Sog. Niedersachsen Schließung

Zerstörungsfreie Schlossöffnung, Fragen zu den verschiedenen Werkzeugen und freier Informationsaustausch

Moderatoren: Retak, Crocheteur

Antworten
Benutzeravatar
Marinopick
No Reallife
No Reallife
Beiträge: 1485
Registriert: 16. Apr 2017 10:19
Eigener Benutzer Titel: Mathematically Unbreakable

Sog. Niedersachsen Schließung

Beitrag von Marinopick »

In einer Doku über Haftanstalten in Norddeutschland war die Rede von der Niedersachsen Schließung in
den Haftanstalten und den Zellen der Amtsgerichte.

Sicher gibt es für NRW, BaWü usw. auch sowas.

Was aber passiert, wenn so ein Schlüssel trotz angeblicher 100% Sicherheit, doch nachgebaut wird bzw. ein Schlüssel verloren geht?

Müsste man dann alle Schlösser in ganz Niedersachsen tauschen?

Mir erscheint das wie eine große Schließanlage, die dann noch anfälliger ist.
Lockpicking hat was von Superheldentum. Alle freuen sich, wenn man hilft. Aber mit großer Macht geht auch große Verantwortung einher.

Ich muss los, die Platte putzen!"Bastelstube"

Benutzeravatar
mhmh
Unbeschreiblich
Unbeschreiblich
Beiträge: 3254
Registriert: 5. Apr 2006 12:45
Eigener Benutzer Titel: Franzose
Wohnort: bei Muenchen

Re: Sog. Niedersachsen Schließung

Beitrag von mhmh »

Und Du bist sicher, dass da nicht von der Insassen-Schließung die Rede war?

Benutzeravatar
Retak
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Beiträge: 11138
Registriert: 29. Dez 2004 12:00
Wohnort: 16359 Biesenthal

Re: Sog. Niedersachsen Schließung

Beitrag von Retak »

Dass es für jedes Bundesland eine einheitliche JVA SChliessung gibt, halte ich für Unsinn, das wäre zu unsicher. Die Schliessungen der JVA Schlösser sind ausserdem umstellbar, wenn ein Schlüssel verloren geht, kann die Schliessung durch bloßes Abschliessen mit einem anderen zum System gehörenden Schlüssel auf diesen (und nur diesen) eingestellt werden.
Füher, beidem sogenannten Tegeler Schliesssystem aus der Kaiserzeit gab es tatsächlich einheitliche Zuhaltungen, die Schliessungen unterschieden sich nur duch eine Profilnut im Schlüssel.

Benutzeravatar
Christian
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Beiträge: 11149
Registriert: 13. Sep 2009 17:17
Eigener Benutzer Titel: Fischfleisch
Wohnort: Essen / RUHR2010
Kontaktdaten:

Re: Sog. Niedersachsen Schließung

Beitrag von Christian »

Vorhängeschlösser auf Forstwegen haben eine einheitliche Schließung in Niedersachsen, soweit mir das bekannt ist. Aber diese Verschlüssel von Waldwegen werden wohl kaum in einer Reportage über JVA erwähnt, oder ?

Vielleicht gibt es in Niedersachesen einen gewissen Standart den JVA-Schlösser haben müssen.
Es gibt nur eine legitime Einstellung

Benutzeravatar
Marinopick
No Reallife
No Reallife
Beiträge: 1485
Registriert: 16. Apr 2017 10:19
Eigener Benutzer Titel: Mathematically Unbreakable

Re: Sog. Niedersachsen Schließung

Beitrag von Marinopick »

Ich weiß nicht mehr 100%, wie das genau gemeint war, aber bei Gefangenentransporten kann man wohl wenigstens
die Übergangszellen alle mit einem Schlüssel öffnen.

Also um zB. die Leute zwischen Gerichten oder Anstalten hin und her zu schieben.

Möglich ist auch, dass diese Schließung mehrteilig ist, da man sagte, der Schlüssel sei "Teil" dieses Systems.

Wäre sowas möglich?

Also das man verschiedene, sich überschneidende Schlösser hat?

Oder kann man diese immer nur mit einem bzw. baugleichen Schlüsseln öffnen?
Lockpicking hat was von Superheldentum. Alle freuen sich, wenn man hilft. Aber mit großer Macht geht auch große Verantwortung einher.

Ich muss los, die Platte putzen!"Bastelstube"

LeonTheo02
Meister
Meister
Beiträge: 51
Registriert: 27. Aug 2019 18:38

Re: Sog. Niedersachsen Schließung

Beitrag von LeonTheo02 »

Habe die Doku meine ich auch gesehen, das war ein Doppelbartschlüssel oder ein normaler Bartschlüssel welcher extra zensiert wurde. Der soll für alle Zellentüren sein, denke aber mal das für den Eingang und den Außenbereich was anderes verwendet wird.

Beim Gefangenentransport im Spezialbus ist das nur so eine Art "Bautenschlüssel", sieht ähnlich aus wie die alten Vierkantschlüssel von Busfahrern und dieser betätigt wie bei einem Türgriff einfach direkt eine Verriegelung.

EDIT: Hier die Dokustelle https://youtu.be/dmIaQlGoXx8?t=321

EDIT2: löl gut gemacht Galileo, Freezeframe vom Schlüssel https://youtu.be/mSs1OCQVFCU?t=876
Beide Schlüssel sind gut zu sehen an seinem Bund, gleichzeitig aber auch ein RFID-Chip für die Außentüren denke ich mal.

Benutzeravatar
Retak
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Beiträge: 11138
Registriert: 29. Dez 2004 12:00
Wohnort: 16359 Biesenthal

Re: Sog. Niedersachsen Schließung

Beitrag von Retak »

Bei den Zellen- (und Durchgangstür-) Schlössern gibts 2 Bauarten: Einbartschlüssel, das sind die ältern, die sterben allmählich aus, und Doppelbartschlüssel. Die Zellen sind normalerweise innerhalb einer JVA gleichschliessend, jedes Schloss kann aber durch die Umstellmöglichkeit aus dieser Gleichschliessung herausgenommen und auf einen eigenen, individuellen Shlüssel eingestellt werden. Soweit mir bekannt, ist eine Einstellung auf 10 verschiedene Schliessungen möglich.
Möglicherweise wird bei Gefangenen, die zum Transport vorgesehen sind, die Zelle mit einem Schlüssel, der dem des Transporteurs (dies könnte eine innerhalb des Bundeslandes einheitliche Schliessung sein) entspricht abgeschlossen und dadurch auf diesen eingestellt, so dass der Transporteur mit seinem Schlüssel alle diese Zellen (aber keine andere) öffnen kann.
PS: Konnte das Video erst jetzt sehen, bis vorhin war das Netz hier wieder mal dicht. Es ist wohl tatsächlich so, dass das eine spezielle landesweite Schliessung für die Transporteure ist, auf die die Schlösser in Transporthäusern, Transportsammelzellen und Gerichtsgewahrsamen eingestellt sind, so dass das holen und bringen der Gefangenen in unterschiedlichen Einrichtungen mit nur einem Schlüssel möglich ist.

Benutzeravatar
mhmh
Unbeschreiblich
Unbeschreiblich
Beiträge: 3254
Registriert: 5. Apr 2006 12:45
Eigener Benutzer Titel: Franzose
Wohnort: bei Muenchen

Re: Sog. Niedersachsen Schließung

Beitrag von mhmh »

LeonTheo02 hat geschrieben:Beim Gefangenentransport im Spezialbus ist das nur so eine Art "Bautenschlüssel", sieht ähnlich aus wie die alten Vierkantschlüssel von Busfahrern und dieser betätigt wie bei einem Türgriff einfach direkt eine Verriegelung.
Ab und zu (bei Camps) kann man in so einem Bus auch Escape Room spielen und sowas ausprobieren:)
https://m.spiegel.de/fotostrecke/chaos- ... 96-20.html

Salmo1
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 33
Registriert: 25. Dez 2015 01:05
Wohnort: Duisburg

Re: Sog. Niedersachsen Schließung

Beitrag von Salmo1 »

Ja und für den Fall das mal ein Schlüssel abhanden kommt gibt es ja immer noch Doppelbart Umstellschlösser. Ich habe einen Bekannten der zur Zeit im schwedischen Urlaub in der JVA Ratingen sitzt. Die nutzen dort Doppelbart schlösser von STUV https://www.stuv.de/de_DE/hochsicherhei ... ktronisch/ dieses System. Die Insassen selber haben aber auch die Möglichkeit ihre Zellen von außen zu öffnen und dort wird ein Kaba Schloss genutzt. Sowas wie der Kaba quattro, eine einheitliche Schließung finde ich auch für sehr bedenklich ner hab diese reportage auch schon gesehen und da sagen die das definitiv.

Es ist ja auch schon bei TV Aufnahmen vorgekommen das die Schlüssel gezeigt wurden und anschließend ham die in der gesamten JVA die Schlüssel wechseln müssen. https://www.lto.de/recht/nachrichten/n/ ... y-konzert/

Ist schon ein interessantes Thema, besonders mit den ganzen Sicherheits Türen etc im Knast. Selbst in Schrauben die einen Imbus Loch haben schlagen die Edelstahl Kugeln rein damit niemand dort an den Türen Schrauben kann.

Benutzeravatar
Christian
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Beiträge: 11149
Registriert: 13. Sep 2009 17:17
Eigener Benutzer Titel: Fischfleisch
Wohnort: Essen / RUHR2010
Kontaktdaten:

Re: Sog. Niedersachsen Schließung

Beitrag von Christian »

Retak hat geschrieben: .... Einbartschlüssel, das sind die ältern,
....
.... ist eine Einstellung auf 10 verschiedene Schliessungen möglich......
im Bericht sind immer Einbartschlüssel zu sehen, während Berichte aus Aachen (NRW) in den Zellentüren Doppelbartschlüssel zeigt.
So könnte man vermuten das in Niedersachsen überall diese Einbartschlüssel sind. Und vielleicht diese 10 vordefinierten Schliessungen in Niedersachsen einheitlich sind. Oder vielleicht gibt es doch einen Hauptschlüsse, damit man im Rettungsfall die Türen immer auf bekommt, egal welche der Wechselschliessung eingestellt ist. Auch wenn ich mir nicht vorstellen kann das die Feuerwehr in Hannover in Zellen von Hameln oder Sehnde rein muss.

So Zellentüren könnte man doch auf Transponder umstellen, dass es nur noch die Notöffnung per Stahlschlüssel gibt. Aber im Alltag die Schließer nicht mehr die Schlüssel verstecken müssen, wäre m.E. doch sinnvoller.
Es gibt nur eine legitime Einstellung

Antworten