Picks für Anfänger: Welche Picks und wo?

Zerstörungsfreie Schlossöffnung, Fragen zu den verschiedenen Werkzeugen und freier Informationsaustausch zum Thema Lockpicking

Moderatoren: Crocheteur, Retak, Mr. Smith

  • Beitrag 7. Apr 2019 21:34

Picks für Anfänger: Welche Picks und wo?

Heyja,
ich habe momentan drei Übungsschlösser und bin noch dabei mir neue zu beschaffen (wenn da jemand von euch noch alte abzugeben hat oder günstige Ideen, dann bin ich da sehr froh :) ) (auch Austausch fände ich cool: Bielefeld).
Die Picks die ich benutze funktionieren für diese Übungsschlösser auch sehr gut. Darüber hinaus scheinen sie aber zu versagen, da sie mir zu dick vorkommen, um andere Schlösser zu picken. Ich hab dafür testweise ein Fahrradschloss und ein Türschloss versucht (ich kenne die Regel: Nicht eingebaute Schlösser zu picken, erst seit kurzem ^^). Beide haben ein verengtes Schlüsselloch, indem es Seitenverstrebungen gibt.

Meine Frage:
Gibt es dafür irgendwelche Tricks? Ist es immer so sperrig?

Eine vemutung, die ich oben schon geäußert habe, ist die dicke der Picks. Daher frage ich mich, wo ich konkret die Standard-Picks einzeln kaufen kann und am besten natürlich bei einer Marke, die sich bewährt hat. Selber herstellen möchte ich sie momentan nicht, da ich einfach durch das Studium und andere Dinge so sehr eingebunden bin, dass mir da nicht die Zeit bleibt. Ich bin schlecht im Abschätzen von so kleinen Größen aber ich würde vermuten, dass meine Picks bei einem Millimeter liegen.
Interessant wäre es auch zu wissen, welche Picks am "wichtigsten" sind. Momentan sehe ich Hook, Diamond und vielleicht Snake, Rake als die Standard-Picks.
Natan
Benutzer
Benutzer
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 10. Apr 2019 17:28

Re: Picks für Anfänger: Welche Picks und wo?

Hey,
Kann dir Multipick oder Sparrows picks empfehlen.
Ich selber habe das HPC Color coded set gerade im Test und finde sie ganz gut auch vom Feedback her. Das einzige was mich stört ist das sie nicht poliert sind.
Desweiteren habe ich von Spooxe.com die Sparrows hooks vom SSDeV in den Stärken 0,56mm und 0,38mm mit polierter spitze die ich eigentlich immer bei mir trage :D
Die 0,38mm sind super für Euro schließzylinder da sie sehr dünn und biegsam sind.

Lg;
Dave
AbusDave
Frischfleisch
Frischfleisch
 

  • Beitrag 10. Apr 2019 19:07

Re: Picks für Anfänger: Welche Picks und wo?

Danke für deine Antwort @AbusDave
Sind das dann die hier: http://store.spooxe.com/LOCKPICKS_SETS/LOCKPICKS_038_MM ?
Wenn ja: Wie bekommt man die Griffe dazu oder hat man normalerweise keine?
Was ist der unterschied zwischen normal und polierter Spitze? Nur kosmetisch oder auch nutzentechnisch?
Natan
Benutzer
Benutzer
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 10. Apr 2019 22:09

Re: Picks für Anfänger: Welche Picks und wo?

Nein die hier sind das: ( mit griffen)
http://store.spooxe.com/LOCKPICKS_SSDEV ... h=SSDeV%20

Dort kannst du die dicke wählen und ob du sie poliert haben willst.
Hier mal 2 Fotos
https://www.bilder-upload.eu/bild-84d7b ... 6.jpg.html
https://www.bilder-upload.eu/bild-14a57 ... 1.jpg.html

Hier ein unpolierter Pick von HPC
https://www.bilder-upload.eu/bild-cfd84 ... 3.jpg.html

Ich finde sie poliert einfach angenehmer in der Hand beim picken und drücken nicht so in den Finger.
Das mit den griffen ist nochmal ein anderes Thema.. gibt viele die ihre Griffe selber machen
Musst halt für dich herausfinden was dir am besten in der Hand liegt und wie du das Feedback empfindest.


Lg;
Dave
AbusDave
Frischfleisch
Frischfleisch
 


Zurück zu Lockpicking - die hohe Kunst des Schlossöffnens


cron