Kupplung defekt

Zerstörungsfreie Schlossöffnung, Fragen zu den verschiedenen Werkzeugen und freier Informationsaustausch

Moderatoren: Retak, Crocheteur

Antworten
StullenAndy
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 17. Jan 2015 15:18

Kupplung defekt

Beitrag von StullenAndy »

Moin,
ich habe da mal eine Frage an die Fachleute.
Ich habe drei vermutlich manipulierte Schließzylinder der Marke Winkhaus. Alle drei wurden nach meiner Einschätzung gepickt oder mit Schlagschlüssel geöffnet. Bei einem ist wohl dadurch die Kupplung kaputt gegangen. Der Zylinder lässt sich schließen, aber man kann jetzt den Riegel per Hand reindrücken.

Was kann da passiert sein?
Bilder gibt es in diesem Fall nicht aus Datenschutzgründen.
Erklärungen zu diesem Phänomen auch gerne als PN.


Andreas

Benutzeravatar
Lock68BN
Philosoph
Philosoph
Beiträge: 252
Registriert: 31. Dez 2013 17:58
Wohnort: BONN
Kontaktdaten:

Re: Kupplung defekt

Beitrag von Lock68BN »

Wenn du den Riegel per Hand reindrücken kannst , hat das Schloss ein Defekt und nicht dein Zylinder . :yes:

Benutzeravatar
Retak
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Beiträge: 11193
Registriert: 29. Dez 2004 12:00
Wohnort: 16359 Biesenthal

Re: Kupplung defekt

Beitrag von Retak »

Vielleicht meint er ja, dass sich der Schliessbart frei drehen lässt. Bei Winkhäuslern mit N+G Kupplung ist das normal, der Schliessbart ist bei denen nur dann mit dem Kern gekoppelt, wenn der Schlüssel eingesteckt ist.

StullenAndy
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 27
Registriert: 17. Jan 2015 15:18

Re: Kupplung defekt

Beitrag von StullenAndy »

Aber dieser Defekt ist zusammen mit dem manipulativen Öffnen des Zylinders aufgetreten, wie kann das sein.
Ist leider nicht mein Schloß, daher kann ich es nicht zerlegen.

Und Schließbart frei drehen ist nicht gemeint. Das Schloß wird abgeschlossen bei geöffneter Tür und man kann den Riegel ohne Kraftanstrengung ganz einfach reindrücken. Das aber nur bei einer von drei unberechtigt geöffneten Türen. Ich vermute daher, dass da ein Defekt aufgetreten ist.

Andreas

Benutzeravatar
Lock68BN
Philosoph
Philosoph
Beiträge: 252
Registriert: 31. Dez 2013 17:58
Wohnort: BONN
Kontaktdaten:

Re: Kupplung defekt

Beitrag von Lock68BN »

:wall: Das habe ich dir doch OBEN geschrieben.

Wenn du die Tür abschließt und du den Riegel mit der Hand wieder so reinschieben kannst, ist mit hoher Wahrscheinlichkeit die Nase vom Verriegelungsblech abgerissen.
Dann solltest du das Schloss vielleicht zwei mahl Abschließen , wenn du dann den Riegel immer noch komplett reinschieben kannst ist diese Nase mit Sicherheit abgerissen.
Wenn das nicht der fall ist solltest du mahl am Zylinder die Schließnase kontrollieren , dann ist diese wahrscheinlich abgenutzt und bringt den Rigel nicht mehr in die richtige Position .

SelfLockmaster
Unverzichtbar
Unverzichtbar
Beiträge: 653
Registriert: 7. Jan 2005 18:01
Wohnort: Deutschland

Re: Kupplung defekt

Beitrag von SelfLockmaster »

Wenn der Riegel eingedrückt werden kann ist die Zuhaltung defekt.

Mögliche Ursachen gibt es da einige.

Zuhaltungsfeder gebrochen
Verfestigtes Fett was die Zuhaltung im entriegelten Zustand festkleben läßt
Die Zuhaltung gleitet aufgrund von Verschleiss der Führung nicht mehr zurück in Sperrposition

Da hilft nur das Schloss aufzumachen und mit etwas technischem Verstand sieht man was Sache ist.
Aber wie immer bei solchen Arbeiten gilt, Immer hübsch die Nuss sichern und Schutzbrille tragen.

Grüsse SLM

Online
naturelle
Unverwundbar
Unverwundbar
Beiträge: 1017
Registriert: 17. Jun 2012 20:52

Re: Kupplung defekt

Beitrag von naturelle »

SelfLockmaster hat geschrieben: 14. Okt 2021 13:39Schutzbrille tragen.
!!!
Sozialismus ist, wenn die Faulen den Armen das Essen wegessen und dabei die, die es bezahlen, als asozial beschimpfen.

Antworten