei Ebay gefunden, da musste ich immer an diesen Thread denken. EVVA war ja zumindest damals nicht kulant, und hat das Problem auf den Kunden geschoben.
Piel
Adliger
Adliger
 

  • Beitrag 25. Jul 2018 07:48

Re: Verschleiß von EVVA ICS, 4KS und MCS

EVVA hat sich jedenfalls in einem hier bekannten Fall ziemlich kindisch verhalten. Der Händler behauptete jedoch, EVVA hätte vor etwa einem Jahr nachgebessert.
Kaulquappe
Mitglied
Mitglied
 

VorherigeNächste

Zurück zu Lockpicking - die hohe Kunst des Schlossöffnens