Kupplungsauslöser entwickeln

Zerstörungsfreie Schlossöffnung, Fragen zu den verschiedenen Werkzeugen und freier Informationsaustausch

Moderatoren: Retak, Crocheteur

Antworten
Latten-Otto
Frischfleisch
Frischfleisch
Beiträge: 3
Registriert: 28. Jul 2018 11:09
Kontaktdaten:

Kupplungsauslöser entwickeln

Beitrag von Latten-Otto »

Moin Männer!.

Ich bin mit einem Schlüsseldienst selbstständig und fräse des Öfteren Profilzylinder auf. Dies tue ich gerne auf Höhe der Federn, um den Profilzylinder so mit einem Schlüsselrohling zu öffnen. Vorteil hierbei ist selbstverständlich das Auslösen der Kupplung mit Not- und Gefahrenfunktion.
Bei Schließanlagen mit einem Sonderprofil oder bei Profilzylindern, bei denen ich keinen passenden Schlüsselrohling habe, fällt mir das Auslösen der Kupplung recht schwer.

Ich mache mir daher schon länger Gedanken darüber, wie man dieses Auslösen der Kupplung vereinfachen könnte. Meine Idee ist ein Schlüsselrohling, der in jeden handelsüblichen Profilzylinder passt.

Würde es funktionieren, wenn ich aus einem Stück dünnen Blech ein Schlüsselprofil ausfräse, welches durch die flache Bauform immer reinpasst? Ist die Schlüssellänge und die Form der Spitze bei den meisten Profilzylindern identisch?

Ich würde mich über viele Anregungen und Ideen freuen :)

Freundliche Grüße, Christian Brinkmann

Benutzeravatar
mhmh
Unbeschreiblich
Unbeschreiblich
Beiträge: 3267
Registriert: 5. Apr 2006 12:45
Eigener Benutzer Titel: Franzose
Wohnort: bei Muenchen

Re: Kupplungsauslöser entwickeln

Beitrag von mhmh »

Und ein dünner Flachstahl, wie er für Spanner beim Lockpicking verwendet wird, tut es nicht?

Latten-Otto
Frischfleisch
Frischfleisch
Beiträge: 3
Registriert: 28. Jul 2018 11:09
Kontaktdaten:

Re: Kupplungsauslöser entwickeln

Beitrag von Latten-Otto »

So in etwa habe ich mir das auch gedacht. Von einem Flachstahl als Spanner habe ich jedoch noch nichts gehört. :D
In welchen Maßen hättest du den genutzt? Hättest du die Spitze noch in der gewohnten Schlüsselform angeschliffen und einen Tiefenanschlag eingefräst?

Benutzeravatar
Marvin K
Unverwundbar
Unverwundbar
Beiträge: 1138
Registriert: 31. Jan 2014 00:25
Kontaktdaten:

Re: Kupplungsauslöser entwickeln

Beitrag von Marvin K »

Ich habe das Problem mit einem Spanner aus einem Pickset immer gelöst. Einfach die lange Seite reingeschoben und die Kupplung war betätigt und dann gedreht. Wenn es zu schwergängig war noch zusätzlich nen kleinen Schraubendreher zum drehen genommen. Bei Normalprofil immer mit Rohlingen bzw die üblichen Eigenprofile von den Schlüsseldiensten habe Ich auch in der Werkzeugkiste.

Es gibt aber bei Multipick auch ein Gerät dafür. https://shop.multipick.com/de/elektropi ... sausloeser
Alles Hass auf dieser Welt ist für mich vergessen, wenn ich meinen Kater schnurren höre!

Benutzeravatar
mhmh
Unbeschreiblich
Unbeschreiblich
Beiträge: 3267
Registriert: 5. Apr 2006 12:45
Eigener Benutzer Titel: Franzose
Wohnort: bei Muenchen

Re: Kupplungsauslöser entwickeln

Beitrag von mhmh »

Marvin K hat geschrieben:Es gibt aber bei Multipick auch ein Gerät dafür. https://shop.multipick.com/de/elektropi ... sausloeser
Aber das ist doch auch nur ein langer gerader Draht, mit dem man die Kupplung eben hineindrückt.
Daneben setzt man Spanner oder Schraubendreher an und dreht, oder?

Benutzeravatar
Christian
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Beiträge: 11184
Registriert: 13. Sep 2009 17:17
Eigener Benutzer Titel: Fischfleisch
Wohnort: Essen / RUHR2010
Kontaktdaten:

Re: Kupplungsauslöser entwickeln

Beitrag von Christian »

mhmh hat geschrieben:Aber das ist doch auch nur ....
aber mit einem schönen Griff ....

Ich habe dafür auch meist ein Pick genommen, wenn es nicht gerade eines der üblichen Pofile ist. Es ist natürlich schon von Vorteil wenn man anhand des Zylinders vermuten kann wie genau die eingebaute Kupplung funktioniert.
Es gibt nur eine legitime Einstellung

Benutzeravatar
toolix_d
No Reallife
No Reallife
Beiträge: 1318
Registriert: 26. Mär 2007 22:43
Wohnort: zu Hause

Re: Kupplungsauslöser entwickeln

Beitrag von toolix_d »

Latten-Otto hat geschrieben:um den Profilzylinder so mit einem Schlüsselrohling zu öffnen. Vorteil hierbei ist selbstverständlich das Auslösen der Kupplung mit Not- und Gefahrenfunktion.
Bei Schließanlagen mit einem Sonderprofil oder bei Profilzylindern, bei denen ich keinen passenden Schlüsselrohling habe, fällt mir das Auslösen der Kupplung recht schwer.

Würde es funktionieren, wenn ich aus einem Stück dünnen Blech ein Schlüsselprofil ausfräse, welches durch die flache Bauform immer reinpasst?
mhmh hat geschrieben:
Marvin K hat geschrieben:Es gibt aber bei Multipick auch ein Gerät dafür. https://shop.multipick.com/de/elektropi ... sausloeser
Aber das ist doch auch nur ein langer gerader Draht, mit dem man die Kupplung eben hineindrückt.
Daneben setzt man Spanner oder Schraubendreher an und dreht, oder?
Richtig! - Weil der in jedwedes Profil passt. - Da braucht`s nix "Besonderes"!

Latten-Otto
Frischfleisch
Frischfleisch
Beiträge: 3
Registriert: 28. Jul 2018 11:09
Kontaktdaten:

Re: Kupplungsauslöser entwickeln

Beitrag von Latten-Otto »

Mit einem Draht und Schraubendreher mache ich es bis jetzt auch immer, jedoch finde ich es sehr mühsälig und klappt bei mir auch meist erst nach langem Versuchen. Die Kupplung bekomme ich mit einem Draht nicht gut ausgelöst.

SelfLockmaster
Unverzichtbar
Unverzichtbar
Beiträge: 650
Registriert: 7. Jan 2005 18:01
Wohnort: Deutschland

Re: Kupplungsauslöser entwickeln

Beitrag von SelfLockmaster »

Da tut es ein Draht, ein Stück Strassenkehrerborste oder Scheibenwischerfeder am besten.

Vielleicht ist Dein Draht zu gerade ?
Wenn Du unten fräst (übrigens ein sehr löblicher Ansatz um Analgen- Kerne zu retten , mache ich auch so :yes: )
dann versuch mal einen Draht, der an der Spitze leicht abgewinkelt ist. Aber wirklich nur ganz leicht !

Bei mir nehme ich gerne einen meiner selbsgebauten Haken- Picks. Da ist der Verlust nicht so gross, wenn er sich mal festfrisst.
Und den habe ich nach dem Fräsen oft sowieso in der Hand um noch sperrige Federn und Stifte aus der Scherrlinie zu bewegen.

Hand- und Elektro- gepickte Zylinder mit NuG Kupplung brauchen oft noch eine Nachbehandlung mit einen dünnen Draht.
Grosse Werkzeuge sind da unpraktisch weil der bereits gepickte Kern dann zu leicht wieder unbeabsichtigt einrastet.
Einige NuG Kupplungen müssen über die ganze Drehung gedrückt werden, und da ist ein Draht wieder die richtige Wahl.
Und so ein Draht gibt auch super Rückmeldung.

Diese fertig zu kaufenden Kupplungsbetätiger, wird unter dem Namen Fräshilfsschlüssel verkauft, finde ich überflüssig.
Der ist auch mehr für völlig ausgeräumte Kerne gedacht..
Der nimmt mir zu viel Sicht und Raum, um gleichzeitig noch an die Scherrlinie zu kommen und da was nachzudrücken falls nötig.

Gruss
Selflockmaster

Antworten