Nachschlüssel BKS SM124

Zerstörungsfreie Schlossöffnung, Fragen zu den verschiedenen Werkzeugen und freier Informationsaustausch

Moderatoren: Retak, Crocheteur

Benutzeravatar
toolix_d
Unverwundbar
Unverwundbar
Beiträge: 1198
Registriert: 26. Mär 2007 22:43
Wohnort: zu Hause

Re: Nachschlüssel BKS SM124

Beitrag von toolix_d »

Marvin K hat geschrieben:Sollte also mit Messingrohlexen kopierbar sein.

Würde mich anbieten, die Schlüssel unter Vorlage Zylinder + Schlüssel zu kopieren. Preis 25€ pro Schlüssel + Versand. Dauer ca. 2 Wochen (ist ja kein Pfaffenhain der mehrere Monate braucht :D)
Das dürfte preislich unschlagbar sein!
Mich würde interessieren, wie Du beabsichtigst, die beiden (unterschiedlichen) Objekte auf Deiner Bohrmuldenmaschine einzuspannen.
Da das Original nirgendwo parallele Flächen (weder an der Reide, noch am Anschlag) aufweist, bleibt wohl nur ein Einspannen von oben nach unten, auf die Oberfläche der Spannpratzen, oder einer derart konstruierten Spannvorrichtung, die in den Spannpratzen eingeklemmt wird.

Benutzeravatar
Christian
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Beiträge: 11141
Registriert: 13. Sep 2009 17:17
Eigener Benutzer Titel: Fischfleisch
Wohnort: Essen / RUHR2010
Kontaktdaten:

Re: Nachschlüssel BKS SM124

Beitrag von Christian »

also ich habe diese, und auch ähnliche Schlüssel schon kopiert. Mit etwas Phantasie geht das immer.
Es gibt halt Leute die schnell der Meinung sind das etwas NICHT geht, oder man irgend ein teures hilsmittel kaufen muss. Und andere Leute machen es einfach irgendwie ...
Es gibt nur eine legitime Einstellung

Benutzeravatar
Marvin K
Unverwundbar
Unverwundbar
Beiträge: 1133
Registriert: 31. Jan 2014 00:25
Kontaktdaten:

Re: Nachschlüssel BKS SM124

Beitrag von Marvin K »

Ich hätte die Schlüssel erstmal in eine normale Kopiermaschine für Flachschlüssel gesteckt und dann normal in eine Bohrmuldenmaschine. Muss man nur aufpassen das die Schlüssel da nicht kippen und ggf. mit Hilfsmittel wie Holz oder was Gummiartigen verwenden.
Alles Hass auf dieser Welt ist für mich vergessen, wenn ich meinen Kater schnurren höre!

Janvi
Graf
Graf
Beiträge: 508
Registriert: 24. Mär 2014 23:49

Re: Nachschlüssel BKS SM124

Beitrag von Janvi »

Habe hier Rohlinge mit eigenem Logo und der Tel. Nummer meiner Großmutter prägen lassen.
Die sind dadurch seichkrumm geworden so daß ich mit dem einspannen alle Mühe habe
und zusätzliche Gravuren in der der passenden Tiefe ein Glücksspiel werden. Eine Kopie ist
also immer eine gaanz individuelle Angelegenheit

Benutzeravatar
toolix_d
Unverwundbar
Unverwundbar
Beiträge: 1198
Registriert: 26. Mär 2007 22:43
Wohnort: zu Hause

Re: Nachschlüssel BKS SM124

Beitrag von toolix_d »

Marvin K hat geschrieben:Ich hätte die Schlüssel erstmal in eine normale Kopiermaschine für Flachschlüssel gesteckt und dann normal in eine Bohrmuldenmaschine. Muss man nur aufpassen das die Schlüssel da nicht kippen und ggf. mit Hilfsmittel wie Holz oder was Gummiartigen verwenden.
Janvi hat geschrieben:ein Glücksspiel werden. Eine Kopie ist also immer eine gaanz individuelle Angelegenheit
Auch wenn ich das Zitat aus dem Zusammenhang gerissen habe, ein derartiges Vorgehen wird nicht einfach!

Benutzeravatar
Christian
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Beiträge: 11141
Registriert: 13. Sep 2009 17:17
Eigener Benutzer Titel: Fischfleisch
Wohnort: Essen / RUHR2010
Kontaktdaten:

Re: Nachschlüssel BKS SM124

Beitrag von Christian »

Wenn der Musterschlüssel verbogen und rund ist, jedoch noch sauber schließt, dann kann man auch die Tiefe der nötigen Einfräsungen abmessen, und mit 'ner Fräse in den neuen Rohschlüssel rein machen.
Es gibt nur eine legitime Einstellung

Antworten