Dom sv

Zerstörungsfreie Schlossöffnung, Fragen zu den verschiedenen Werkzeugen und freier Informationsaustausch zum Thema Lockpicking

Moderatoren: Crocheteur, Retak, Mr. Smith

  • Beitrag 20. Jun 2019 22:31

Re: Dom sv

Was ist denn nun sicherer gegen Manipulation , ein Evva 3ks+ oder ein Dom sv? Beide sind im Internet nach 1 Minute aufgepickt ....nur das sv hat 70 € gekostet und das 3ks+ 250€! Zerstörung ist egal ich habe An der Innentür wegen Boianka einen ziehschutz Beschlag angebracht wo ich statt dem Evva mcs und Dom sv erstmal doch das 3ks+ nam weil es ohne justieren perfekt gepasst hat! So beratungstesistent bin ich nicht ! Ich habe schon verstanden das Modulare Zylinder bei überstand abschraubar sind über Stegschraube etc ...

Und wo man schon dabei ist ...warum ist unterm Beschlag ein Loch? Haben das alle Abus kernziehschutz langschilde? Das habe ich gestern zum ersten Mal bemerkt! Mit Büroklammer ist direkt widerstand da , manipulieren siehe beipass kann ich mir bei dem Loch nicht als möglich vorstellen etc....sehe ist das richtig :confused: ich wüsste das gerne genau weil das Teil 2 Jahre an der Außentür mit Evva Mcs kombiniert war bis Leute gegen die Tür traten und diese mit Messer einratschten ( wahrscheinlich Anwohner ) , allerdings war das ganze ohne Cameraüberwachung und Erschütterungssensoren montiert Und ich strukturierte mit a und k Conrad Telekom um was ich eigentlich nicht bereue sowie nehme die Polizei Bonn nicht mehr ernst die nur wiederwillig eine Anzeige aufnam

Bild
Zuletzt geändert von Moldovan am 22. Jun 2019 16:26, insgesamt 6-mal geändert.
Moldovan
Herzog
Herzog
 

  • Beitrag 20. Jun 2019 23:24

Re: Dom sv

Ich kenne deinen Beschlag nicht aber bei vielen Beschlägen ist das so das aus Design bzw Optikgründen auf den Beschlag eine zweite Schicht ist die schöner aussieht und wenn man den Knauf abnimmt und da ein wenig rumfummelt diese abnehmen kann. Ohne die Schicht ist es aber auch kein Sicherheitsverlust.
Alles Hass auf dieser Welt ist für mich vergessen, wenn ich meinen Kater schnurren höre!
Marvin K
Unverwundbar
Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 21. Jun 2019 20:12

Re: Dom sv

Ist wie du sagst in der außen Hülle die über Knauf und Vierkant fixiert wird ist unten ein Loch , der eigentliche Dicke Beschlag der darunter sitzt ist in Ordnung! Was mich interessiert ist , ob das loch in der Außenhülle produktionsbedingt ist! Noch was andres , ich habe noch einen anderen ziehschutz Beschlag bei Hoffmann Bonn gekauft bei welchem die einsteckbare Rosette auf den Boden gefallen ist als ich mich durch vorbeilaufende Anwohner bei Montage erschreckte. Resultat ist, das das Ding jetzt eine dicke Beule hat. Ist das Aluminium? Sowas kann doch nicht sicher gegen Einbruch sein ...oder etwa doch ? Kann man günstig ein Ersatzteil bekommen? Außerdem sind es 8x80 senkkopfschrauben die den Beschlag fixieren ,wozu brauch man für so eine alupappschale solche dicken Schrauben die die Montage doppelt so schwer macht ? Außerdem klemmt mein verlängertes Mcs nach der letzten Überarbeitung was ich ebenfalls nicht verstehe....wenn ich diesen Schrott von Evva und den voll geprüfte alu ziehschutz Beschlag für 120€ aus scheinbar Österreich sehe und an meinen voll stabilen Stahl schuco Beschlag mit Dom Diamant denke der seid 2 Jahren durch a und k in meiner Tür ist Und nicht nur die pure Rigidität ausstrahlt , dann fühle ich mich beschissen...im Hirn

Bild
Moldovan
Herzog
Herzog
 

  • Beitrag 22. Jun 2019 12:09

Re: Dom sv

Es gibt unterschiedliche Beschläge. Das mit dem Alu macht man weil sie dann mit den üblichen Zimmertüren eine einheitliche Farbe haben. Bessere Beschläge sind aus massiven Stahl, und haben einen Überbau aus Aluminium oder Edelstahl. Dann gibt es auch hohle Aluminiumbeschläge mit einer Stahlblech-Unterkonstruktion
... die mag man eigentlich gar nicht als "Sicherheitsbeschlag" bezeichnen. Und häufig sind diese Beschläge auch aus massiven Aluminium gemacht, ggf. mit einem Stahleinsatz beim Zylinder.

Bau doch den Türbeschlag ab, und gucke diesen von hinten an, dann wirst schon erkennen wie er aufgebaut ist.

Bei einer hohlen Pappwaabentür reicht wohl so ein einfacher Beschlag, jedoch sollte kein Schlüsseldienst diese als "Sicherheitsbeschlag" verkaufen.

Der EVVA 3KS wird wohl etwas mehr Aufspeersicherheit bieten als ein DOM_sv . Der 3KS hat 12 aktive Zuhaltungen, beim SV sind es 5½
das ist mir so etwas von Latte ...
Christian
Fischfleisch
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 22. Jun 2019 16:11

Re: Dom sv

Ein Döm Diamantus soll 35 schliessbrechtigungsabfragen haben somit habe ich wohl das richtige deutsche Gerät für meine Außenstür gewählt, oder habe ich da einen Denkfehler wenn ich einfach die Rechnung Evva 3ks+ 12 zu Döm Diamantus 35 zuhaltungen aufstelle ? Nach Dom Experten ist das dat Dom Teil für Hochsicherheitsbereiche gedacht ....
Moldovan
Herzog
Herzog
 

  • Beitrag 22. Jun 2019 18:27

Re: Dom sv

Der Dohm-Diomant hat 10 Sperrscheiben, die den Code "abfragen" ... die Werbetexter haben auch sämtliche Zwischenscheiben mitgezählt, damit sich es schöner anhört. Jedoch von Zuhaltungen kann man bei diesen Zwischenscheiben nicht sprechen, weil die überhaupt und gar nichts mit dem Schlüsselcode zu tun haben. Dann könnte man auch bei einem Normalen 5-Stiftzylinder die Gehäusestifte extra mitzählen und diesen als "10-Stifter" verkaufen ....

Somit hat von Zuhaltungsvielfalt der 3KS mit seinen echten 12 Speeerschiebern mehr Codevielfalt als der DomDiamant. KESO_2000S_hat sgar 15 Stifte, die jedoch weniger Möglichkeiten haben als die Schieberchen vom 3KS oder Scheibchen vom Diamaant. Halt alles seine Vor-und Nachteile.
Der DomDiamant ist je nach Version aus Stahl und damit stabiler als der EVVA .... von der Aufsperrsicherheit denke ich dass der EVVA besser ist. Und wenn ich ein Gebäudekomplex (Krankenhaus, Universität) mit einer durchgehenden Schließanlage ausstatten will, habe ich beim 3KS wohl auch viel mehr Codiermöglichkeiten.
das ist mir so etwas von Latte ...
Christian
Fischfleisch
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 22. Jun 2019 20:11

Re: Dom sv

Ich danke dir! Genausolche antworten brauche ich ! Ein bisschen betupt fühle ich mich von Dom, aber egal ! Dann ist alles klar ! Somit hat sich für mich bestätigt , dass ich mit keso s4000 stahl und Döm Diamantus im Eingang eine gute Wahl getroffen habe! Zusammen bieten sie Patentschutz, viel Stabilität und aufsperrsicherheit! Haben a und k Bonn gut gemacht! Den 3ks+ mit ziehschutzbeschlag an der Innentür der schadet auch nix ;)
Moldovan
Herzog
Herzog
 

Vorherige

Zurück zu Lockpicking - die hohe Kunst des Schlossöffnens