Unipol Paste zum Aufhübschen.

Zerstörungsfreie Schlossöffnung, Fragen zu den verschiedenen Werkzeugen und freier Informationsaustausch

Moderatoren: Retak, Crocheteur

Antworten
Benutzeravatar
Marinopick
Eigentum
Eigentum
Beiträge: 1509
Registriert: 16. Apr 2017 10:19
Eigener Benutzer Titel: Mathematically Unbreakable

Unipol Paste zum Aufhübschen.

Beitrag von Marinopick »

Es geht konkret um Unipol Metall Polierpaste von Osborn.
Ich habe das Zeug über die Ausbildung kennen gelernt und das bringt echt viel.

Ich habe mal den Neusilberschlüssel vom CES Zylinder, den ich mal umsonst wo bekam, vor
einer Woche in der Pause damit behandelt:
IMG_8722.JPG
Vorher
IMG_8723.JPG
Nachher

Heute kam die bestellte Tube an und ich habe mal den verquanztesten Zylinder, der 20 Jahre im Gartenhaus
war, rausgesucht, den ich derzeit habe und die Einzelteile damit bearbeitet.
IMG_8719.JPG
IMG_8720.JPG
IMG_8721.JPG
Das ist tatsächlich das gleiche Schloss. Ich könnte euch zwar auch einfach ein anderes, fast neues
unterschieben, aber da hätte ich nichts von.

Die Tube mit 50 ml kostet zwar 14€, aber dafür kommt man damit unglaublich lange aus. Und größere
Mengen sich dann auch günstiger. Lohnt sich für mich aber nicht.

Für das Teil habe ich wenn überhaupt zwei Erbsengroße Haufen gebraucht und das war nicht gerade sauber.

Um mal die wichtigsten Teile der Sammlung zu putzen ist das sehr brauchbar.
Lockpicking hat was von Superheldentum. Alle freuen sich, wenn man hilft. Aber mit großer Macht geht auch große Verantwortung einher.

Ich muss los, die Platte putzen!"Bastelstube"

Benutzeravatar
gs33
Herzog
Herzog
Beiträge: 399
Registriert: 23. Okt 2008 09:19
Wohnort: Kerpen

Re: Unipol Paste zum Aufhübschen.

Beitrag von gs33 »

Unipol kenne ich als Plexiglaspolitur. Für Metall habe ich es noch nicht ausprobiert, werde ich aber einmal machen. Ein richtiges Patentrezept, wie man verwitterte Zylinder wieder schön bekommt, habe ich leider auch nicht.
Letzte Woche habe ich einen größeren Posten Schlüsselrohlinge gekauft. Eigentlich war das einiges dabei, was man brauchen kann, wobei ich sicher über 90% niemals brauchen werde. Leider haben aber viele Schlüssel Rost angesetzt. Da muss ich auch mal gucken, wie ich die wieder sauber bekomme, so dass man sie verwenden kann.
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man mit größeren Mengen Schlüsselrohlingen oft kein Glück hat, da sind dann kaum noch gängige Sorten dabei.
Ich möchte nicht wissen, wie viele Schlüsselrohlinge in gut sortierten Schlüsseldiensten vermodern, die wohl nie mehr jemand kaufen wird. Wer braucht heute schon noch einen Rohling für einen Ford Taunus. Wertvoll sind diese Rohlinge aber auch nicht, wie oft im Internet angepriesen, da sie nach wie vor von Börkey, Silca und anderen Herstellern produziert werden.

Piel
Poster Gott
Poster Gott
Beiträge: 810
Registriert: 7. Feb 2017 21:56
Wohnort: Oberbergischer Kreis

Re: Unipol Paste zum Aufhübschen.

Beitrag von Piel »

Ich benutze gerne meine Edelstahlpolitur Helios Brilliant zum Reinigen der Edelstahl-Mikrowelle und der angelaufenen Töpfe, damit kriegt man gut die eingebrannten Fettflecken aus der Mikrowelle weg. Auch angelaufenes oder leicht angerostetes (Flugrost) Besteck sieht damit wieder aus wie neu. Man muss die Sachen anschließend nur gut reinigen, da die Politur nicht für den Einsatz im Lebensmittelbereich geeignet ist.

Aktuell suche ich noch nach einem preiswerten Multifunktionswerkzeug für feine Schleifarbeiten. Dremel ist mir zu teuer, das günstige Gerät von Tacklife hat mich leider trotz der guten Bewertungen enttäuscht.

Benutzeravatar
Marvin K
Unverwundbar
Unverwundbar
Beiträge: 1138
Registriert: 31. Jan 2014 00:25
Kontaktdaten:

Re: Unipol Paste zum Aufhübschen.

Beitrag von Marvin K »

gs33 hat geschrieben:Unipol kenne ich als Plexiglaspolitur. Für Metall habe ich es noch nicht ausprobiert, werde ich aber einmal machen. Ein richtiges Patentrezept, wie man verwitterte Zylinder wieder schön bekommt, habe ich leider auch nicht.
Letzte Woche habe ich einen größeren Posten Schlüsselrohlinge gekauft. Eigentlich war das einiges dabei, was man brauchen kann, wobei ich sicher über 90% niemals brauchen werde. Leider haben aber viele Schlüssel Rost angesetzt. Da muss ich auch mal gucken, wie ich die wieder sauber bekomme, so dass man sie verwenden kann.
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass man mit größeren Mengen Schlüsselrohlingen oft kein Glück hat, da sind dann kaum noch gängige Sorten dabei.
Ich möchte nicht wissen, wie viele Schlüsselrohlinge in gut sortierten Schlüsseldiensten vermodern, die wohl nie mehr jemand kaufen wird. Wer braucht heute schon noch einen Rohling für einen Ford Taunus. Wertvoll sind diese Rohlinge aber auch nicht, wie oft im Internet angepriesen, da sie nach wie vor von Börkey, Silca und anderen Herstellern produziert werden.
Letztens hatte Ich Glück gehabt, da habe Ich eine Silca Bravo mit 1000 gängigen Schlüsselrohlingen für 220€ bekommen, gut, musste dafür nach Bochold fahren. Fräser und Spannbacken für meine Bravo rausgetauscht und die Maschine dann an einen guten Freund weitergereicht der die Maschine jetzt reinigen darf. Ansonsten bei Basi die 10 Cent Aktionen abwarten, bis auf die CES CE-7D sind die JMA Rohlinge brauchbar.
Alles Hass auf dieser Welt ist für mich vergessen, wenn ich meinen Kater schnurren höre!

Manfred
Chef Poster
Chef Poster
Beiträge: 97
Registriert: 30. Dez 2018 16:10
Wohnort: Sachsen

Re: Unipol Paste zum Aufhübschen.

Beitrag von Manfred »

(Flugrost) Besteck - da hilft bei mir Alufolie zu einem Ball geknüllt und in Geschirrspüler ins Besteckfach gelegt.
Hält ca. 14 Tage an.

Benutzeravatar
Christian
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Beiträge: 11186
Registriert: 13. Sep 2009 17:17
Eigener Benutzer Titel: Fischfleisch
Wohnort: Essen / RUHR2010
Kontaktdaten:

Re: Unipol Paste zum Aufhübschen.

Beitrag von Christian »

https://www.boerkey.de/keysearch/keyFamily.php?kf=0961
http://shop.basi.eu/html/de/fahrzeug-sc ... -opel.html
https://www.boerkey.de/keysearch/keyFamily.php?kf=0760
gs33 hat geschrieben: .... Wer braucht heute schon noch einen Rohling für einen Ford Taunus. ....
ich glaub Leute die noch einen Opel Rekord oder Ford Taunus haben, werden bei eingesessenen Schlüsseldiensten ohne Probleme Ersatzschlüssel bekommen. Diese schönen Schlüssel hängen wohl noch an vielen dieser Lochwände.

aber ich kann mir vorstellen dass die Rohlinghersteller diese auch früher oder später aus dem Lieferprogramm nehmen. Vielleicht wenn die Restbestände abverkauft sind.
Es gibt nur eine legitime Einstellung

Benutzeravatar
Christian
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Beiträge: 11186
Registriert: 13. Sep 2009 17:17
Eigener Benutzer Titel: Fischfleisch
Wohnort: Essen / RUHR2010
Kontaktdaten:

Re: Unipol Paste zum Aufhübschen.

Beitrag von Christian »

gs33 hat geschrieben: ... Leider haben aber viele Schlüssel Rost angesetzt. ....
Bei Schlüsseln aus Stahl ist dann die Nickelschicht kaputt, somit könnte man sie zwar sauber machen. Jedoch rosten diese dann wieder recht schnell. Verwenden könnte man diese Schlüssel dennoch, auch wenn sie nicht mehr ganz so hübsch sind.
Es gibt nur eine legitime Einstellung

Benutzeravatar
Marinopick
Eigentum
Eigentum
Beiträge: 1509
Registriert: 16. Apr 2017 10:19
Eigener Benutzer Titel: Mathematically Unbreakable

Re: Unipol Paste zum Aufhübschen.

Beitrag von Marinopick »

Hatte heute mal den Edelstahl Schaumlöffel von Uroma mit der Paste behandelt.

Der war vorher so stumpf wie ein Laternenpfahl in der Witterung und stellenweise mit Flugrost
und hinterher sah er aus wie Chrom.

Meine Mutter wollte den nämlich schon wegwerfen und hatte schon einen neuen, der aber längst nicht so toll war.
Die hat sich aber mal gefreut!

Muss man hinterher nur einmal in die Spülmaschine tun, damit die Reste der Paste abgehen.

Da kann kein "Mediashop Wunder Hupifluppizeugs" mithalten.

Gewisse Sachen kosten nun mal Geld. Aber wenn ich überlege, dass man damit bestimmt 2000 Dinge putzen kann, ist das über die Zeit gerechnet echt günstig.

Wegen Dremel: Habe den 4000er hier, aber der jagt seit einiger Zeit einfach hoch, egal wie ich den Regler einstelle. Was das wohl für ein Fehler ist?
Brauche den aber eigentlich eh nie, weil ich für feine Konturen meist Schleifvlies zum Vorreinigen nehme und dann nachpoliere. Bei empfindlicherem geht auch Stahlwolle.
Nicht dieses Edestahlspiralzeug zum Töpfe putzen, sondern dieses richtig wattige Zeug.

Kann man auch prima Fenster mit säubern, da die Mohs Härte von Glas höher als von Stahl ist. Ist gut gegen Vogelschiss usw.
Lockpicking hat was von Superheldentum. Alle freuen sich, wenn man hilft. Aber mit großer Macht geht auch große Verantwortung einher.

Ich muss los, die Platte putzen!"Bastelstube"

Janvi
Graf
Graf
Beiträge: 513
Registriert: 24. Mär 2014 23:49

Re: Unipol Paste zum Aufhübschen.

Beitrag von Janvi »

> Ein richtiges Patentrezept, wie man verwitterte Zylinder wieder schön bekommt, habe ich leider auch nicht.

wir haben hier einen galvanischen Betrieb wo man das Zeugs einfach zum neu vernickeln hinbringt.
Habe ich sogar schon total verrostete Beschläge abgegeben. Die Rostnarben sieht man natürlich noch,
aber ansonsten blitzt wieder alles. Den Rost habe ich zuvor nicht abgemacht, geht dort in der Säurevorbehadlung

Benutzeravatar
gs33
Herzog
Herzog
Beiträge: 399
Registriert: 23. Okt 2008 09:19
Wohnort: Kerpen

Re: Unipol Paste zum Aufhübschen.

Beitrag von gs33 »

Das hört sich interessant an. Ich habe einen Gefahrenschlüssel, den ich gerne neu verchromen lassen würde.

Antworten