Mal wieder eine Beratung - aber mit vielen Gedanken

Zerstörungsfreie Schlossöffnung, Fragen zu den verschiedenen Werkzeugen und freier Informationsaustausch

Moderatoren: Retak, Crocheteur

fripa10
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Beiträge: 6502
Registriert: 1. Apr 2010 18:14
Eigener Benutzer Titel: .

Re: Mal wieder eine Beratung - aber mit vielen Gedanken

Beitrag von fripa10 »

Heintke hat geschrieben: 5. Aug 2022 18:31 ... den dp11 finde ich aber in keinem Shop. Ist dieser nur über den Fachhandel zu erwerben?
Fachhandel sowieso, das ist kein Baumarktartikel. Der dp11 ist eine bessere Version des dp10 und kostet etwas mehr, vermutlich begnügen sich die meisten Käufer mit dem dp10, so daß die Händler den dp11 nur auf Kundenwunsch beschaffen. Einfach nachfragen.

binauchhier
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 22
Registriert: 4. Jun 2020 11:11

Re: Mal wieder eine Beratung - aber mit vielen Gedanken

Beitrag von binauchhier »

Damit du nicht bei jedem Zylindertausch (und glaube mir, bei Kindern kommt der eher früher als später) den Aufpreis für den Kernziehschutz zahlen musst: Frage doch einmal deinen Fensterbauer, ob sich eine Rosette mit Kernziehschutz verbauen lässt, am besten eine von ihnen verschraubte und keine Schieberosette. Ja, der Türrahmen ist schmal - aber eventuell hat er etwas in Angebot.

Edit: das geht natürlich nur, wenn dir die Tür gehört

Heintke
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 11
Registriert: 4. Aug 2022 07:21

Re: Mal wieder eine Beratung - aber mit vielen Gedanken

Beitrag von Heintke »

fripa10 hat geschrieben: 5. Aug 2022 22:29 Fachhandel sowieso, das ist kein Baumarktartikel. Der dp11 ist eine bessere Version des dp10 und kostet etwas mehr, vermutlich begnügen sich die meisten Käufer mit dem dp10, so daß die Händler den dp11 nur auf Kundenwunsch beschaffen. Einfach nachfragen.
Der Fachhändler war überfragt :laugh:
Stattdessen hat er mir was ganz neues angeboten:
Abus EC660
Abus XP20S
DOM ix Twido

Kann jemand etwas zu den drei weiteren Alternativen sagen? Beim DOM würde es sinnvoller sein, direkt den TwinStar zu nehmen, oder?

fripa10
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Beiträge: 6502
Registriert: 1. Apr 2010 18:14
Eigener Benutzer Titel: .

Re: Mal wieder eine Beratung - aber mit vielen Gedanken

Beitrag von fripa10 »

Das ist ja ein toller Fachhändler. Dann suche Dir einen per Google und kaufe den Zylinder über einen Verwandten oder Freund mit anderer Adresse im Web. Der Händler, der einen ASSA dp10 hat, der beschafft Dir auf Wunsch auch den dp11. Oder Du begnügst Dich mit dem dp10, der ist auch schon mehr als gut. Hier wäre schon mal einer: https://www.wplusm.de/katalog/assa-ablo ... dp10-21725

Heintke
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 11
Registriert: 4. Aug 2022 07:21

Re: Mal wieder eine Beratung - aber mit vielen Gedanken

Beitrag von Heintke »

fripa10 hat geschrieben: 10. Aug 2022 23:28 Das ist ja ein toller Fachhändler. Dann suche Dir einen per Google und kaufe den Zylinder über einen Verwandten oder Freund mit anderer Adresse im Web. Der Händler, der einen ASSA dp10 hat, der beschafft Dir auf Wunsch auch den dp11. Oder Du begnügst Dich mit dem dp10, der ist auch schon mehr als gut. Hier wäre schon mal einer: https://www.wplusm.de/katalog/assa-ablo ... dp10-21725

Ich habe jetzt ein Angebot für das dp11, knapp 240 € mit 10 Schlüsseln. Was ich mich nur frage ist ob es sinnvoll ist einen Zylinder zu kaufen, dessen Patentschutz in 1 1/2 Jahren abläuft. Was bedeutet das konkret für mich als Besitzer eines solchen Zylinders?

Benutzeravatar
mhmh
Unbeschreiblich
Unbeschreiblich
Beiträge: 3615
Registriert: 5. Apr 2006 12:45
Eigener Benutzer Titel: Franzose
Wohnort: bei Muenchen

Re: Mal wieder eine Beratung - aber mit vielen Gedanken

Beitrag von mhmh »

Der Patentschutz hindert Dritte daran, gewerblich Nachschlüssel herzustellen - der Patentinhaber könnte sie verklagen.
Das heißt aber nicht automatisch, dass jemand das nach Ablauf des Patentschutzes anbieten wird, es könnte z.B. kommerziell trotzdem keinen Sinn machen, weil zu aufwändig, zu selten, …
Anderseits umgehen manche Anbieter auch schon vorher Patente oder Markenschutz, indem die Nachschlüssel leicht anders hergestellt werden, aber trotzdem passen, siehe https://keymax.de/index.php/de/spezials ... essel-site

Relevant ist das nur, wenn Du Schlüssel aus der Hand gibst und den Nutzern diesbzgl. nicht traust.
Bedenke, dass ein „privates“ Nachfertigen von Hand, mit Feile, Dremel, etc, oder z.B. durch Giessen in Silikonform, oder mittels 3D-Druck, prinzipiell immer möglich ist.

Piel
Unverwundbar
Unverwundbar
Beiträge: 1132
Registriert: 7. Feb 2017 21:56
Wohnort: Oberbergischer Kreis

Re: Mal wieder eine Beratung - aber mit vielen Gedanken

Beitrag von Piel »

mhmh hat geschrieben: 13. Aug 2022 06:03 Bedenke, dass ein „privates“ Nachfertigen von Hand, mit Feile, Dremel, etc, oder z.B. durch Giessen in Silikonform, oder mittels 3D-Druck, prinzipiell immer möglich ist.
Wobei es ganz von der jeweiligen Schlüsselform abhängt. Bestimmte Systeme lassen sich nur sehr schwer von Hand kopieren, ich denke da z.B. an Profile mit "Hinterschliff" wie dem CES WD6 oder mit aktiven Elementen wie beim MUL-T-LOCK interactive plus.

Ich persönlich halte nicht viel vom Patentschutz, besser sind immer technische Maßnahmen die das kopieren schon im Ansatz verhindern.

fripa10
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Beiträge: 6502
Registriert: 1. Apr 2010 18:14
Eigener Benutzer Titel: .

Re: Mal wieder eine Beratung - aber mit vielen Gedanken

Beitrag von fripa10 »

Die Systeme ASSA dp 10 und 11 haben Hinterschnitt und sind in Deutschland auch eher selten zu finden, was per se schon ein Vorteil ist. Außerdem müßten dort nicht nur die normalen Einschnitte im Schlüssel hergestellt werden, sondern auch die zusätzliche Kurve für die Schieber der Seitenleiste. Ich hätte da keine Bedenken, solange niemand Unbefugtes an meinen Schlüssel kommt. Der Zylinder braucht nun auch nicht sicherer zu sein, als die Tür oder die Fenster des Einbauobjekts, mit einem dp ist man schon gut dabei.

Da der Zylinder drei Schlüssel schon serienmäßig mitbringt, ginge es für insgesamt zehn Schlüssel nur um sieben Mehrschlüssel zur Zylinderbestellung. Da finde ich knapp 240 Euro schon eher happig, mehr als zehn Euro sollte ein Zusatzschlüssel dieser Art beim Zylinderkauf nicht kosten. Sieben Zusatzschlüssel sollten also maximal 70 Euro kosten, demnach würde der Zylinder mit seinen standardmäßigen weiteren drei Schlüsseln hier mit 170 Euro zu Buche schlagen, das ist sportlich. Weitere Angebote einzuholen kann nicht schaden.

Antworten