Produktneuheit -> EVVA Akura 44: Eine neue Dimension

Zerstörungsfreie Schlossöffnung, Fragen zu den verschiedenen Werkzeugen und freier Informationsaustausch

Moderatoren: Retak, Crocheteur

PanzerknackerAzubi
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 29
Registriert: 31. Dez 2020 11:59

Produktneuheit -> EVVA Akura 44: Eine neue Dimension

Beitrag von PanzerknackerAzubi »

Hallo zusammen,
was haltet ihr vom neuen EVVA Zyinder Akura44?

( https://www.evva.com/de-de/ueber-uns/ne ... dimension/ )


Gruß
PanzerknackerAzubi

Benutzeravatar
mhmh
Unbeschreiblich
Unbeschreiblich
Beiträge: 3416
Registriert: 5. Apr 2006 12:45
Eigener Benutzer Titel: Franzose
Wohnort: bei Muenchen

Re: Produktneuheit -> EVVA Akura 44: Eine neue Dimension

Beitrag von mhmh »

Tja, ich tue mich ein bisschen schwer, das als besondere Neuerung zu erkennen.
In einem Artikel, den ich dazu gesehen habe, wird angepriesen, dass nun neben der Wohnung auch die Haustür mit dem gleichen Schlüssel geöffnet werden kann. Aha.
Und es gibt ihn als Kurzzylinder, um dicke Beschläge zu vermeiden - aber nur ohne Gefahrenfunktion.
Der Kopierschutz ist optional, und dann besteht er ggfs. aus einer Magnetpille... Die ja bestimmt niemand in einen 3D-Druck o.ä. einsetzen kann...

Benutzeravatar
andreasschmunzel
No Reallife
No Reallife
Beiträge: 1486
Registriert: 1. Nov 2012 14:28

Re: Produktneuheit -> EVVA Akura 44: Eine neue Dimension

Beitrag von andreasschmunzel »

Das neue daran scheint erher die Produktion zu sein, und der angeblich geringe Preis.

Benutzeravatar
rondeLoro
Eigner
Eigner
Beiträge: 2109
Registriert: 4. Sep 2012 21:56
Eigener Benutzer Titel: Schlüsselkind
Kontaktdaten:

Re: Produktneuheit -> EVVA Akura 44: Eine neue Dimension

Beitrag von rondeLoro »

Auch für mich tut sich da keine neue Dimension auf. Sieht für mich auf den ersten Blick nach einem flexiblen günstigen Produkt aus. Vermutlich etwas, das sich gut verkaufen lässt.

Piel
Unverwundbar
Unverwundbar
Beiträge: 1015
Registriert: 7. Feb 2017 21:56
Wohnort: Oberbergischer Kreis

Re: Produktneuheit -> EVVA Akura 44: Eine neue Dimension

Beitrag von Piel »

mhmh hat geschrieben: 28. Sep 2021 12:49 Tja, ich tue mich ein bisschen schwer, das als besondere Neuerung zu erkennen.
In einem Artikel, den ich dazu gesehen habe, wird angepriesen, dass nun neben der Wohnung auch die Haustür mit dem gleichen Schlüssel geöffnet werden kann. Aha.
Wahnsinn. Nie mehr für jede Türe einen eigenen Schlüssel mit rum schleppen müssen. löl
mhmh hat geschrieben: 28. Sep 2021 12:49
Und es gibt ihn als Kurzzylinder, um dicke Beschläge zu vermeiden - aber nur ohne Gefahrenfunktion.
Es wird immer besser. Gab es doch bisher nur Zylinder mit mindestens 31mm Außenlänge.
mhmh hat geschrieben: 28. Sep 2021 12:49 Der Kopierschutz ist optional, und dann besteht er ggfs. aus einer Magnetpille... Die ja bestimmt niemand in einen 3D-Druck o.ä. einsetzen kann...
Kurz gesagt: Alter Wein in neuen Schläuchen.

Mal ganz ehrlich? Ein Bohrmuldensystem mit zehn passiven Stiften und sechs aktiven Stiften, davon alle gefedert und ohne seitliche Sperrleiste, was den Zylinder theoretisch anfällig für Schlagschlüssel macht? Was daran neue Dimensionen sein sollen erschließt sich mir auch nicht. Ich vermute mal EVVA will mit dem Akura 44 das unterste Preissegment abdecken, so wie Winkhaus mit dem N-Tra.

Janvi
Kaiser
Kaiser
Beiträge: 572
Registriert: 24. Mär 2014 23:49

Re: Produktneuheit -> EVVA Akura 44: Eine neue Dimension

Beitrag von Janvi »

Oder der Basi BM oder wenn man die zweite Passivebene nicht selbst reinpfriemeln will der T250 oder der Abus XP20 oder oder. So ein Teil hat wohl jeder Schlüsselhändler unter irgend einem Modell laufen und die Strategen bei EVVA haben wohl erkannt daß sie Marktanteile verlieren wenn sie zu gut sind. Vermutlich ist eben mal wieder erfolgreich ein Container aus China hier angekommen. Interessant sind natürlich die Preise und mal warten obs die Teile bis in 5 Jahren noch immer in allen Längen zu kaufen gibt. Das modulare System hat zugegebenermassen nicht jeder der vorstehenden Modelle. Eine Stückzahl von 6000 Stück/Monat reist mich hingegen nicht vom Hocker. Da soll es Schliessanlagen geben die das schon in einer einzigen Anlage verbaut haben.

Wie EVVA damit werben kann daß der Schlüssel auch am Briefkasten passen soll ist mir ein Rätsel. Da gibt es namhafte deutsche Hersteller mit wesentlichem Marktanteil (RENZ) die noch immer keinen Halbzylinder für Briefkasten anbieten können. Ruft man dort an und beschwert sich, erzählt einem der Konstrukteuer daß das nicht so einfach geht...

Benutzeravatar
mhmh
Unbeschreiblich
Unbeschreiblich
Beiträge: 3416
Registriert: 5. Apr 2006 12:45
Eigener Benutzer Titel: Franzose
Wohnort: bei Muenchen

Re: Produktneuheit -> EVVA Akura 44: Eine neue Dimension

Beitrag von mhmh »

Na, im Zweifelsfall muss halt Überfalle und EVVA Hangschloss an den Kasten ;)
Aber kleine Hebelzylinder für Briefkästen werden sie schon auch bauen.

markus_s
Haudegen
Haudegen
Beiträge: 126
Registriert: 13. Jun 2010 16:56

Re: Produktneuheit -> EVVA Akura 44: Eine neue Dimension

Beitrag von markus_s »

Ich hab ihn mir auch angesehen und mich über die Dinge gewundert.

Was auch auffällt ist, dass von vielen EVVA Modellen bald das Patent ausläuft, und bis auf diesen Akura kein wirklicher Zylinder existiert, den man heute mit einer langen Laufzeit bis zB 2036 oder 2038 bekommen kann.

Nur bei DOM hab ich zB den Teco (2038), Twido oder Twinstar (beide 2036) gefunden, bei denen es länger läuft. Wobei da der Teco nur diese gestanzte Aussparung hat, aber keine Sperrleisten.

Benutzeravatar
rondeLoro
Eigner
Eigner
Beiträge: 2109
Registriert: 4. Sep 2012 21:56
Eigener Benutzer Titel: Schlüsselkind
Kontaktdaten:

Re: Produktneuheit -> EVVA Akura 44: Eine neue Dimension

Beitrag von rondeLoro »

Bei EVVA hat der 4KS Patentlaufzeit bis 2035.

markus_s
Haudegen
Haudegen
Beiträge: 126
Registriert: 13. Jun 2010 16:56

Re: Produktneuheit -> EVVA Akura 44: Eine neue Dimension

Beitrag von markus_s »

Okay stimmt, hatte ich überlesen bzw den 4 KS gedanklich sowieso außen vor gelassen, nachdem ich im Thread "Frage: EVVA 4KS oder ICS für EFH" gelesen hatte :-) Und der ICS ist wieder nur bis 2029, also rund 7 Jahre.

Antworten