Basi T250

Zerstörungsfreie Schlossöffnung, Fragen zu den verschiedenen Werkzeugen und freier Informationsaustausch zum Thema Lockpicking

Moderatoren: Crocheteur, Retak, Mr. Smith

  • Beitrag 23. Apr 2019 13:24

Re: Basi T250

ja, die Schieber sind ungefedert und als gestanztes Blech mit Grat bei relativ hohen Toleranzen so daß nur 3 Schieberstellungen ausgewertet werden.
Vermutlich hast du die Nicht-Listenpreise von unter 30 Euro aber nicht ganz gelesen und modular & poliert kann man dafür kaum erwarten.
Beiliegend noch das Bild vom Schieber der verschütt gegangen ist weil er 1407 Pixel hatte.
Dateianhänge
DSCF4407.JPG
Janvi
Herzog
Herzog
 

  • Beitrag 23. Apr 2019 14:42

Re: Basi T250

Janvi hat geschrieben:ja, die Schieber sind ungefedert und als gestanztes Blech mit Grat bei relativ hohen Toleranzen so daß nur 3 Schieberstellungen ausgewertet werden.
Vermutlich hast du die Nicht-Listenpreise von unter 30 Euro aber nicht ganz gelesen und modular & poliert kann man dafür kaum erwarten.

Ich habe schon richtig gelesen, aber jetzt rate doch mal wo der M&C Matrix und der M&C Condor preislich liegen? Die 50€ für den Matrix (60€ für den Condor) ist der Einzelverkaufspreis an Endkunden, wenn man lange sucht findet man ihn meist sogar noch günstiger. Der verlinkte Händler möchte ja auch etwas verdienen. Und mal davon abgesehen, die von Dir genannten 20-30€ halte ich für etwas zu optimistisch geschätzt. Ob Basi damit Konkurrenzfähig ist? Ich denke nicht. Dafür gibt es in den unteren und mittleren Qualitätsklassen einfach zu viele ähnliche Systeme. Die M&C Zylinder sind meiner Erfahrung nach jedenfalls recht ordentlich verarbeitet.
Piel
Graf
Graf
 

  • Beitrag 23. Apr 2019 16:47

Re: Basi T250

Die Preise sind nicht geschätzt sondern dürften als Rechnung (zzgl. Mwst) kommen:
31/31 zu Euro 21,20
36/36 zu Euro 23,30
41/41 zu Euro 24,70

aber egal, ein BMW Fan wird sich auch gar nie einen Opel kaufen. Selbst wenn
er ihn umsonst ausgeliehen kriegt traut er sich damit nicht in die Disco.
Die Schweizer M&C spielen als Modularsystem eine ganze Liga weiter oben
Der verführerrisch einladend fette Schliesskanal und die dicken Schlüssel
gefallen mir persönlich auch nicht. Kundenprofile über Steuerkurve wäre
natürlich auch eine Mogelpackung die gut sein kann weil sonst ja jede
Menge Kerne und Rohlinge vorrätig gehalten werden müssten. Gibt es
übliche Kopiermaschinchen die Bahn und Bohrmulde kombiniert machen,
dann auch noch auf der Schmalseite Passivstifte bohren können oder
ist das eher das Metier von Schlossern mit schwarzem Gürtel ?
Janvi
Herzog
Herzog
 

  • Beitrag 23. Apr 2019 19:12

Re: Basi T250

Ich habe nichts gegen Basi, im Gegenteil, aber dieses Ding halte ich schlicht für obsolet. Da ist der Winkhaus N-Tra ja geradezu eine Innovation gewesen. ;)

Und wenn man sich mal den Schließkanal vom T250 anschaut wüsste ich nicht was es am M&C Condor oder Matrix auszusetzen gibt. Beide (Condor und Matrix) bieten einen guten Schutz gegen Picken und gewaltsamen Angriffen. Im Gegensatz zum Basi haben die auch einen Bohr-, Zieh- und Abbrechschutz. Ob Basi da mit der Strategie "billig" punkten kann mag ich zu bezweifeln, vor allem da der Endkundenpreis nicht viel niedriger sein dürfte. Wenn es wirklich billig sein soll kann ich auch zu den Zylindern von Yale (oder deren Klone) greifen, die sehen dem Basi T250 auch recht ähnlich sind aber nochmals deutlich günstiger als der Condor (trotz Hartmetallsteg und Bohrschutz). ;)

BTW: Den Condor und den Matrix habe ich auch nur ins Spiel gebracht weil er bereits im Thread erwähnt worden ist, ich bin kein ausgesprochener Fan von M&C, auch weil es in Deutschland wenige Händler gibt.
Piel
Graf
Graf
 

  • Beitrag 26. Apr 2019 17:54

Re: Basi T250

Ich bin regelmaßig bei Basi vor Ort. Die ganzen nomalen Zylinder wie CO, BM, AS, CX6 werden dort nicht Produziert. Die werden alle fix und fertig an den Standort geliefert, und nur noch aus einem Lager aus verpackt und versendet. Die ganzen schließanlagen werden dort komplett hergestellt. Roh-Schlüsselrohlinge bekommen Logo und werden in einer Fertigungsstraße aufs richtige Profil gefräst. Zylinderkerne auf einer Auskehrmaschine geschnitten. Hab ,ir letztes jahr auch mal zeugen lassen wie so ein T250 zusammengebaut wird. Schon sehr fricklig die angelegenheit. Der kollege dort meint beim T250 bekommen sie die einzelteile aber alle vom Hersteller und bauen die Zylinder nurnoch nach Kundenwunsch zusammen.

Wenn jemand aus der nahe kommt und intresse dran hat kann ich 1-2 Personen auf der nachsten Hausmesse gerne mitnhemen dann könnt ihr euch die produktion gerne selber ansehen.
Salmo1
Benutzer
Benutzer
 

  • Beitrag 27. Apr 2019 14:59

Re: Basi T250

>Zylinderkerne auf einer Auskehrmaschine geschnitten

Ist das sowas ähnliches wie eine Senkrechtstossmaschine ?
Janvi
Herzog
Herzog
 

  • Beitrag 27. Apr 2019 15:24

Re: Basi T250

Janvi hat geschrieben:>Zylinderkerne auf einer Auskehrmaschine geschnitten

Ist das sowas ähnliches wie eine Senkrechtstossmaschine ?


Oder doch eher eine Räummaschine?
mhmh
Franzose...
Eigner
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 27. Apr 2019 19:04

Re: Basi T250

d.h. es müsste für jedes Sonderprofil eine dazu passende Räumnadel geben ?
Janvi
Herzog
Herzog
 

  • Beitrag 27. Apr 2019 19:26

Re: Basi T250

Janvi hat geschrieben:d.h. es müsste für jedes Sonderprofil eine dazu passende Räumnadel geben ?


Bei ASSA ABLOY in Berlin (Ikon) ist das so.
mhmh
Franzose...
Eigner
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 28. Apr 2019 22:12

Re: Basi T250

mhmh hat geschrieben:
Janvi hat geschrieben:d.h. es müsste für jedes Sonderprofil eine dazu passende Räumnadel geben ?


Bei ASSA ABLOY in Berlin (Ikon) ist das so.

Von Herstellern aus Velbert weiß ich dass diese Räummesser aus einzelteilen zusammengesetzt sind die kombiniert werden können. So werden dann diverse Varianten von einer "Profilfamilie" mit einem Messersatz hergestellt.
Natürlich ist es vom Fertigungsaufwand einfacher wenn sämtliche Kunden die Zylinder in einem Profil bekommen, und die mit irgendwelchen eigelegten Elementen unterschieden sind. So hatten viele Hersteller (z.B.DOM) das über Passivstifte gemacht. Oder bei KESO über die Variation der Stufenstifte. Bei herkömmlichen Stiftzylindern müssen die Zylinderkerne schon in der Produktion auf die Bestellungen angepasst werden.
das ist mir so etwas von Latte ...
Christian
Fischfleisch
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

VorherigeNächste

Zurück zu Lockpicking - die hohe Kunst des Schlossöffnens