Keyless Go Nachfolger

Zerstörungsfreie Schlossöffnung, Fragen zu den verschiedenen Werkzeugen und freier Informationsaustausch zum Thema Lockpicking

Moderatoren: Crocheteur, Retak, Mr. Smith

  • Beitrag 15. Sep 2019 07:10

Keyless Go Nachfolger

NXP (früher Phillips) hat einen Nachfolge Chip für das zu Recht in Verruf geratene Keyless Go vorgestellt. Sie funken auf Breitbandkanälen mit 500 Mhz Bandbreite (UWB) und im Fahrzeug sind mehrere Empfänger. Diese messen über Triangulation die Phasenverschiebung und öffnen in einem Zeitbereich bis maximal 33 nSec. Damit lässt sich ein Bereich von bis zu 100m auf Zentimeter der Position auflösen. Repeater müssten damit Delays und Genauigkeiten im Picosekunden Bereich einhalten um noch irgendwas brauchbares vortäuschen zu können. Nach momentanem Stand der Technik dürfte dies wenn überhaupt zumindest nicht mit vertretbarem Aufwand portabel realsierbar sein. Mit anderen Worten: Zur Positionsbestimmung wird nicht wie beim Keyless Go die einfache Feldstärke sondern eine echte Signallaufzeit der Lichtgeschwindigkeit ermittelt. Die Genauigkeit ermöglicht auch eine Erkennung des Schlüssel in typischen Bewegungsgesten die dann z. Bsp. die Fenster oder den Kofferraum öffnen können. Orignale Pressemitteilung als PDF mit weiteren Links für interessierte Picker
Dateianhänge
UPDATE – NXP Announces Secure Ultra-Wide Band Ranging Technology.pdf
(36.89 KiB) 22-mal heruntergeladen
Janvi
Graf
Graf
 

  • Beitrag 15. Sep 2019 11:55

Re: Keyless Go Nachfolger

Jetzt bleibt nur noch die Frage, ob es dieses System jemals in ein Fahrzeug schaffen wird. Ich bin da skeptisch, es gab ja in der Vergangenheit schon mehrere Entwicklungen um das Keyless System sicherer zu machen, welche aber von der Autoindustrie ignoriert wurden.
Piel
König
König
 

  • Beitrag 15. Sep 2019 13:05

Re: Keyless Go Nachfolger

vermutlich ist die Frage gar nicht die, sondern ob es der UWB Sender bis ins Smartphone schaffen wird. Es gibt konkurierende Systeme auf Bluetooth Basis die zumindest momentan vielleicht nicht sicherer aber viel billiger sind. Lassen wir uns überraschen denn 2020 ist nicht mehr allzu weit. Aber möglicherweise wird man nix mehr davon hören und die Technik überholt sich solang wieder selbst. Spätestens mit dem Durchbruch der Lidar Technik werden Fahrzeugschlüssel wohl überflüssig und Lidar wird wegen autonomer Fahrweise gerade überall gepusht
Janvi
Graf
Graf
 

  • Beitrag 15. Sep 2019 14:08

Re: Keyless Go Nachfolger

Janvi hat geschrieben:vermutlich ist die Frage gar nicht die, sondern ob es der UWB Sender bis ins Smartphone schaffen wird.

Doch, das schafft er: https://www.heise.de/mac-and-i/meldung/ ... 19766.html

Und ja, ich glaube auch, dass man eine Lokalisierung so wirklich sicher bekommen kann. Ein simples Two Way Ranging an sich könnte der Angreifer zwar noch selbst machen, aber sobald da auch ordentliche kryptographische Authentifizierung dabei ist, die ja z.B. über Bluetooth ihre temporären Schlüssel bekommen kann, geht das nicht mehr.

Und wenn Du mal ein wenig nach dem neuen IEEE Standard 802.15.4z schaust, wirst Du neben Apple und Samsung auch Namen aus der Automobilindustrie finden, z.B. hier: https://www.eetimes.com/document.asp?doc_id=1334243
mhmh
Franzose...
Unbeschreiblich
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 15. Sep 2019 19:13

Re: Keyless Go Nachfolger

Mich würde interessieren, wann Anonymous oder der CCC das System überwinden können und auch dieses angreifbar ist.

Es wird IMMER einen geben, der es als erster schafft, egal was.
Lockpicking hat was von Superheldentum. Alle freuen sich, wenn man hilft. Aber mit großer Macht geht auch große Verantwortung einher.

Ich muss los, die Platte putzen!"Bastelstube"
Marinopick
Mathematically Unbreakable
Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 15. Sep 2019 19:50

Re: Keyless Go Nachfolger

Na ja. Das Äpple das jetzt nutzt, bedeutet noch lange nicht, daß es in der Breite ankommt. Keine Frage, Äpple ist nicht unbedeutend, aber der Marktanteil nicht sonderlich hoch.
naturelle
Poster Gott
Poster Gott
 

  • Beitrag 15. Sep 2019 19:55

Re: Keyless Go Nachfolger

Ich meine, Samsung und Apple zusammen haben so etwa ein Drittel Marktanteil, aber UWB ist ja auch erstmal nur in den ganz neuen Produkten, das wird schon noch etwas dauern.
Andererseits ist der Anteil dieser Telefone gerade bei den Premium-Automobilen deutlich höher, da lohnt es sich für Automobilhersteller schon, daran zu arbeiten.
mhmh
Franzose...
Unbeschreiblich
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 16. Sep 2019 08:33

Re: Keyless Go Nachfolger

Vermutlich sind die ersten Hacks schon vor dem Erscheinen der ersten Autos dazu fertig.
Decawave hat schon länger UWB Chips https://www.decawave.com/product/dw1000-radio-ic/
Vermutlich wegen dem Preis bei viel zu kleinen Stückzahlen hat sich kaum jemand dafür interessiert.
Decawave gibt auch nur 10cm anstelle 1cm Genauigkeit an aber es gibt für den Arduino
bereits auf Github eine Open Source Bibliothek:
https://github.com/thotro/arduino-dw1000/releases
Also beste Voraussetzungen um mit einer 30 Euro Ausstattung die Schwachstellen auszuloten
wenn man nur ein Auto dazu hätte. Wenn die am Protokoll oder der Krypto Technik irgendwo schlampern
sind sie trotz Geschwindigkeitsmessung fällig
Zuletzt geändert von Janvi am 16. Sep 2019 08:41, insgesamt 1-mal geändert.
Janvi
Graf
Graf
 

  • Beitrag 16. Sep 2019 08:41

Re: Keyless Go Nachfolger

Wenn Du Ideen hast, lass mal hören.
Das, was man von den Teilnehmern der IEEE Standardisierung lesen kann, deutet allerdings darauf hin, dass sie das Thema Security sehr ernst nehmen, und offenbar auch auf dem Gebiet nicht ganz unbeleckt sind.
mhmh
Franzose...
Unbeschreiblich
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 16. Sep 2019 09:30

Re: Keyless Go Nachfolger

mhmh hat geschrieben:Ich meine, Samsung und Apple zusammen haben so etwa ein Drittel Marktanteil,
Also hat Apple "nur" einen Marktanteil von unter 20%.
aber UWB ist ja auch erstmal nur in den ganz neuen Produkten, das wird schon noch etwas dauern.
Ich würde da mal in Jahrzehnten rechnen. Die 80% Android müssen ja auch noch mit in's Boot.
Andererseits ist der Anteil dieser Telefone gerade bei den Premium-Automobilen deutlich höher, da lohnt es sich für Automobilhersteller schon, daran zu arbeiten.
Ich weiß nicht. Ich kann im Freundes- und Bekanntenkreis keine belastbaren Merkmale finden, warum die eine Seite Apple und die andere Android-Produkte nutzt. Am Einkommen oder an der persönlichen Penisprothese "Auto" kann man es jedenfalls nicht festmachen, eher daran, was die Leute als Laptop/PC nutzen. Wer schon im "Apple-Universum" ist, der ist viel eher bereit, ein iPhone zu nutzen.
naturelle
Poster Gott
Poster Gott
 

Nächste

Zurück zu Lockpicking - die hohe Kunst des Schlossöffnens