Alter Safe, unbekannter Schlüssel

Zerstörungsfreie Schlossöffnung, Fragen zu den verschiedenen Werkzeugen und freier Informationsaustausch

Moderatoren: Retak, Crocheteur

Antworten
mininvasive
Frischfleisch
Frischfleisch
Beiträge: 2
Registriert: 15. Sep 2021 11:17

Alter Safe, unbekannter Schlüssel

Beitrag von mininvasive »

Hallo,
Anbei ein paar Bilder eines privaten Tresors, der geöffnet werden will. Vorweg, die Öffnung soll natürlich zerstörunsfrei und dann eine Restaurierung folgen. Meine Recherchen brachten uns mittlerweile zur eigentlichen Funktionsreihenfolge der Schlösser und wo das Riegelwerk eingreift.
Die 2 äußersten Schlösser sind normale Bartschlosser und sollten ein kleineres Problem darstellen. Interessant ist das mittlere Schloss, ein sog. Steck-oder Stechschloss. Da ich den Aufbau dieses Schlosses nicht kenne, ist auch die Frage, ob hier ein picking überhaupt möglich ist??
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
vandefun
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 13
Registriert: 21. Apr 2016 01:42

Re: Alter Safe, unbekannter Schlüssel

Beitrag von vandefun »

Servus. Sende einen Gruß von Wien nach Wien.
Der Eintrag ist zwar schon älter, da ich aber nicht gesehen habe dass es hier Response gab, vielleicht kann ich Dir noch ein paar Tipps geben.
Vorweg, schaue einmal auf einen älteren Beitrag von mir: https://www.koksa.org/viewtopic.php?f=2 ... 51#p202351. Ich bin damals vor einem ähnlichem Thema gestanden. Der Schlüssel ist ein sogenannter Stechschlüssel, wobei der auf dem Foto den fripa10 gepostet hat, wirklich unglaublich gut ausschaut.
Der Tresor dürfte ähnlicher Bauart und Jahre sein - etwa 1890 - 1920!?
Ich habe aus dem östlichen Ausland, mal ein paar Leute getroffen die konten den Tresor öffnen. Es gibt etwa fünf "Pins" zu drücken. Was es hier möglicherweise braucht ist gutes Licht, gut positioniert (Lichtleiter geht auch) und eine zweite Person für das zusätzliche drücken der Pins. Das war zumindest meine Erfahrung. Vielleicht geht es auch anders...
The holy good fellow...

Antworten