Schlagbäume mit dem Dietrich öffnen

Zerstörungsfreie Schlossöffnung, Fragen zu den verschiedenen Werkzeugen und freier Informationsaustausch zum Thema Lockpicking

Moderatoren: Crocheteur, Retak, Mr. Smith

  • Beitrag 14. Nov 2018 23:56

Re: Schlagbäume mit dem Dietrich öffnen

Pirat hat geschrieben:Ich hab aber eher eine bestimmte Schranke im Augenschein wo neulich eine EVVA EPS dran ist :dizzy: . Die ist wohlgemerkt auf österreichischer Seite. Dort sind mir bis jetzt auch andere Schranken ausschließlich mit EVVA aufgefallen.
In Österreich scheint EVVA die Alleinherrschaft zu haben ... bei Schranken in Wien könnte es sich um diese WEZ2000-Sperre handeln.

In Niedersachsen habe ich im Wald Schranken gesehen wo SUL-Vorhängeschlösser dran sind, mit diesen dicken gebohrten Chubbschlüssel. Und BKS-Schließanlagenvorhängeschlösser habe ich auch schon beim Spaziergang durch Wald gesehen ...

Und die Rechtslage,
ich darf den Waldweg befahren wenn ich das Schloß überlisten kann. Und fremde Wohnungen die ich mit der Haarnadel aufgefummelt bekomme sind auch Selbstbedienungsläden (lach)
Häppi Nikolaus-Tag ...
Je weiter sich eine Gesellschaft von der Wahrheit entfernt, desto mehr wird sie jene hassen, die sie aussprechen.
-George Orwell-
Christian
Fischfleisch
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 15. Nov 2018 17:58

Re: Schlagbäume mit dem Dietrich öffnen

Christian hat geschrieben:Und die Rechtslage,
ich darf den Waldweg befahren wenn ich das Schloß überlisten kann.


Wenn ich richtig verstehe, hat jeder Bürger die Lizenz dazu, in öffentlichen Schrankenschlössern den Dietrich reinzustecken.
Das heißt, dass ich in Zukunft im Falle eines Staus auf der Autobahn an einer zufälligen "illegalen" Abfahrt in der Nähe schowmäßig die Schrankenschlösser vor allen Leuten picken darf.

Es gab übrigens schon mal nen Fall, wo es hingegen auf die harte Tour ankam.
https://www.stuttgarter-zeitung.de/inha ... 5edcc.html
Pirat
Held
Held
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 15. Nov 2018 18:47

Re: Schlagbäume mit dem Dietrich öffnen

Pirat hat geschrieben:
Christian hat geschrieben:Und die Rechtslage,
ich darf den Waldweg befahren wenn ich das Schloß überlisten kann.


Wenn ich richtig verstehe, hat jeder Bürger die Lizenz dazu, in öffentlichen Schrankenschlössern den Dietrich reinzustecken.
Das heißt, dass ich in Zukunft im Falle eines Staus auf der Autobahn an einer zufälligen "illegalen" Abfahrt in der Nähe schowmäßig die Schrankenschlösser vor allen Leuten picken darf.
Du willst es wohl falsch verstehen ! - Der ironische Unterton wird doch spätestens im 2. Teil der Aussage deutlich :
Christian hat geschrieben:Und fremde Wohnungen die ich mit der Haarnadel aufgefummelt bekomme sind auch Selbstbedienungsläden (lach)
boianka
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 15. Nov 2018 21:46

Re: Schlagbäume mit dem Dietrich öffnen

Bisher hat niemand auf ein Gesetzestext verwiesen, der eine unbefugte Durchfahrt eines beschrankten Schleichweges verbietet.
Wäre meiner Meinung nach nicht als erschwerenderer Fall als mit dem Zeichen 250 gleichzusetzen.

Die SSDeV setzt nämlich bei seinen Mitglieden voraus, dass man lediglich weder wegen Eigentums- noch Gewalttdelikten vorbestraft ist.
http://www.ssdev.axs.de/verein/antrag.htm
Pirat
Held
Held
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 15. Nov 2018 23:18

Re: Schlagbäume mit dem Dietrich öffnen

Meist sind ja Waldwege mit entsprechenden Schildern versehen. Könnte natürlich auch sein, dass eine Schranke als bauliche Trennung eines privatgrundstücks gilt. Auch wenn der Eigentümer eine Forstverwaltung oder Gemeinde ist ..... zumindest es kein öffentlicher Strassenraum ist.

Es ist natürlich auch möglich, dass jeder der einen Bolzenschneider hat, die ganzen Fahrräder am HBF mit nehmen darf.
Häppi Nikolaus-Tag ...
Je weiter sich eine Gesellschaft von der Wahrheit entfernt, desto mehr wird sie jene hassen, die sie aussprechen.
-George Orwell-
Christian
Fischfleisch
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 16. Nov 2018 09:18

Re: Schlagbäume mit dem Dietrich öffnen

Das Picken von Schlössern, die dir nicht gehören, widerspricht den Regeln der Lockpicking Community.

Es ist auch für die Community hier völlig egal ob es an einer bestimmten Schranke per Gesetz verboten oder erlaubt ist. Was du, Pirat, nicht verstehen möchtest ist, dass du gegen die Community Regeln verstößt und mit solchen Themen hier schlicht und ergreifend unerwünscht bist.

Und mal ganz davon abgesehen frage ich mich, wieso du überhaupt noch nach der Legalität fragst, wenn dein Rechtsverständnis offensichtlich einem "ich mache eh was ich will" gleichgestellt ist und du jegliche Antworten sowieso nur so drehst und interpretierst, wie es dir passt.
decoder
Foren ASS
Foren ASS
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 16. Nov 2018 16:09

Re: Schlagbäume mit dem Dietrich öffnen

Pirat hat geschrieben:Bisher hat niemand auf ein Gesetzestext verwiesen, der eine unbefugte Durchfahrt eines beschrankten Schleichweges verbietet.
Das muss doch wohl auch niemand, jedenfalls niemand mit gesundem Menschenverstand. Eine noch dazu verschlossene Schranke wird nicht "einfach mal so" vom Dorftrottel irgendwo im Boden verankert. Sie ist ein eindeutiges Kennzeichen, das etwas nicht befahren/betreten werden darf. Wenn Du das nicht kapierst, solltest Du nochmal zurück in den Kindergarten. :wall:
naturelle
Foren ASS
Foren ASS
 

  • Beitrag 16. Nov 2018 16:48

Re: Schlagbäume mit dem Dietrich öffnen

Schonmal STVO und Schranken gegoogelt?
https://www.stvo.de/strassenverkehrsord ... richtungen
Natürlich ist sowas in Deutschland geregelt.
mhmh
Franzose...
Eigner
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 16. Nov 2018 19:04

Re: Schlagbäume mit dem Dietrich öffnen

mhmh hat geschrieben:Schonmal STVO und Schranken gegoogelt?
https://www.stvo.de/strassenverkehrsord ... richtungen
Natürlich ist sowas in Deutschland geregelt.


Immerhin wäre das lediglich eine OWi.
Pirat
Held
Held
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 16. Nov 2018 19:18

Re: Schlagbäume mit dem Dietrich öffnen

naturelle hat geschrieben:
Pirat hat geschrieben:Bisher hat niemand auf ein Gesetzestext verwiesen, der eine unbefugte Durchfahrt eines beschrankten Schleichweges verbietet.
Das muss doch wohl auch niemand, jedenfalls niemand mit gesundem Menschenverstand. Eine noch dazu verschlossene Schranke wird nicht "einfach mal so" vom Dorftrottel irgendwo im Boden verankert. Sie ist ein eindeutiges Kennzeichen, das etwas nicht befahren/betreten werden darf. Wenn Du das nicht kapierst, solltest Du nochmal zurück in den Kindergarten. :wall:


Wir müssen strafbare Handlungen von der schlechten Manier streng trennen :respekt:


Für mich wäre allerdings denkbar, dass das Strafsystem schon dann eingreift, wenn mit dem Öffnen einer Schranke der Zweck besteht, Park- oder Mautgebühren zu umgehen. :rolleyes:
Pirat
Held
Held
Benutzeravatar
 

VorherigeNächste

Zurück zu Lockpicking - die hohe Kunst des Schlossöffnens