Seite 2 von 2

Re: BOWLEY LOCK GRADE 2

BeitragVerfasst: 26. Sep 2019 19:23
von andreasschmunzel">andreasschmunzel
Das verlinkte Schloss hat teleskop Schlüssel, Zusammengeschoben sind die nur um 35mm lang, wenn ich mich recht erinner.
Bowley Lock ist interessant aber vielleicht wurde das mit den Deutschen verwechselt die ähnliche Schüssel haben. Da gab es in Berlin doch diese Durchstackschlüssel die man dan von innen wieder zurück in den schlosskasten ziehen musste. Ich komm grad nicht auf den Namen.

Re: BOWLEY LOCK GRADE 2

BeitragVerfasst: 26. Sep 2019 19:35
von toolix_d">toolix_d
andreasschmunzel hat geschrieben:Ich komm grad nicht auf den Namen.

Re: BOWLEY LOCK GRADE 2

BeitragVerfasst: 26. Sep 2019 20:22
von andreasschmunzel">andreasschmunzel
Ne ich meinte das wo der Schlüssel aussieht wie bei dem Barley Lock aber ganz durch das Schloss gesteckt wird um um den Reifenbesatz zu kommen. das wir der Schlüssel wieder ins Schloss gezogen.

Re: BOWLEY LOCK GRADE 2

BeitragVerfasst: 26. Sep 2019 20:23
von andreasschmunzel">andreasschmunzel
Ne ich meinte das wo der Schlüssel aussieht wie bei dem Barley Lock aber ganz durch das Schloss gesteckt wird um um den Reifenbesatz zu kommen. das wir der Schlüssel wieder ins Schloss gezogen.

Ah, hier das: https://wiki.koksa.org/CONTI-Chubbschloss

Re: BOWLEY LOCK GRADE 2

BeitragVerfasst: 26. Sep 2019 20:30
von Piel
andreasschmunzel hat geschrieben:Das verlinkte Schloss hat teleskop Schlüssel, Zusammengeschoben sind die nur um 35mm lang, wenn ich mich recht erinner.

Da hast Du wieder einmal recht, ist mir gar nicht aufgefallen. Gibt also keine Ausreden mehr... ;)

Für etwa den gleichen Preis gibt es dieses System auch als 5-Punkt Verriegelung, wahlweise wieder mit Doppelbart oder Profilzylinder. Wer sich die Montage selbst zutraut bekommt damit einen recht günstigen und guten Einbruchschutz. Man muss halt nur schauen welche Variante man braucht, so ganz blicke ich bei den Modellen nicht durch. So gibt es welche mit Führung für den Doppelbartschlüssel andere wiederum ohne. Ehrlich gesagt weiß ich gar nicht ob man diese entfernen und gegen eine längere/kürzere tauschen kann.

andreasschmunzel hat geschrieben:Ah, hier das: https://wiki.koksa.org/CONTI-Chubbschloss

Da kann man halt schön sehen wie alte Erfindungen recycelt werden. ;)

Re: BOWLEY LOCK GRADE 2

BeitragVerfasst: 28. Sep 2019 05:18
von mhmh">mhmh
rondeLoro hat geschrieben:Das Bowley Lock ist sicher schwer zu picken. Mir persönlich ist keine erfolgreiche Öffnung bekannt.


Mir schon :)
Die ersten Pins waren ziemlich angefast, und deshalb liess es sich mit Folien-Selbstimpressionierung öffnen, so wie viele billige Wendeschlüssel-Zylinder.

Die Bowley Brüder haben das dann aber verbessert, neue Schlösser haben diesbzgl. bessere Pins.