BKS-Janus 46 Nur Kernkipp

Zerstörungsfreie Schlossöffnung, Fragen zu den verschiedenen Werkzeugen und freier Informationsaustausch

Moderatoren: Retak, Crocheteur

Antworten
ICHPICKDICHDUABUS
Eroberer
Eroberer
Beiträge: 160
Registriert: 7. Mär 2019 20:22
Wohnort: Nahe Hamburg

BKS-Janus 46 Nur Kernkipp

Beitrag von ICHPICKDICHDUABUS »

Ich versuche schon seit Tagen, einen BKS-Janus 46 zu picken, leider bekomme ich nur den Kern auf Kipp (raken) und bekomme ihn nie auf, was habt ihr für Tipps?
Dass ich einbrechen kann, heisst noch lange nicht, dass ich das auch tue.

Benutzeravatar
Christian
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Beiträge: 11190
Registriert: 13. Sep 2009 17:17
Eigener Benutzer Titel: Fischfleisch
Wohnort: Essen / RUHR2010
Kontaktdaten:

Re: BKS-Janus 46 Nur Kernkipp

Beitrag von Christian »

vermutlich setzt Du einen, oder mehrere Stifte zu tief. Denn die Kernstifte sind so das sie schnell zu weit gedrückt sind, und sich dann verkanten. Die Stifte darf man nur ganz leicht antasten, oder mit viel Gefühl drüberstreichen das diese auf der richtigen Höhe stehen bleiben.
Es gibt nur eine legitime Einstellung

Benutzeravatar
CaptainHookNumber1
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 38
Registriert: 17. Mär 2019 16:09

Re: BKS-Janus 46 Nur Kernkipp

Beitrag von CaptainHookNumber1 »

Da kann ich Christian nur zustimmen. Beim einzeln Setzten kannst du u.B. auch versehentlich mit dem Schaft Pins zu tief setzen. Du kannst beim Raken, wie auch einzeln Setzen ab und zu etwas Spannung wegnehmen und ein/zwei pins zurückspringen lassen. Das Klappt beim Janus aber nicht so gut, wie z.B. beim Winkhaus X-Tra (das ist übrigens ein guter Einstieg in die Kaba-Artigen Schlösser)
Wenn es einen Schlüssel hat, geht es auch anders auf... Theorethisch... Mit viel Zeit... Unter guten Bedingungen... Mit dem richtigen Bohrer :)

Antworten