Zuhaltungen aus Fakes befreien

Zerstörungsfreie Schlossöffnung, Fragen zu den verschiedenen Werkzeugen und freier Informationsaustausch

Moderatoren: Retak, Crocheteur

Antworten
ICHPICKDICHDUABUS
Eroberer
Eroberer
Beiträge: 160
Registriert: 7. Mär 2019 20:22
Wohnort: Nahe Hamburg

Zuhaltungen aus Fakes befreien

Beitrag von ICHPICKDICHDUABUS »

Ich habe mir vor kurzem ein Mauer 70076 gekauft, welches ich versuchen möchte zu öffnen.
Um es für den Anfang etwas einfacher zu machen, habe ich zunächst das Blech, welches die Zuhaltungen zusammen drückt, heraus genommen. Ich habe es auch geschafft, einen HH so anzusetzen, dass tatsächlich der Riegel gespannt wird, das einzige, was sich mir jetzt noch in den Weg stellt, sind die Fakes.
Wie überwindet man die am besten/ Wie sorgt man dafür, dass die Zuhaltungen sich nicht in den Fakes verfangen? Wie befreit man sie wieder, ohne, dass andere Zuhaltungen wieder herunter fallen?
(Ich spanne schon so wenig, noch ein bisschen weniger und die Zuhaltungen halten gar nicht mehr)
Oder gib es da keine wirklich gute Herangehensweise und es braucht einfach noch mehr Geschick?
Dass ich einbrechen kann, heisst noch lange nicht, dass ich das auch tue.

Benutzeravatar
toolix_d
No Reallife
No Reallife
Beiträge: 1318
Registriert: 26. Mär 2007 22:43
Wohnort: zu Hause

Re: Zuhaltungen aus Fakes befreien

Beitrag von toolix_d »

ICHPICKDICHDUABUS hat geschrieben:Ich habe es auch geschafft, einen HH so anzusetzen, dass tatsächlich der Riegel gespannt wird
Der arme Hanseat ...
... hat er sich stark gewehrt?

ICHPICKDICHDUABUS
Eroberer
Eroberer
Beiträge: 160
Registriert: 7. Mär 2019 20:22
Wohnort: Nahe Hamburg

Re: Zuhaltungen aus Fakes befreien

Beitrag von ICHPICKDICHDUABUS »

Ja, hat er.
Wie überwindet man ihn trotzdem?
Dass ich einbrechen kann, heisst noch lange nicht, dass ich das auch tue.

Benutzeravatar
mhmh
Unbeschreiblich
Unbeschreiblich
Beiträge: 3267
Registriert: 5. Apr 2006 12:45
Eigener Benutzer Titel: Franzose
Wohnort: bei Muenchen

Re: Zuhaltungen aus Fakes befreien

Beitrag von mhmh »

Im Prinzip wie beim Picken eines Stiftzylinders mit Spulenstiften.
Im Zweifelsfall beim nächsten Mal für diese Zuhaltung eine andere Höhe probieren.

Antworten