Der LockEnpracht stellt sich vor

Zerstörungsfreie Schlossöffnung, Fragen zu den verschiedenen Werkzeugen und freier Informationsaustausch

Moderatoren: Crocheteur, Retak

LockEnpracht
Neuling
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 21. Jan 2021 14:00

Der LockEnpracht stellt sich vor

Beitrag von LockEnpracht »

Hallo Zusammen,

ich bin neu hier und habe gerade angefangen, mich mit Lockpicking zu beschäftigen, deshalb wollte ich mich mal kurz vorstellen.
Mein Name ist Dominik und ich komme aus dem schönen Ostwestfalen.
Zu Weihnachten habe ich ein Lockpicking-Set von meiner Frau bekommen (so eins mit drei durchsichtigen Schlössern) und seitdem übe ich fleißig.
Schon nach relativ kurzer Zeit musste ich feststellen, dass ich mit dem Set aufgrund der Materialstärke der Picks nicht wirklich weiter komme und so habe ich mir noch ein anderes Set besorgt, mit dem ich jetzt auch an handelsüblichen Profilzylindern üben kann.
Diese Woche hatte ich das Glück, kostenlos an einen ganzen Karton ausrangierter Schließzylinder zu kommen ;dance;

Hier mal meine letzten "Opfer":
IMG_20210121_151718.jpg
IMG_20210121_143523.jpg
IMG_20210121_143039.jpg
Die Winkhaus-Zylinder sind für mich als Anfänger aufgrund des riesigen Keyways besonders schön. Da können ja wirklich Spatzen durch fliegen.

So, ich übe jetzt erstmal weiter...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
marillion
Unverzichtbar
Unverzichtbar
Beiträge: 644
Registriert: 31. Mai 2007 19:57
Eigener Benutzer Titel: Vorsicht skeptisch
Wohnort: bei Hamburg

Re: Der LockEnpracht stellt sich vor

Beitrag von marillion »

Hallo Dominik und herzlich willkommen!

Du hast das Set zu Weihnachten bekommen und jetzt schon mindestens einen Winkhauszylinder geöffnet, dass sieht ja schon sehr gut aus.

Viel Spaß beim Weiterüben und Stöbern im Forum!

lg

marillion
Anfängersets gibt es hier >>> Sportshop
Nicht das Richtige dabei? Einfach anfragen: shop@ssdev.org

LockEnpracht
Neuling
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 21. Jan 2021 14:00

Re: Der LockEnpracht stellt sich vor

Beitrag von LockEnpracht »

Ja, Winkhaus habe ich schon ein paar offen. Die machen es mir wegen des großzügigen Keyways und der Tatsache, dass sie zu einer Schließanlage gehört haben, es also mehrere mögliche Stiftpositionen zum öffnen gibt, einfach.
Ich habe in besagtem Karton auch ein paar Abus und zwei Zeiss Ikon, die sich bislang noch wehren. Besonders bei denen von Zeiss tue ich mich schwer, überhaupt ein Feedback zu bekommen. Fühlt sich ein bisschen so an, als wären die Pins in Schaumstoff eingebettet :laugh: Dort spüre ich kein wirkliches "Einrasten".
Angefangen habe ich über Weihnachten mit den Durchsichtigen Schlössern, die allerdings in Sekunden offen waren (kein Wunder, man sieht ja, wann die Pins an der Schergrenze sind) und allen Fahrradschlössern der Familie. Dann habe ich mir nach Weihnachten ein "Hangschloss" von Fackelmann aus dem Lebensmittelgeschäft gekauft (Baumärkte haben ja momentan leider nicht offen), war jedoch relativ enttäuscht, nachdem ich es in etwa einer Minute offen hatte. Also beim großen Buchhändler zwei richtige Hangschlösser besorgt (Burgwächter Alutitan 770/40 und Abus 85/40). Das war der Zeitpunkt, an dem ich mit den Picks nicht mehr weiter gekommen bin und ich mir neue besorgen musste.
Mit den neuen Picks hat sich das Abus auch nicht mehr all zu lange wehren können, das Burgwächter habe ich bisher noch nicht auf bekommen. Der Keyway ist irgendwie fieser...
Diese woche konnte ich dann den besagten Karton mit hauptsächlich Winkhaus, aber auch ein paar Abus, zwei Zeiss Ikon und dem oben abgebildeten Iseo (Schlüsselprofil wie Abus) abstauben...

LockEnpracht
Neuling
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 21. Jan 2021 14:00

Re: Der LockEnpracht stellt sich vor

Beitrag von LockEnpracht »

Das Basi hat auch nicht lange durchgehalten. Aber ein viel einfacheren Schnitt gibt es auch nicht...
IMG_20210122_123028.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
marillion
Unverzichtbar
Unverzichtbar
Beiträge: 644
Registriert: 31. Mai 2007 19:57
Eigener Benutzer Titel: Vorsicht skeptisch
Wohnort: bei Hamburg

Re: Der LockEnpracht stellt sich vor

Beitrag von marillion »

Sauber,

so eine flache Schließung ist super für Impressionstechnik.

Beim Picken kann es schon nervig sein, wenn man alle Stifte so weit runterprügeln muss aber so gleichmässig ist es natürlich ein Geschenk.

lg

marillion
Anfängersets gibt es hier >>> Sportshop
Nicht das Richtige dabei? Einfach anfragen: shop@ssdev.org

LockEnpracht
Neuling
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 21. Jan 2021 14:00

Re: Der LockEnpracht stellt sich vor

Beitrag von LockEnpracht »

Hab heute mal wieder ein bisschen geübt und nun auch ein Abus Buffo auf bekommen.
IMG_20210126_151642.jpg
Mit den "normalen" Abus (wahrscheinlich C73 oder C83) habe ich aber noch so meine Schwierigkeiten.
Ist es normal, dass ich mit den Multipick Standard-Haken (ich glaube 0.6mm) da kaum vernünftig an die Stifte komme, oder stelle ich mich da zu blöd an? Ich habe hier auch noch zwei Haken in 0.4mm, damit geht es besser, aber dafür ist das Feedback nicht so deutlich, außerdem ist die Auswahl bei zwei Hacken (flach und mittel) relativ beschränkt :-)
Also es ist schon möglich, mit den 0.6ern an die Stifte zu kommen, aber Bewegungsspielraum habe ich damit kaum und weiß auch nicht, ob ich gerade die Hinteren Stifte überhaupt tief genug setzen kann.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
l0ckp1ck3r
Chef Poster
Chef Poster
Beiträge: 93
Registriert: 6. Mai 2017 19:59
Eigener Benutzer Titel: La Cucaracha
Kontaktdaten:

Re: Der LockEnpracht stellt sich vor

Beitrag von l0ckp1ck3r »

:respekt: und fleissig weiter üben.
Versuch mal bei deinem Abus den letzten Pin zuerst zu setzen um den Zylinder in Kipp zu bringen, wenn es sich um einen C83/c73 mit alter Bestiftung handelt sollte das funktionieren.
Aus dieser Position dann die Pins nach und nach in Angriff nehmen.

LockEnpracht
Neuling
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 21. Jan 2021 14:00

Re: Der LockEnpracht stellt sich vor

Beitrag von LockEnpracht »

Ich denke, es wird die neue Bestiftung sein, denn der letzte Stift knirscht so beim Setzen.
Wie ist das mit dem Schlüsselprofil? Ist das schon relativ eng oder gibt es da noch viel schlimmere?
Noch habe ich nicht so den Vergleich... Bei den Winkhaus-Zylindern ist ja wirklich viel Platz, das Basi hatte auch einigermaßen Platz, das Buffo war schon etwas enger und das Abus dann noch enger. Jetzt habe ich hier noch ein Zeiss Ikon, was noch enger als das Abus ist... Auf welchem Level sind da so die anderen Hersteller wie BKS oder DOM?

Benutzeravatar
l0ckp1ck3r
Chef Poster
Chef Poster
Beiträge: 93
Registriert: 6. Mai 2017 19:59
Eigener Benutzer Titel: La Cucaracha
Kontaktdaten:

Re: Der LockEnpracht stellt sich vor

Beitrag von l0ckp1ck3r »

Ein C83/C73 (egal ob alt oder neu) sollte das identische Schlüssel-Profil wie ein Buffo haben.
Wenn dein "C83/C73" nicht dem Buffo entspricht ist es keins.

Schau mal hier:
BUFFO
C83 alt
C83 neu

Benutzeravatar
Retak
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Beiträge: 11149
Registriert: 29. Dez 2004 12:00
Wohnort: 16359 Biesenthal

Re: Der LockEnpracht stellt sich vor

Beitrag von Retak »

Beim Abus-Buffo gibts zwei verschiedene. Der ältere hat ein Profil wie früher die TOP- und NOVA- Zylinder, das ist etwas geräumiger, der neuere hat das gleiche Profil wie C73 / C83. Mit dem 0.6 er Pick sollte es (ausser mit dem deep hook) auch beim C83 klappen. Bei BKS und Dom geht der meist auch, für Ikon (N1 und N2 Profil, sowie diverse Sonderprofile) ist er allerdings zu dick.

Antworten