Baton Scheibenschloss - Welche Standardschließungen?

Zerstörungsfreie Schlossöffnung, Fragen zu den verschiedenen Werkzeugen und freier Informationsaustausch zum Thema Lockpicking

Moderatoren: Crocheteur, Retak, Mr. Smith

  • Beitrag 2. Feb 2019 16:04

Baton Scheibenschloss - Welche Standardschließungen?

moin Gemeinde,

ich suche eine Möglichkeit um endlich mal einen Schlüssel für mein baton Scheibenschloss zu bekommen.

Ist hier vielleicht jemand, der mir mit den Standardschließungen weiter helfen kann? Ich habe einen Schlüssel bestellt, Schließung 30, der schließt nicht.
Das Schloss ist vermutlich aus einem Kabel Deutschland Kasten, halbkreisförmige Öffnung für den Schlüssel, vorne steht baton drauf. Jetzt hätte ich gerne einen Schlüssel.

Wo bekomm ich den? Und wie finde ich raus, welche Schließung ich habe? Für die Standardschließungen muss es doch eine Möglichkeit geben, ohne die sauteuren Abloy Spezial Picks meine ich.


Ich hab viel gelesen. baton=abloy classic
Es gibt Standardschließungen HSSL und 03, die für die KDG Schlösser in Frage kommen, richtig?

Wo oder wie kann ich an einen Schlüssel kommen? Dieses Schloss macht mich noch wahnsinnig. ;) So klein und unscheinbar. Aber wehe, wer es unterschätzt.
Die Standardpickwerkzeuge für Scheibenschlösser kann man getrost vergessen. Im Originalzustand sind die jedenfalls völlig unbrauchbar.

Kann man diese Schlösser auch an der ersten Scheibe spannen oder geht das nur an der letzten Scheibe?
Klaus
Benutzer
Benutzer
 

  • Beitrag 2. Feb 2019 16:45

Re: Baton Scheibenschloss - Welche Standardschließungen?

So ein Schloß muß sich doch zerlegen lassen, mit etwas Glück reicht ein Tausch der Zuhaltungen untereinander, um das Schloß dem vorhandenen Schlüssel anzupassen. Zumindest würdest Du dann aber die nötigen Einschnittiefen auslesen können.
Alle Ergebnisse wurden möglicherweise aufgrund der Bestimmungen des neuen europäischen Urheberrechts entfernt.
fripa10
Verleger
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 2. Feb 2019 17:06

Re: Baton Scheibenschloss - Welche Standardschließungen?

Ich möchte die Systematik verstehen mit diesen Standardschließungen. Da muss es doch Tabellen geben o.Ä. Ich kann aus den Bezeichnungen auch keine Systematik erkennen. Und ich möchte das Schloss im Originalzustand belassen. Mir geht ist nicht nur darum, dass der Schlüssel irgendwie ins Schloss passt. Die ganze Thematik interessiert mich mittlerweile. Hätte nie gedacht, dass diese unscheinbaren Schaltschrankschlösser solche Meisterwerke sein können. Ich verstehe auch nicht, warum ich einen Schlüssel für Schließung 30 kaufen kann, die anderen Schließungen aber anscheinend nicht mal irgendwo gelistet sind für Schlüssel. Mir fehlen auch die entspr. Werkzeuge, um in einen Rohling das passende Profil zu fräsen. Die Codierung könnte ich aus den Originalscheiben zwar entnehmen, aber dann habe ich ja noch keinen Schlüssel und auch nicht herausgefunden, welche Codierung/Schließung mein Schloss ist.

Ich habe einen Schlüssel für Schließung 30. Welche Schließung mein Schloss hat, weiß ich nicht. Soll aus einem KDG Kasten sein und was ich bisher so gelesen habe lässt mich vermuten, dass da nur HSSL oder 03 in Frage kommen. Aber wie sehen HSSL und 03 und all die anderen Codierungen überhaupt aus?
Klaus
Benutzer
Benutzer
 

  • Beitrag 2. Feb 2019 23:23

Re: Baton Scheibenschloss - Welche Standardschließungen?

Wenn das Schloss ein halbrundes Profil (wie Abloy) hat, könnte es von der Telekom stammen, KDG hat, soweit ich mich erinnere, einen flachen Schlüssel (ähnlich Abus-Plus). Diese Schlüssel kann man natürlich nicht kaufen, die sind ausschliesslich für Telekom- bzw. KDG-Monteure, andere sollen schliesslich an die Kästen nicht drankommen. Genau wie für jede andere Schliessanlage sind dafür natürlich auch keine Schliessungtabellen öffentlich verfügbar (dann könnte man sich ja die teuren Schlösser sparen).
Retak
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 3. Feb 2019 01:36

Re: Baton Scheibenschloss - Welche Standardschließungen?

Bild
Drehscheibenschlösser find ich auch cool,
sind im Verhältnis zum Aufwand recht nachsperrsicher ... und auch langlebig und robust. Nur diese kleinen Hebelschlösser haben den Schönheitsfehler dass sie sich recht einfach "knacken" lassen ... was hier ja eher nicht das Thema sein sollte.
Retak hat geschrieben: ... Genau wie für jede andere Schliessanlage sind dafür natürlich auch keine Schliessungtabellen öffentlich verfügbar (dann könnte man sich ja die teuren Schlösser sparen).

wie langweilig, was für "Spielverderber"
das ist mir so etwas von Latte ...
Christian
Fischfleisch
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 3. Feb 2019 10:31

Re: Baton Scheibenschloss - Welche Standardschließungen?

Ist Baton für Haustüren geignet? Ich kenne die nur als zweit schloss für Bonner Kästen der Telekom die trotz dieses Zylinders eine Erfassung in Form von tür Kontakt haben sollten . Ich meine das die gar nicht so schwer zu öffnen sind wenn das Tool stimmt
http://www.highfidelity2012.de/de/Elekt ... eiber.html

....ich hatte ein amerikanisches schloss mit dem selben Prinzip von dem mir mehrfach abgeraten wurde weil leicht zu öffnen mit Besteck und schnell zerstört...leider „verlohr“ ich den Schlüssel und habe kein neues in Bonn kaufen können weil es aus dem Sortiment genommen wurde ( im Geschäft selber wurde Anspielung auf unsicheres Produkt gemacht als ich fragte warum Produkt aus dem Sortiment genommen und abschließend Abus Bordo empfohlen welches das 3 fache kostet Und in e bike und Mountain Bike Foren auch als pickbar sowie zerstörbar gilt :D ) !


Ich selber habe ein Dom Diamant und ein Aboy Protec in der Haustür , bin mir aber oft unsicher ob die echt so praktikabel sind ! Ich habe sie wegen schwerer pickbarkeit verbaut siehe jva in der vebowak !Für den dauereinsatz sind die keso s4000 und sogar ein Evva mcs viel bequemer, obwohl nee der mcs Haackt auch wenn man den Schlüssel zu schnell rein schiebt , siehe Eile in der Morgenstund in Richtung Schule , Arbeit etc wo ich am Anfang meine Innen Tür nicht mehr abschloss wenn der Zylinder klemmte aus schiss mich auszusperren, und abends an der tür alles nachjustierte :o da bleibt nur keso wenn man es bequem haben will , da die in meinen Augen super präzise sind! Der Elektronik Spielkram ist zwar noch bequemer auf den ersten Blick , bis man die in der Praxis nutzt , ich stand vor der Tür und habe 5 versuche gebraucht bis der Zylinder eine Freigabe machte mit gewohntem blinken statt lediglich komisch zu blinken und nix freizugeben , mir ist das Herz fast in die Hose gerutscht weil es nicht meine Immobilie war und ich es eilig hatte wegen Termin etc ...Elektro niemals in der Haustür
Moldovan
Adliger
Adliger
 

  • Beitrag 3. Feb 2019 14:11

Re: Baton Scheibenschloss - Welche Standardschließungen?

Das Schloss sieht so aus, ein unscheinbares Schaltschrankschlösschen : https://www.peditec-shop.de/media/image ... 20x600.jpg

Einige Codierungen, frei verkäufliche Schlüssel gibt es. Hier z.B. https://www.peditec-shop.de/empfangstec ... iessung-30 (Svhließung 30)

Oder hier: (SB01) https://www.ebay.de/itm/Baton-SB-01-Sch ... 3220101914

Oder hier: (Q2) http://www.elektrotools.de/Produkt/DE62 ... 58QAvD_BwE

Hier ein Video, wie man das erfolgreich pickt. Dieses Tool ist kaum erhältlich und sehr teuer. https://www.youtube.com/watch?v=VMVbT0Tm2i4&t=189s
Und hier ein teurer Dekoder und Make up Key. Scheint ein Schlüssel zu sein, der nach Legoprinzip jede Kodierung schließen kann. https://www.walkerlocksmiths.co.uk/cyli ... abus-picks


Und weil ich mit öffentlichen, freien Quellen nicht weiter komme und mein bescheidenes Latein am Ende ist, habe ich den Beitrag gestartet. Meine Hoffnung ist das Schwarmwissen, Es muss doch möglich sein, mit dem Schloss in der Hand an einen Schlüssel für selbiges zu bekommen. :)

Das Schloss hat ein einfaches Halbrundprofil für den Schlüssel. Keine Kerbungen. Mein "falscher" Schlüssel dreht auch den Kern. Selbst wenn ich keinen Rohling kaufen kann, könnte ich einfach den Schlüssel vorne abschneiden und die neue Kodierung fräsen (lassen). Aber genau das ist mein Problem. Wie baue ich aus den Scheiben, wie im Bild oben, den passenden Schlüssel? Ich will mich nicht wirklich mit Winkelmesser und Produktdatenblatt hinsetzen, nur um das dann per Hand und Dremel mehr schlecht als recht frei Hand zu fräsen. ;)
Zuletzt geändert von Klaus am 3. Feb 2019 14:19, insgesamt 1-mal geändert.
Klaus
Benutzer
Benutzer
 

  • Beitrag 3. Feb 2019 14:14

Re: Baton Scheibenschloss - Welche Standardschließungen?

Klaus hat geschrieben:Es muss doch möglich sein, mit dem Schloss in der Hand an einen Schlüssel für selbiges zu bekommen. :)


Klar geht das.
Du zerlegst es wie oben gezeigt, und dann feilst Du schräge Kerben in den Rohling, so dass die Scheiben sich passend drehen. Nichts für Anfänger, aber möglich.
mhmh
Franzose...
Eigner
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 3. Feb 2019 14:21

Re: Baton Scheibenschloss - Welche Standardschließungen?

Als wenn ich es geahnt hätte. ;) Hab das konkretisiert, während Du geschrieben hast, mhmh.

Das Schloss hat ein einfaches Halbrundprofil für den Schlüssel. Keine Kerbungen. Mein "falscher" Schlüssel dreht auch den Kern. Selbst wenn ich keinen Rohling kaufen kann, könnte ich einfach den Schlüssel vorne abschneiden und die neue Kodierung fräsen (lassen). Aber genau das ist mein Problem. Wie baue ich aus den Scheiben, wie im Bild oben, den passenden Schlüssel? Ich will mich nicht wirklich mit Winkelmesser und Produktdatenblatt hinsetzen, nur um das dann per Hand und Dremel mehr schlecht als recht frei Hand zu fräsen. ;)
Klaus
Benutzer
Benutzer
 

  • Beitrag 3. Feb 2019 14:25

Re: Baton Scheibenschloss - Welche Standardschließungen?

Klaus hat geschrieben:Dieses Tool ist kaum erhältlich und sehr teuer.
Und hier ein teurer Dekoder und Make up Key.
So teuer finde ich die gar nicht, verglichen mit den Preisen anderer Decoder . . .
boianka
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

Nächste

Zurück zu Lockpicking - die hohe Kunst des Schlossöffnens