Plättchenzylinder EK333 unbauen

Zerstörungsfreie Schlossöffnung, Fragen zu den verschiedenen Werkzeugen und freier Informationsaustausch

Moderatoren: Retak, Crocheteur

Antworten
dieserzwerg
Meister
Meister
Beiträge: 66
Registriert: 20. Dez 2018 11:27

Plättchenzylinder EK333 unbauen

Beitrag von dieserzwerg »

Hallo zusammen,

auf Geschäftsreise Mal wieder auf so ein kleines Bastelprojekt gekommen und brauchte ne kleine Hilfestellung. Ich hab mehrere von den abschließbaren Vorreibern mit der Schließung EK333 den halt jeder "Depp" (ich auch löl ) am Schlüsselbund hat. Würde gerne zwei drei davon umcodieren, am geilsten wäre mit HS über die zweite Reihe der Plättchen abgefragt.
Jetzt hab ich den auseinandergebaut und festgestellt dass die Plättchen fest verbaut sind. Hat jemand Erfahrung wie man die zerstörungsfrei rausbekommt und das ganze macht? :confused:

(Auf dem Foto das männlichste aller Pflaster bitte gekonnt ignorieren, in der Familienpackung ist eben auch sowas dabei löl )

Danke schonmal für eure Hilfe und Grüße

Zwerg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Zuletzt geändert von dieserzwerg am 19. Mai 2022 17:05, insgesamt 1-mal geändert.

fripa10
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Beiträge: 6467
Registriert: 1. Apr 2010 18:14
Eigener Benutzer Titel: .

Re: Plätzchenzylinder EK333 unbauen

Beitrag von fripa10 »

"Fest verbaut" meint sicherlich nur, daß die Plättchen nicht herausfallen, wenn man den Zylinderkern ausgebaut hat. An einer Seite haben diese Plättchen eine kleine Nase, unter der die Feder sitzt. Dort mußt Du mal gucken, da ist der Schlitz oben etwas zusammengedrückt, so daß die Federn die Zuhaltungen nicht herauswerfen können. Diese Verengung mußt Du wieder mit einem flachen Schraubendreher aufweiten und schon gehen die Dinger raus. Für die ordnungsgemäße Schließfunktion ist es nicht nötig, nach dem Verändern der Plättchenanordnung das wieder zu verengen, lasse einfach den Schlüssel stecken, bis der Kern im Gehäuse eingebaut ist.

Benutzeravatar
Retak
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Beiträge: 11255
Registriert: 29. Dez 2004 12:00
Wohnort: 16359 Biesenthal

Re: Plätzchenzylinder EK333 unbauen

Beitrag von Retak »

Wie das jetzt speziell bei den Emka/Dirak Zylindern ist, weiss ich nicht, aber bei manchen (Lehmann) kann man die Plättchen auch mit einem flachen Schraubendreher vorsichtig von unten rausdrücken, die haben nur eine kleine Rastnase, die hinter einen Vorsprung im Zylinderkern greift, aber bei leichtem Druck abgleitet (dabei geht nix kaputt, beim wiedereinsetzen schnappen die wieder ein).

dieserzwerg
Meister
Meister
Beiträge: 66
Registriert: 20. Dez 2018 11:27

Re: Plätzchenzylinder EK333 unbauen

Beitrag von dieserzwerg »

Dann sage ich euch beiden schon Mal vielen Dank für eure Hilfe :unwuerd:
Hab die Plättchen rausgedrückt, die Nase ist hier an der Seite und rastet beim Eindrücken automatisch wieder ein. Ziemlich praktisch in meinen Augen.

Hab jetzt Mal die Staubkappe abgenommen und festgestellt, das wird wahrscheinlich nichts mit der HS Abfrage auf der rechten Seite, da ist das Profil eingearbeitet ( und ich weiß Grad gar nicht ob es das überhaupt als Rohling gegeben hätte)

In diesem Fall kann man die HS Schließung ja nur über fehlende Plättchen realisieren, sehe ich das richtig?

Wäre zwar schade, aber das wird jetzt nichts riesiges, von dem her kann ich damit leben, da geht's vorallem darum, die 1. Gelegenheit abzuwehren.

Hab mir Mal Gedanken zum bestiften gemacht, weiß aber nicht ob ich da nen Denkfehler hab. :confused:

Wenn ich nur die Originalen Plättchen nehme, habe ich drei Einschnitttiefen:
1 = Ungeschnitten
2 = halbe Tiefe
3 = am meisten eingeschnitten

Zylinder 1: 132frei2
Zylinder 2: 13frei12

HS: 13212
ES1: 132(3)2
ES2: 13(3)12

Die Zahlen in der Klammer sind die freien Abfragen im jeweiligen Schlüssel. Hier hab ich die 3 gewählt, dass kein Runterfeilen möglich ist, was zwar nicht vorkommen wird, aber man will ja seine erste "Schließanlage" sinnvoll planen.

Was sagt ihr dazu?

Gruß
Zwerg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

fripa10
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Beiträge: 6467
Registriert: 1. Apr 2010 18:14
Eigener Benutzer Titel: .

Re: Plätzchenzylinder EK333 unbauen

Beitrag von fripa10 »

Ganz ehrlich? Der Sicherheitswert dieses Schlosses ist ohnehin fast bei Null, selbst bei voller Bestückung mit allen Zuhaltungen. Wenn Du deren Zahl nun auch noch für eine Spielerei verringern willst, kannste die Zuhaltungen auch gleich ganz weglassen. :)

dieserzwerg
Meister
Meister
Beiträge: 66
Registriert: 20. Dez 2018 11:27

Re: Plätzchenzylinder EK333 unbauen

Beitrag von dieserzwerg »

Das der Sicherheitswert gleich null ist, ist mir klar. Das kommt in Edelstahlkästen in die ich Funkverstärker einbauen werde für Zeltlager. Da muss keine Sicherheit her, es soll nur nicht von den Kids verstellt werden oder auch den ein oder anderen Helfern nicht rumgefummelt werden. Ich weiß von mehreren dass ein EK333 immer dabei ist, und der soll nicht passen. Da wird keiner mit einem Picking Set oder sonstwas dastehen.

Und weiter soll es einfach mein Verständnis im Thema Schließzylinder etc. Weiterbringen.

Ich wollte nur wissen ob ich einen Denkfehler habe oder nicht :)

Gruß
Zwerg

Antworten