Tresortyp/Hersteller

Hier geht es um Tresor-, Zuhaltungs- und Elektronikschlösser
james
Neuling
Neuling
Beiträge: 6
Registriert: 21. Jan 2021 11:43

Re: Tresortyp/Hersteller

Beitrag von james »

Ich weiss nicht wie die Stahlplatten im inneren mit einander verbunden sind (an den Rändern). Ich dachte es gäbe einen Trick oder sonst irgendeine Möglichkeit zu erkennen um was es sich handelt.

Piel
Community Rückgrat
Community Rückgrat
Beiträge: 936
Registriert: 7. Feb 2017 21:56
Wohnort: Oberbergischer Kreis

Re: Tresortyp/Hersteller

Beitrag von Piel »

mhmh hat geschrieben: 25. Jan 2021 18:17 Wenn das Füllmaterial hinter Stahlplatten ist, kann es doch nicht in Deine Atemluft geraten, oder?
Eben. Mein Onkel hatte ein altes Fertighaus indem großzügig asbesthaltige Dämmwolle als Dämmung verbaut war. Hat aber niemanden gestört, da alles fest verschlossen war. Er war allerdings froh dass er es zu einem guten Preis verkaufen konnte, natürlich wusste der Käufer von der Belastung. Wenn dort nämlich mal was saniert oder umgebaut werden muss wird die Entsorgung richtig teuer.
james hat geschrieben: 25. Jan 2021 18:27 Ich weiss nicht wie die Stahlplatten im inneren mit einander verbunden sind (an den Rändern).
Ich bezweifel ganz stark dass es dort eine Luftzirkulation gibt, somit setzten sich das auch keine Fasern frei. Anders ist dies bei den von mir erwähnten Heizlüftern, die sind natürlich prädestiniert um solche Fasern gut zu verteilen.

Manfred
Haudegen
Haudegen
Beiträge: 110
Registriert: 30. Dez 2018 16:10
Wohnort: Sachsen

Re: Tresortyp/Hersteller

Beitrag von Manfred »

"woran erkennst du, dass es einer aus den 90ern ist? Ich dachte eher, dass es irgendwo in den 60-70ern eingebaut wurde."

Der Besitzer des Schrankes hatte diesen nach eigenen Angaben kurz nach der Eröffnung in den 90ern bei Ho....
in der Flutrinne gekauft. Er hatte damals 2 Druckgussschlüssel dazu, die sich aber in Laufe der Zeit abgenutzt
hatten. Die Schlüssel wollte er nachmachen lassen , aber der Preis war happig und ich hatte noch alte Rohlinge.

Ich habe die Tür ausgebaut und bei den war eine gelbe Matte drin.

Tresorkäufer
Philosoph
Philosoph
Beiträge: 266
Registriert: 28. Nov 2015 19:16
Wohnort: Erlangen

Re: Tresortyp/Hersteller

Beitrag von Tresorkäufer »

Hallo zusammen,

war jetzt recht lange nicht mehr im Forum..... als ich das erste Bild sah dachte ich mir dieser Tresor ist allerspätestens aus den frühen 1980iger Jahren. Denn die sichtbaren Türspalte sind noch sehr klein... spätestens ab Mitte/Ende der 1980iger Jahre wurde zunehmend kostengünstiger produziert und dabei wurden aus Gründen der "Fertigungserleichterung" die Türspalte größer.

Und was wurde jetzt aus der Mineralfaserplatte ?

Gruß
Tresorkäufer

Antworten