Verschleißarmer Schließzylinder

Zerstörungsfreie Schlossöffnung, Fragen zu den verschiedenen Werkzeugen und freier Informationsaustausch

Moderatoren: Retak, Crocheteur

Piel
Unverwundbar
Unverwundbar
Beiträge: 1032
Registriert: 7. Feb 2017 21:56
Wohnort: Oberbergischer Kreis

Re: Verschleißarmer Schließzylinder

Beitrag von Piel »

boianka hat geschrieben:Bitte noch einmal zurück :
Piel hat geschrieben:Also ich blicke da auch nicht ganz durch, ob man den schon erwerben kann . . .
. . . auch verstehe ich das Prinzip nur zum Teil . - Wenn ich das Prinzip richtig verstehe, dann drücken die Magnete im Schlüssel die Stifte in den Schließmechanismus . - Nach meinem Verständnis müsste dazu ein starker Magnet jedweder Art reichen, wie will man das "codieren" ?
Ich kann mir auch nicht so recht vorstellen wie dies in der Praxis funktionieren soll. Fünf (oder sogar sechs) Pins unterschiedlich weit abzustoßen, und zwar in solch beengten Verhältnissen? Außer dem Schnittbild gibt es leider keinerlei brauchbare Informationen, außer viel Lobhudelei wie gut dieses System doch sei. Will jemand mal dort nach den genauen Spezifikationen nachfragen? Wie viele Schließungen das Schloss erlaubt? ;)

Ein ähnliches System gibt es im Grunde genommen schon. Allerdings arbeitet dies nur mit drei Stiften welche gedreht werden. Bei richtiger Drehung liegen die Aussparungen der Stifte so, dass ein vierter Stift dort hineingleiten kann sobald das Schloss gedreht wird. Dies alles passiert im Grunde genommen auf dem gleichen Raum wie das oben genannte System.

BTW: Auf Youtube bin ich gerade auf ein anderes interessantes magnetisches Schloss gestoßen, allerdings als Hangschloss. Es ist wirklich erstaunlich auf welche kreative Ideen manche Leute kommen. Den Kommentaren nach zu urteilen soll es sich aber mit einem einfachen Magnet öffnen lassen.

Edit: Es scheint diesen Magnetzylinder tatsächlich zu geben, allerdings zu einem Preis wo man auch gut zu einem MCS greifen kann. Allein ein Nachschlüssel schlägt offenbar mit gut 100 € zu buche. Der Zylinder wird von CISM vertrieben und heißt Atlas. Weitere Informationen? Fehlanzeige!

Kaulquappe
Held
Held
Beiträge: 84
Registriert: 18. Jul 2018 10:49

Re: Verschleißarmer Schließzylinder

Beitrag von Kaulquappe »

Sehr interessant. Aber meines Erachtens auch zu einem niedrigeren Preis in der Form leider unbrauchbar, wenn man eine Schutzrosette davor benutzen möchte.

Benutzeravatar
boianka
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Beiträge: 7024
Registriert: 25. Mai 2008 14:24
Wohnort: Bonn

Re: Verschleißarmer Schließzylinder

Beitrag von boianka »

Kaulquappe hat geschrieben:Sehr interessant. Aber meines Erachtens auch zu einem niedrigeren Preis in der Form leider unbrauchbar, wenn man eine Schutzrosette davor benutzen möchte.
Die Schutzrosette würde ich dem dahinter befindlichen Zylinder anpassen, ist nicht besonders schwierig . . .

Kaulquappe
Held
Held
Beiträge: 84
Registriert: 18. Jul 2018 10:49

Re: Verschleißarmer Schließzylinder

Beitrag von Kaulquappe »

boianka hat geschrieben:Die Schutzrosette würde ich dem dahinter befindlichen Zylinder anpassen, ist nicht besonders schwierig . . .
Sicher, dass die ihre Funktion dann noch erfüllen kann, so groß wie das Loch dann wäre?

Benutzeravatar
boianka
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Beiträge: 7024
Registriert: 25. Mai 2008 14:24
Wohnort: Bonn

Re: Verschleißarmer Schließzylinder

Beitrag von boianka »

Kaulquappe hat geschrieben:
boianka hat geschrieben:Die Schutzrosette würde ich dem dahinter befindlichen Zylinder anpassen, ist nicht besonders schwierig . . .
Sicher, dass die ihre Funktion dann noch erfüllen kann, so groß wie das Loch dann wäre?
Vor einem Angriff mit 17 mm-Bohrer schon . . . :laugh:

Piel
Unverwundbar
Unverwundbar
Beiträge: 1032
Registriert: 7. Feb 2017 21:56
Wohnort: Oberbergischer Kreis

Re: Verschleißarmer Schließzylinder

Beitrag von Piel »

Kaulquappe hat geschrieben:Sehr interessant. Aber meines Erachtens auch zu einem niedrigeren Preis in der Form leider unbrauchbar, wenn man eine Schutzrosette davor benutzen möchte.
Wer will kann sich ja ein Geminy Schutzbeschlag davor setzten. Den passenden Geldbeutel vorausgesetzt versteht sich. ;)

Benutzeravatar
andreasschmunzel
No Reallife
No Reallife
Beiträge: 1492
Registriert: 1. Nov 2012 14:28

Re: Verschleißarmer Schließzylinder

Beitrag von andreasschmunzel »

Und die Schlösser sind aus Italien, von Mottura?

Antworten