Zahlenkombinationsschloss

Zerstörungsfreie Schlossöffnung, Fragen zu den verschiedenen Werkzeugen und freier Informationsaustausch

Moderatoren: Retak, Crocheteur

Antworten
dobob
Frischfleisch
Frischfleisch
Beiträge: 4
Registriert: 18. Aug 2019 15:03

Zahlenkombinationsschloss

Beitrag von dobob »

Hallo,

ich lese hier schon eine Zeit mit und wollte jetzt hallo sagen, und mich für die vielen Infos hier schonmal bedanken.

Allerdings habe ich noch ein Problem:

Ich besitze einen Tresor mit einem M-Locks Ml6785 Zahlenkombinationsschloss, das leider bei manchen Kombinationen nicht zuverlässig funktioniert. Es lässt sich dann nur nach sehr viel probieren oder mit Hilfe des Verstellschlüssels wieder öffnen. Es fühlt sich so an, als ob die Scheiben sich manchmal mitnehmen obwohl sie das gerade nicht sollten.

Ich habe bei dem Schloss auch aufgrund der Kunststoffteile, die scheinbar verbaut sind kein gutes Gefühl und würde es lieber austauschen.

Mir wäre ein 3 Scheiben schloss von der Bequemlichkeit lieber, braucht man einen Manipulationsschutz? Ich denke ein Einbrecher wird eher versuchen mit dem Werkzeug das er bei mir findet den Tresor aufzubrechen als zu manipulieren, wenn er 1h Zeit hat...

M-Locks hat den Keil bei 44, andere bei 50 macht das was, oder kann ich die salte Spindel trotzdem montieren und es verschiebt sich der verbotene Bereich um 6 Zahlen?

Überlegt habe ich ein Lebtig 3095 oder 3098, oder reicht ein günstiges la Gard 3330?

Danke!
L.g. aus Österreich,
Dobob

Manfred
Chef Poster
Chef Poster
Beiträge: 97
Registriert: 30. Dez 2018 16:10
Wohnort: Sachsen

Re: Zahlenkombinationsschloss

Beitrag von Manfred »

Viele Grüße zurück,

( Käsekrainer u. Almdudler schmecken in Original super ).

Kommt immer drauf an, was Du schützen willst.

Ein kleines bissel habe ich mich mit LG beschäftigt,
das günstigste ist das LG 3390, aber die Verarbeitung ................ .

Das LG 3330 ist von der Verarbeitung sehr gut, aber nach meiner Erfahrung
in Deutschland sehr schlecht zu erwerben.

Das LG 1985 ist zwar preislich gehobener, aber wenns daran nicht scheitert,
würde ich das nehmen.

Sobald solche Probleme auftreten, wie von dir beschrieben ist es sowieso besser schnellstmöglich
die Schlösser zu wechseln, denn sonst stehst Du eines Tages davor und probieren hilft dann nicht.

Benutzeravatar
distiller
Graf
Graf
Beiträge: 406
Registriert: 28. Aug 2009 17:52

Re: Zahlenkombinationsschloss

Beitrag von distiller »

Der Manipulationsschutz des 1985 ist zum einen der gefederte Arm und die engeren Toleranzen, d.h. du musst genauer einstellen.
Das 3330 lässt sich entspannt aufdrehen, aber natürlich leichter manipulieren. Ich kenne keine Ausfälle im privaten Bereich, wenn man es ordentlich einbaut.
Lebtig ist ziemlich schön verarbeitet, wäre auch mein Favorit, aber du musst schauen, ob das passt. Die Lebtigs sind wesentlich dicker als z.B. 3330. Bei mir haben die nicht gepasst.
Bei Bedarf habe ich noch eins in der alten Ausführung (fast neuwertig) ggf. zu verkaufen.

dobob
Frischfleisch
Frischfleisch
Beiträge: 4
Registriert: 18. Aug 2019 15:03

Re: Zahlenkombinationsschloss

Beitrag von dobob »

Mir ist unklar wie dieser Arm als Manipulationsschutz funktioniert. Irgendwann muss ja der Riegel mitgenommen werden, wenn es keinen extra Handgriff erfordert. Das muss man ja spüren können.

carl johnson
Herzog
Herzog
Beiträge: 382
Registriert: 25. Feb 2012 17:53

Re: Zahlenkombinationsschloss

Beitrag von carl johnson »

Die Mitnehmerscheibe kontrliert über eine Nocke und einen Mitnehmer, auf dem die Feder sitzt, deren Kraftrichtung. Kommt man mit der Mitnehmerscheibe in den Bereich der Aussparung, so überschreitet der Kraftvektor einen kritischen punkt und der Hebel schnellt nach unten. Danach, vor einem Kontaktpunkt genau das entgegengesetzte spielchen und der hebel schnellt - gezogen durch die feder - zuürck.
Dieser vorgang wird durch die feder ausgelöst und ist außerhalb der kontrolle des manipulators - so die theorie aus der patentschrift.

Ps.: getippt auf einem handy - rechtschreibfehler sind stilmittel :-)

dobob
Frischfleisch
Frischfleisch
Beiträge: 4
Registriert: 18. Aug 2019 15:03

Re: Zahlenkombinationsschloss

Beitrag von dobob »

Danke.

Kann ich mir jetzt ca vorstellen, bzw auch ich mir ein Video dazu :) und wenn ich das M-Locks draussen habe schau ich es mir in echt an.

Nicht das ich irgendwas manipulieren kann, aber spürt man das springen vom Hebel nicht? Wenn er springt weiss man ja das da eine Aussparung ist.

Benutzeravatar
mhmh
Unbeschreiblich
Unbeschreiblich
Beiträge: 3267
Registriert: 5. Apr 2006 12:45
Eigener Benutzer Titel: Franzose
Wohnort: bei Muenchen

Re: Zahlenkombinationsschloss

Beitrag von mhmh »

dobob hat geschrieben:Danke.

Kann ich mir jetzt ca vorstellen, bzw auch ich mir ein Video dazu :) und wenn ich das M-Locks draussen habe schau ich es mir in echt an.

Nicht das ich irgendwas manipulieren kann, aber spürt man das springen vom Hebel nicht? Wenn er springt weiss man ja das da eine Aussparung ist.
Nein, der springt immer.
Was man ja feststellen will, ist: wie tief taucht der Fence ein. Das kann man sonst über die flachen Steuerkurven am Winkel ablesen. Aber bei diesen Zusatzmechanismen sind die Kurven so steil, dass man da nichts ablesen kann.

dobob
Frischfleisch
Frischfleisch
Beiträge: 4
Registriert: 18. Aug 2019 15:03

Re: Zahlenkombinationsschloss

Beitrag von dobob »

Wieviele Spiel habe ich da bei der Spindellänge? Muss ich gleich einen neuen Drehknopf dazubestellen wenn das neue schloss nicht auf den mm gleich dick ist?

Danke

Antworten