Austausch altes Wilka Haustürschloss / Schließzylinder

Zerstörungsfreie Schlossöffnung, Fragen zu den verschiedenen Werkzeugen und freier Informationsaustausch

Moderatoren: Retak, Crocheteur

Stane
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 7. Jul 2022 11:40

Austausch altes Wilka Haustürschloss / Schließzylinder

Beitrag von Stane »

Hallo zusammen,

ich komme leider nicht weiter und hab die Hoffnung, dass hier jemand helfen kann. :)

Vor ein paar Tagen ist mir die Spitze meines Haustürschlüssels abgebrochen. Das Schloss funktioniert zwar noch mit den anderen Schlüsseln, hakt aber manchmal und gestern hat es beim Aufschließen "durchgedreht", so dass ich von außen die Tür nicht mehr öffnen konnte.

Jetzt klappts zwar wieder aber das ist mir dann doch etwas gefährlich und ich würde gern das Schloss / den Schließzylinder austauschen. Leider funktioniert es nicht so, wie ich es in Youtube Videos gesehen habe.

Es ist ein relativ altes Wilka Schoss.
1.PNG
Ich habe die Schraube unter dem Schließbolzen rausgedreht, der Schließzylinder lässt sich aber nicht herausziehen oder -drücken.

Kann mir jemand sagen was ich falsch mache und wie ich diesen alten Schließzylinder auswechseln kann?
Muss ich vielleicht diese Plastikkappe, die Innen auf dem Schloss sitzt abmachen? Das habe ich versucht und sie sitzt sehr fest, so dass ich Angst hatte etwas kaputtzumachen, wenn ich mit zu viel Kraft dran hebele....
4.PNG
Gibt es bei diesem Wilka Schloss vielleicht einen anderen Trick?

Ihr seid meine letzte Hoffnung, sonst muss ich wohl den Schlüsseldienst beauftragen - vielen Dank für eure Hilfe!!

LG
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Piel
Unverwundbar
Unverwundbar
Beiträge: 1117
Registriert: 7. Feb 2017 21:56
Wohnort: Oberbergischer Kreis

Re: Austausch altes Wilka Haustürschloss / Schließzylinder

Beitrag von Piel »

Ich selbst kenne mich mit Türen nicht so gut aus, aber ich vermute Anhand der Fotos dass es eine Tür mit umlaufender Verriegelung ist (z.B. Biffar). Dort werden oft Schließzylinder mit Doppelnocken oder Zahnradnocken verbaut. Diese lassen sich nicht so einfach entfernen wie ein Zylinder mit einer einzelnen Schließnase. I.d.R. muss der innen-liegende Beschlag bzw. die Abdeckung des Innenschilds entfernt werden. Dazu kommt noch dass einige dieser Türen eine Sicherung haben, welche das Einstecken eines neuen Zylinders verhindern.

Hier gibt es eine Übersicht über verschiedene Formen von Nocken bei Schließzylindern: https://www.schliessanlage.de/lexikon/nocken/

Hier wird erklärt, wie man bei einer Biffar-Tür den Schließzylinder wechselt, und was es mit dieser Sicherung auf sich hat: Schließzylinder aus Biffar Tür ausbauen / austauschen

Aber bevor Du loslegst wartest Du besser noch ein wenig, ich bin mir sicher dass sich noch jemand aus dem Forum meldet mit mehr Ahnung von Türen. ;)

Stane
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 7. Jul 2022 11:40

Re: Austausch altes Wilka Haustürschloss / Schließzylinder

Beitrag von Stane »

Ganz herzlichen Dank schonmal für deine Antwort.

Benutzeravatar
Gegenzuhaltung
Kaiser
Kaiser
Beiträge: 598
Registriert: 10. Sep 2010 23:26
Wohnort: Berlin

Re: Austausch altes Wilka Haustürschloss / Schließzylinder

Beitrag von Gegenzuhaltung »

Meine ganz persönliche Meinung dazu:

Man muss nicht alles können und alles wissen. Was hier gefragt ist, ist zwar keine Geheimwissenschaft und fast alles ist, wenn man weiß, wie es geht und es täglich macht, ganz einfach.
Es ist aber auch keine Schande, Fachleute in Anspruch zu nehmen. Handwerker sind im Moment zwar schwer zu finden, aber es ist ja wohl auch noch nicht akut.
Die Haustür galt vor 40 Jahren wahrscheinlich als ziemlich sicher, liegt aber heute weit hinter dem Stand der Technik zurück. Ich würde mal darüber nachdenken, ob das jetzt nicht Anlass sein könnte, sie wenigstens etwas überarbeiten zu lassen. Außen fehlt schon die Deckrosette, der Stoßgriff ist verschlissen, der Zylinder eigentlich auf beiden Seiten zu kurz.
Ich würde durch einen Tischler (nicht durch einen Schlüsseldienst) die Mehrfachverriegelung mit den Rollzapfen durch eine mit Schwenkriegeln ersetzen und Beschläge und Zylinder erneuern lassen. Es können ja sogar wieder die grünen von HEWI sein, die sind ja vermutlich im ganzen Haus. Die Außenrosette sollte dann aber auch einen Kernschutz haben.
Frag doch einfach mal bei einem Tischler in Deiner Nähe, aber nicht telefonisch, sondern persönlich.

Benutzeravatar
distiller
Graf
Graf
Beiträge: 440
Registriert: 28. Aug 2009 17:52

Re: Austausch altes Wilka Haustürschloss / Schließzylinder

Beitrag von distiller »

Gegenzuhaltung hat es perfekt beschrieben.
Ich habe selber schon Schließzylinder an solchen Türen getauscht, das ging eigentlich ganz normal.
Ich würde hier genau das gleiche machen lassen: Tischler beauftragen, eine neue MFV mit Schwenkriegeln einbauen (die haben nämlich auch eine begrenzte Lebensdauer -- Zinkdruckgusszahnrädchen..) und zusätzlich die Außenrosette aufhübschen. HEWI bietet die gleichen stoßgriffe und die Außenrosetten ja noch an.

Stane
Neuling
Neuling
Beiträge: 5
Registriert: 7. Jul 2022 11:40

Re: Austausch altes Wilka Haustürschloss / Schließzylinder

Beitrag von Stane »

Vielen Dank schonmal für eure Tipps und euren Rat.

Ich muss aber leider dazu sagen, dass uns das Haus nicht gehört und wir zur Miete wohnen und der Vermieter eher "ungern investiert".

Am liebsten würde ich das Problem deswegen selbst lösen. Wenn ihr meint dass ich das als Laie nicht hinbekomme, würde ich auch einen Schlosser beauftragen....Mit wieviel €€ muss man da denn so rechnen?

LG

Benutzeravatar
mhmh
Unbeschreiblich
Unbeschreiblich
Beiträge: 3590
Registriert: 5. Apr 2006 12:45
Eigener Benutzer Titel: Franzose
Wohnort: bei Muenchen

Re: Austausch altes Wilka Haustürschloss / Schließzylinder

Beitrag von mhmh »

Dass Du den Schlüssel vor dem Herausnehmen des Schließzylinders leicht drehen musst, damit die Schliessnase unten und nicht im Weg steht, weisst Du aber, oder?

fripa10
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Beiträge: 6489
Registriert: 1. Apr 2010 18:14
Eigener Benutzer Titel: .

Re: Austausch altes Wilka Haustürschloss / Schließzylinder

Beitrag von fripa10 »

User mhmh dürfte den Nagel auf den Kopf getroffen haben, denn wenn es sich um einen Profilzylinder mit Schließnase handelt, also die Standardausführung, dann ragt die Schließnase bei senkrecht stehendem oder abgezogenem Schlüssel seitlich schräg aus dem Zylinder heraus und daher läßt sich der Zylinder dann nicht herausnehmen.

Drehe also den Schlüssel etwa eine achtel Umdrehung aus der Schlüsselabzugsposition heraus, ggf. drehe dort ein wenig hin und her und versuche dann den Zylinder herauszuziehen. Es ist nicht vorhersagbar, zu welcher Seite der Schlüssel dabei gedreht werden muß, das muß man einfach ausprobieren.

Piel
Unverwundbar
Unverwundbar
Beiträge: 1117
Registriert: 7. Feb 2017 21:56
Wohnort: Oberbergischer Kreis

Re: Austausch altes Wilka Haustürschloss / Schließzylinder

Beitrag von Piel »

@fripa, @mhmh: Dass war auch so einer meiner ersten Vermutungen, aber in den meisten Youtube-Videos wird auf dieses Problem eingegangen. Aber natürlich kenne ich nicht alle. ;)

fripa10
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Beiträge: 6489
Registriert: 1. Apr 2010 18:14
Eigener Benutzer Titel: .

Re: Austausch altes Wilka Haustürschloss / Schließzylinder

Beitrag von fripa10 »

Versuch macht kluch. :)

Antworten