Moderne Sardinenbüchsen

Zerstörungsfreie Schlossöffnung, Fragen zu den verschiedenen Werkzeugen und freier Informationsaustausch zum Thema Lockpicking

Moderatoren: Crocheteur, Retak, Mr. Smith

  • Beitrag 9. Mär 2020 12:10

Moderne Sardinenbüchsen

Hallo zusammen,

in der Klasse der Tresore unterhalb der untersten Schamgrenze, also noch weicher als Schuhkarton, gibt es ja in Baumärkten heutzutage Fortschritt zu bestaunen, nämlich den BASI mySafe mit eingebautem Alarm - der löst z.B. beim Draufschlagen mit Kartoffeln o.ä. und auch bei mehrfacher Falscheingabe des Codes aus.

Nun wollte ich mal schauen, wo BASI den wohl her hat, und bin auf eine Menge sehr hübscher Produkte gestossen:
https://list.tmall.com/search_product.h ... F%D5%CF%E4
https://list.tmall.com/search_product.h ... C%D2%D3%C3

Diese hier sehen den BASI Dingern doch sehr ähnlich: https://delinglianbang.tmall.com/

Ich frage mich wirklich, warum der deutsche Handel in der Billig-Klasse quasi nur hässliches Zeugs anbietet, und nicht mehr davon:
- https://hupaisl.tmall.com/ - die Fa. Tiger aus Shenglong baut hübsche Bolzen ein, das muss ich schon sagen - siehe z.B. auch https://gdp.alicdn.com/imgextra/i1/1990 ... 924726.png
- Oder https://gdp.alicdn.com/imgextra/i1/5953 ... 303221.jpg
- Auch nett: https://detail.tmall.com/item.htm?id=59 ... 2032946812

Schöne Grüße
mh
mhmh
Franzose...
Unbeschreiblich
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 9. Mär 2020 14:48

Re: Moderne Sardinenbüchsen

Hübsch mögen diese Dinger vielleicht sein, wobei diese Hochglanzbilder oftmals täuschen. Aber ansonsten sind die höchstens als Dekoration geeignet. Dies fängt schon damit an, dass eigentlich alle Schränke mit elektronischem Schloss ein billiges chinesisches Schloss als Notzugang haben. So z.B. bei diesem Ding von "Diebold" (ich kann mir nicht vorstellen, dass die Ihren Namen wirklich für sowas hergegeben haben). Auch wenn der Riegel interessant aussieht, dass Ding ist höchstens ein Stahlschrank. Viele dieser Schränke haben auch diesen berüchtigten Resetknopf an der Türseite, welcher sich mittels gebogenen Draht auch bei geschlossener Tür bedienen lässt. Auch die Qualität der Lackierung lässt oft zu wünsche übrig, oft beginnen diese Dinger kurz nach dem Kauf an an allen möglichen Stellen zu rosten.

Zu dem Ding von BASI brauche ich eigentlich ja nichts zu sagen, ich finde es einfach nur zum heulen wenn ich sehe dass manche Händler dieses Ding als "Massiver Safe Tresor" anbieten. Darum bin ich eigentlich froh dass es diese chinesischen Dinger nicht zu uns schaffen, auch wenn es den ein oder anderen Händler gibt der versucht solche Blender bei uns an den Mann zu bringen. Über diese Kisten haben wir ja hier schon mal diskutiert. ;)

BTW: Dieses Ding ist auch herrlich, die Dübel hätten die sich eigentlich sparen können. löl
Piel
Foren ASS
Foren ASS
 

  • Beitrag 9. Mär 2020 15:27

Re: Moderne Sardinenbüchsen

Piel hat geschrieben:dass eigentlich alle Schränke mit elektronischem Schloss ein billiges chinesisches Schloss als Notzugang haben.

Wobei die in China verkauften Schränke zwar natürlich auch - quasi implizit - billige chinesische Notschlösser haben - diese Notschlösser aber teilweise deutlich besser gegen Manipulation schützen, als die bei den in den USA und hierzulande üblicherweise mitverkauften Tubular-Schlösser.
Da haben die Chinesen hübsche Sachen entwickelt, siehe auch hier: https://www.youtube.com/watch?v=9iUjxXJrUcY (unser gemeinsamer Vortrag von der LockCon ist wohl nicht online).
Gegen Zerspanen des Messings sind die allerdings meist nicht so gut geschützt :(
mhmh
Franzose...
Unbeschreiblich
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 9. Mär 2020 16:31

Re: Moderne Sardinenbüchsen

mhmh hat geschrieben:
Piel hat geschrieben:dass eigentlich alle Schränke mit elektronischem Schloss ein billiges chinesisches Schloss als Notzugang haben.

Wobei die in China verkauften Schränke zwar natürlich auch - quasi implizit - billige chinesische Notschlösser haben - diese Notschlösser aber teilweise deutlich besser gegen Manipulation schützen, als die bei den in den USA und hierzulande üblicherweise mitverkauften Tubular-Schlösser.

Nein, zumindest nicht in diesen gelisteten Schränken aus China. Die dort gebräuchlichen Bohrmulden, Kreuz- oder Wafer-Schlösser sind nicht viel schwieriger zu öffnen als die Tubular-Zylinder.

mhmh hat geschrieben:Da haben die Chinesen hübsche Sachen entwickelt, siehe auch hier: https://www.youtube.com/watch?v=9iUjxXJrUcY (unser gemeinsamer Vortrag von der LockCon ist wohl nicht online).
Gegen Zerspanen des Messings sind die allerdings meist nicht so gut geschützt :(

Ja, die haben zum Teil wirklich interessante Sachen, aber die werden nicht in diesen Schränken verbaut. Wirklich interessant an diesem Beitrag ist in meinen Augen nur das Yuema Lock, aber auch dieses ist mir bisher nicht untergekommen. Ich habe mich vor einiger Zeit mal mit diesen chinesischen Schränken beschäftigt, bin aber immer wieder von diesen Notschlössern abgeschreckt worden.
Piel
Foren ASS
Foren ASS
 

  • Beitrag 9. Mär 2020 16:56

Re: Moderne Sardinenbüchsen

Piel hat geschrieben:Ja, die haben zum Teil wirklich interessante Sachen, aber die werden nicht in diesen Schränken verbaut.


Es gibt auf dem chinesischen Schlossmarkt einen ziemlich großen Unterschied zwischen dem, was exportiert wird, und was lokal verkauft wird. Lucas Zhao meinte dazu: "Most locks that come out of China are cheap, but not good. It’s the locks that stay in China that we are going to talk about."

Lokale Ware für China kann man im Wesentlichen nur über chinesische Online-Angebote wie Taobao kaufen, das ist recht aufwändig, aber man bekommt interessante Dinge. Das erklärt aber, warum Dir Yuema noch nicht untergekommen ist. Oder Gold Atom - auch sehr hübsch. Oder der Jiawei rotating disk cylinder: https://www.youtube.com/watch?v=cpxgRlKkaj8

Und viele Wafer-Schlösser, die in China angeboten werden - und die im Übrigen auch in einigen der oben verlinkten Büchsen verbaut sind, kann man eben nicht "mal eben so" picken. Bzgl. der Büchsen meine ich z.B. die hier https://detail.tmall.com/item.htm?id=522999540226
mhmh
Franzose...
Unbeschreiblich
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 9. Mär 2020 19:12

Re: Moderne Sardinenbüchsen

Piel hat geschrieben:
BTW: Dieses Ding ist auch herrlich, die Dübel hätten die sich eigentlich sparen können. löl

Das sieht wirklich nache an Kuchenblech aus. Aber vielleicht ist es ein besonderes Blech ;)
andreasschmunzel
No Reallife
No Reallife
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 9. Mär 2020 19:23

Re: Moderne Sardinenbüchsen

Die Riegelköpfe in zwei Ebenen hab ich bisher nur in antiken Schränken gesehen.
Macht das sonst noch wer?

Ich kann auf der Seite leider nicht das Bild vergrößern, was einen angeschnittenen Kasten darstellt.


@ Mhmh was haben die den Mit ASSA Ably (im Vorspann) zu tun?
andreasschmunzel
No Reallife
No Reallife
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 9. Mär 2020 19:53

Re: Moderne Sardinenbüchsen

mhmh hat geschrieben:Es gibt auf dem chinesischen Schlossmarkt einen ziemlich großen Unterschied zwischen dem, was exportiert wird, und was lokal verkauft wird. Lucas Zhao meinte dazu: "Most locks that come out of China are cheap, but not good. It’s the locks that stay in China that we are going to talk about."

Mag ja sein, ändert aber nichts daran dass in den chinesischen "Tresoren" nur diese billigschlösser verbaut werden. Meist auch noch fest, so dass ein wechseln unmöglich oder sehr aufwändig ist. Darum ging es mir ja ursprünglich. Und dies betrifft auch Tresore für den chinesischen Markt. Die von Dir genannten Zylindern sind so ähnlich wie das Urban Alps Stealth Lock. Es gibt sie zu kaufen, aber sie sind halt recht teuer (für die örtlichen Verhältnisse) und damit sehr selten. Auch in China. Die meisten Menschen dort machen sich in etwa genauso viel Gedanken um ihre Schlösser wie die Menschen in Deutschland. Nämlich gar nicht. ;)

@Andreas: Du meinst diese Dinger, gell? Hier gibt es ein Video der Produktionsstraße. Bei genauerer Betrachtung der Bilder erkennt man aber dass die Qualität nicht einwandfrei ist. Und auch diese Schränke haben wieder ein chinesisches Billigschloss als Notöffnung.

Bild
Bild
Bild
Piel
Foren ASS
Foren ASS
 

  • Beitrag 9. Mär 2020 20:23

Re: Moderne Sardinenbüchsen

Die Preise für die chinesischen Tresortüren bzw. Tresorräume sind ja mal äußerst attraktiv, da könnte man ja auf die Idee kommen sich in seinem Eigenheim ein eigenen Tresorraum zu bauen. Quasi Alternativ zu einem hochwertigen Tresor. Hat immerhin den Vorteil dass man einen Raum nicht so leicht abtransportieren kann. ;) Gut, für eine runde Tresortür muss man etwas länger sparen, aber sie rückt in greifbare Nähe. :D
Piel
Foren ASS
Foren ASS
 

  • Beitrag 9. Mär 2020 20:38

Re: Moderne Sardinenbüchsen

andreasschmunzel hat geschrieben:@ Mhmh was haben die den Mit ASSA Ably (im Vorspann) zu tun?


Jiawei wurde von ASSA ABLOY gekauft, so wie Ikon und dutzende andere lokale Schlosshersteller.
mhmh
Franzose...
Unbeschreiblich
Benutzeravatar
 

Nächste

Zurück zu Lockpicking - die hohe Kunst des Schlossöffnens