Schließzylinder Beratung

Zerstörungsfreie Schlossöffnung, Fragen zu den verschiedenen Werkzeugen und freier Informationsaustausch

Moderatoren: Retak, Crocheteur

Piel
Foren Gott
Foren Gott
Beiträge: 969
Registriert: 7. Feb 2017 21:56
Wohnort: Oberbergischer Kreis

Re: Schließzylinder Beratung

Beitrag von Piel »

TEDClient hat geschrieben: 7. Apr 2021 15:34 Zur Schieberosette: Wie kann ich herausfinden, ob der Schutz der Rosette gut ist? Sollte ich das von der Innenseite demontieren?
Wenn die von der Innenseite montiert ist (mit jeweils zwei Schrauben, eine über und die andere unter dem Schließzylinder), dann handelt es sich nicht um eine Schieberosette. Es kann natürlich sein dass die Rosette auf der Innenseite auch nur aufgeschraubt ist, allerdings verwendet man dafür meist andere Schrauben als bei einer durchverschraubten Rosette.

Bei einer Schieberosette wird der untere Aufbau von außen auf die Tür geschraubt. Anschließend "schiebt" man den oberen Teil mit dem Kernziehschutz auf den unteren Aufbau, dadurch sind die Schrauben dann nicht mehr zugänglich. Wenn dann der Zylinder steckt lässt sich der obere Teil nicht entfernen, da er durch den Zylinder blockiert wird.

Schieberosetten verraten sich oft (aber nicht immer) durch einen Spalt am unteren Ende, so wie auf diesem Bild zu sehen ist. Man kann es auch leicht herausfinden indem man den Zylinder entfernt und die Rosette dann noch oben drückt.

Ohne zu wissen wie die Rosette genau angebracht ist und wie dick z.B. das Material der Türe wird es schwierig etwas zur Sicherheit zu sagen. Ich persönlich würde daher immer zu durchverschraubten Rosetten greifen.

Antworten