Woher bekomme ich ...

Zerstörungsfreie Schlossöffnung, Fragen zu den verschiedenen Werkzeugen und freier Informationsaustausch zum Thema Lockpicking

Moderatoren: Crocheteur, Retak, Mr. Smith

  • Beitrag 13. Aug 2019 10:18

Woher bekomme ich ...

Hi,

ich such mir jetzt schon seit Tagen 'nen Wolf. Ich will ein paar alte BKS Profil-Zylinder (PZ88) gleichschließend umstiften.

Dafür suche ich:

* einen kleinen Satz BKS Kernstifte (so 10 je Länge. Sind die eigentlich mit Abus kompatibel?)
* Das Ding das man anstelle des Zylinders reinschieben kann um dann die Gehäusestifte einzeln einsetzen zu können
* das andere Ding, mit dem man sie von aussen herunter halten kann.

Google war nicht hilfreich, aber hier weiss das bestimmt jeder ...

Vielen Dank!
Scheintod
Mitglied
Mitglied
 

  • Beitrag 13. Aug 2019 11:38

Re: Woher bekomme ich ...

Zylinder-Bastel-Material ist nicht so einfach zu bekommen, die meisten (fast alle) Schlüsseldienste sind nicht bereit dieses Material abzugeben. Aber im Netz bekommt man ja bekanntlich alles. Zum Bestiften könnte man sich im Baumarkt eine M12er-Schraube kaufen, die dann als "Montagedorn" funktionieren könnte. Ne gute Pinzette wär natürlich auch hilfreich ...

Ansonsten würde ich die Schliessung mit möglichst kurzen Stiften machen, dann kann man auch die Stifte benutzen die schon in den Zylindern sind. Ggf mit einer Feile auf die benötigte Größe kürzen.

ABUS-Stifte sind nicht kompatibel, die sind etwas dünner, geht zwar zur Not, aber ist "Pfusch" ... und würde wohl hakkelig laufen, und auch wengen dem falschen Durchmesser ist das Picken oder Bumpkeying viel leichter. Aber sämtliche anderen Stifte (WILKA, WINKH., CORBIN, DOM) kann man auch nehmen. Also alles was im 3mm Durchmesser so gibt.

Und zur Zylindermontage gibt es hier im Forum wohl genug Informationen. Oder man guckt sich die Videos von Mr. Schlosserei Oldorf an, der erklärt es auch ganz gut.

https://www.amazon.de/BKS-Montage-Klamm ... way&sr=8-1

https://www.amazon.de/BKS-Kernstifte-Gr ... 28T40NHDE4

https://www.amazon.de/Schl%C3%BCssel-Ro ... way&sr=8-2
das ist mir so etwas von Latte ...
Christian
Fischfleisch
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 13. Aug 2019 12:10

Re: Woher bekomme ich ...

Ist das echt so das der bks88 mit Orginal Bestiftung sicher gegen schlagschlüssel attaken ist ? Ich raffe nicht warum und im Einzelhandel war man nicht in der Lage genaueres zu erklären . Selbst ein keso bekommt man mit einem schlagschlüssel auf wie ich gesehen habe aber selber nicht in der Lage dazu wäre ...warum gilt der bks 88 als schwer zu schlagen und zu picken?das Ding kostet gerade mal 15 Euro auf 30/30

Und ...weiß einer wo man Zylinder umbestiften lassen kann wenn man einen Schlüssel verlohren hat und keinen neuen Zylinder anschaffen will? In Bonn ist kein Laden bereit dazu einen keso Zylinder umzubestiften, das sei nicht erlaubt einen Zylinder mit sicherungskarte zu verändern ....und wenn ich ehrlich bin habe ich selber ein Problem mit dem Verständnis , in meinem Kopf ist die Blockade , dass man nach umbestiftung eines Zylinders auch einen neuen keso Schlüssel braucht wo die Löcher dementsprechend sind ....denke ich da quer ? In Bonn war das Thema nicht klärbar...

Ich möchte gerne anfangen selber zu picken und zu schlagen um zu verstehen , weiß aber nicht wie ich das ganze am besten Anfänge und welches Übungset gut ist ...
Moldovan
Graf
Graf
 

  • Beitrag 13. Aug 2019 12:35

Re: Woher bekomme ich ...

Der BKS-88 hat jetzt "Ansatzsstifte" die das Schlagen erschweren sollen, aber unmöglich ist es nicht. Beim Picking ist es stark abhängig welche Schliessung der Zylinder hat, manche Schliessungen sind da etwas leichter, und andere wieder schwerer. Allgemein ist der 88er recht präzise gefertigt, was das Öffnen allgemein schwer macht. Hier sieht man, gute Zylinder müssen nicht teuer sein. Für normale Anwendungen reicht dieser Zylinder allemale aus. Und wenn man selbst umstiften kann, dann braucht man auch keine Sicherungskarte ... im Zweifelsfall baut man seine Zylinder einfach auf 'ne neue Schlissung, und die "Schwarzen Schlüssel" verlieren ihren Schrecken.

Denn selbst der MCS ist nicht sicher, wenn man einen Schlüssel verliert. Da ist ein 8800er den man mal schnell "um-pinnt" sogar besser.

Für eine Schlüsseldienst-Firma ist es die Frage, was soll er nehmen wenn jemand einen Zyl für 15 Euros (oder weniger) kauft, wieviel will er dann dafür ausgeben wenn man in neu bestiftet. Ich denke in dieser Preisklasse ist es für Schlüsselfirmen wirtschaftlich uninteressant.

Bei Sicherungskarten-Zylindern ist es ja schwieriger, da bekommt man keine passenden Schlüssel, wenn man nicht gerade ein eigenes Profil hat. Oder man bekommt keine Stifte, weil man kein "Lizens-Partner" vom jeweiligen Hersteller ist .. usw.
Oder bei Schliessanlagen hat man die Einschränkung wenn es unterschiedliche Profile innerhalb der Anlage sind ... usw.

Grundsätzlich kann man natürlich auch Schließanlagen uns Sicherungskartenzylinder umbauen, ist ja gesetztlich nicht verboten. Ich kenne auch Firmen die so etwas machen, wenn es technisch möglich ist. So kann man bei einer Gleichschliessung 'ne Kerbe verändern und diese dann "retten" ... oder in einer Anlage auf andere Schliessungen umbauen. Das ist dann nur keine originale "Hersteller-Anlage" mehr. Und Nachlieferungen sind bei so einem "Gebastel" dannn etwas schwieriger.
das ist mir so etwas von Latte ...
Christian
Fischfleisch
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 13. Aug 2019 16:03

Re: Woher bekomme ich ...

Danke :) gibt es in Bonn eine Firma die etwas flexibler ist als ich das bisher erlebt habe ?
Moldovan
Graf
Graf
 

  • Beitrag 13. Aug 2019 16:06

Re: Woher bekomme ich ...

die Stifte für Lizenzpartner mit Eigenprofil passen meist von den benachbarten Baureihen oder einige brauchen nur wenig Nachbearbeitung um passend zu werden
Janvi
Graf
Graf
 

  • Beitrag 13. Aug 2019 18:16

Re: Woher bekomme ich ...

@Christian: Danke für die Links!

Ist Amazon da tatsächlich die einzige Wahl? Die Stifte hatte ich auch schon gefunden, aber 60 Euro für 100 Stifte kahm mir eher ... aehm ... krass vor. Aber zumindest weiss ich jetzt dass das eine "Ding" Montage-Klammer heisst :) Weisst Du auch wie das andere Ding heisst? Ist ein Zylinder/Stange mit einem schrägen Schlitz oder versetzten Löchern für die Gehäusestifte ...

Umgestiftet hab ich schon ein paar Schlösser. Allerdings nur mit selbst gebauten Tools und viel fluchen ...

@PZ88 usw: Das Ding hat einen geraden Pin, 2 Spulen und 2 "Tonnen" oder wie das heisst. Für mein erstes hab ich 6-8h gefummelt. Das zweite ging dann schon in 'ner Stunde. Normale ABUSe kriege ich i.d.R. in 5-10 Minuten auf. Hilfreich war dann das hier: http://w4x4yge.whf14.webhosting-franken ... linder.pdf (Seite 101) Kann mir vorstellen, dass die "gegenteiligen" Spezialstifte nicht gut mit Bumpkeys spielen.
Scheintod
Mitglied
Mitglied
 

  • Beitrag 13. Aug 2019 18:48

Re: Woher bekomme ich ...

Scheintod hat geschrieben:Ist Amazon da tatsächlich die einzige Wahl?
Nein.
Scheintod hat geschrieben:wie das andere Ding heisst? Ist ein Zylinder/Stange mit einem schrägen Schlitz oder versetzten Löchern für die Gehäusestifte ...
Fülldorn, aber das wird kompliziert = teuer - geht aber auch ohne!
toolix_d
Foren ASS
Foren ASS
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 13. Aug 2019 20:17

Re: Woher bekomme ich ...

Wenn du mir Schlüssel, Kernstifte und die Zylinder zusendest kann Ich dir für einen kleinen Obolus das passend Stiften. Dann musst du nicht unmengen an Geld für Werkzeuge ausgeben.
Alles Hass auf dieser Welt ist für mich vergessen, wenn ich meinen Kater schnurren höre!
Marvin K
Unverwundbar
Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 13. Aug 2019 22:45

Re: Woher bekomme ich ...

Ich habe mir schon einen Fülldorn gebaut. Morgen mache ich Fotos.
Stifte kaufe ich beim Hersteller.
Geist ist geil!
Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen was sie nicht hören wollen! | G. Orwell

Wenn die Klügeren nachgeben, regieren die Deppinnen die Welt!
Mister Q
E_Pick-Tuner
Foren Gott
Benutzeravatar
 

Nächste

Zurück zu Lockpicking - die hohe Kunst des Schlossöffnens