Altes Schloss in einem alten Wandschrank

Zerstörungsfreie Schlossöffnung, Fragen zu den verschiedenen Werkzeugen und freier Informationsaustausch

Moderatoren: Retak, Crocheteur

wrdlbrmft
Neuling
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 17. Aug 2022 11:48

Altes Schloss in einem alten Wandschrank

Beitrag von wrdlbrmft »

Hallo

Ich hoffe jetzt mal, dass ich mein Problem hier an der richtigen Stelle platziert habe.

Wir haben in unserem Haus aus den 50ern einen alten, fest eingebauten Wandschrank. Rund um das Schloss ist so ein alter Beschlag (sagt man das so?) an dem ein kleiner Nagel fehlte. Ich habe einen neuen "reingehämmert" und seitdem bekommen wir den Schrank nicht mehr auf. Schlüssel lässt sich nicht mehr drehen. Meine Frau hat es mit Gewalt probiert und nun sitzt er anscheinend auch noch fest im Schloss drin (bin erst ab morgen wieder zuhause und kann mir das dann ansehen). Den Schlüssel bekomme ich wahrscheinlich wieder heraus, aber wie kann ich den Wandschrank dann öffnen (und eventuell das Schloss wechseln) ... ohne einen Raubritter-Schlüsseldienst? Kennt jemand einen versierten Fachmann hierfür im Raum Stuttgart/Esslingen/Remstal/Fildern, der normale Preise verlangt oder kann ich hier Bilder von dem Schloss einstellen um einen Rat/Tipp von euch zu bekommen? Der Schlüssel hat vorne über dem Bart ein kleines Loch, das passende Gegenstück im Schloss ist ein dünnes Stäbchen. Fotos kann ich aber erst morgen einstellen.

Vielen Dank für eure Antwort(en) und viele Grüsse

Thomas

Benutzeravatar
Retak
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Beiträge: 11276
Registriert: 29. Dez 2004 12:00
Wohnort: 16359 Biesenthal

Re: Altes Schloss in einem alten Wandschrank

Beitrag von Retak »

Nach dem (vermutlich zu tiefen) reinhämmern eines Nagels ging das Schloss nicht mehr, dh, der Nagel blockiert es. Ich würde als erstes den Nagel wieder entfernen und dann probieren.

Benutzeravatar
Mister Q
Unverwundbar
Unverwundbar
Beiträge: 1156
Registriert: 18. Feb 2010 20:21
Eigener Benutzer Titel: E_Pick-Tuner

Re: Altes Schloss in einem alten Wandschrank

Beitrag von Mister Q »

Das ist genau das was ich in meinem letzten Beitrag kritisiert habe:
Die Sparfüchse die den Fachmann nicht bezahlen wollen.
Du schlägst einen Nagel in das Schloß und wunderst dich das es nicht mehr funktioniert :wall: :laugh:
Ich kann hier nicht schreiben was ich darüber denke,ich würde gesperrt werden.
Sapere aude
https://de.wikipedia.org/wiki/Sapere_aude
Geist ist geil!
Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen was sie nicht hören wollen! | G. Orwell

Wenn die Klügeren nachgeben, regieren die Deppinnen die Welt!
“War is peace; Freedom is slavery; Ignorance is strength” – 1984, George Orwell

naturelle
Unverwundbar
Unverwundbar
Beiträge: 1073
Registriert: 17. Jun 2012 20:52

Re: Altes Schloss in einem alten Wandschrank

Beitrag von naturelle »

Mister Q hat geschrieben: 17. Aug 2022 12:44Du schlägst einen Nagel in das Schloß und wunderst dich das es nicht mehr funktioniert :wall: :laugh:
Ich kann hier nicht schreiben was ich darüber denke,ich würde gesperrt werden.
+1 löl
Sozialismus ist, wenn die Faulen den Armen das Essen wegessen und dabei die, die es bezahlen, als asozial beschimpfen.

wrdlbrmft
Neuling
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 17. Aug 2022 11:48

Re: Altes Schloss in einem alten Wandschrank

Beitrag von wrdlbrmft »

Mister Q hat geschrieben: 17. Aug 2022 12:44 Das ist genau das was ich in meinem letzten Beitrag kritisiert habe:
Die Sparfüchse die den Fachmann nicht bezahlen wollen.
Du schlägst einen Nagel in das Schloß und wunderst dich das es nicht mehr funktioniert :wall: :laugh:
Ich kann hier nicht schreiben was ich darüber denke,ich würde gesperrt werden.
Sapere aude
https://de.wikipedia.org/wiki/Sapere_aude
Vielen Dank für den hilfreichen Kommentar.
Ich habe keinen Nagel IN das Schloss geschlagen, sonden einen kleinen Nagel, der so lang wie der vorherige war, in das untere Loch des Beschlages vom Schloss ... da wo der alte auch schon drin war. Dafür würden Sie also einen Fachmann kommen lassen ...
Narratio argentum aurum silentium.

wrdlbrmft
Neuling
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 17. Aug 2022 11:48

Re: Altes Schloss in einem alten Wandschrank

Beitrag von wrdlbrmft »

naturelle hat geschrieben: 17. Aug 2022 18:23
Mister Q hat geschrieben: 17. Aug 2022 12:44Du schlägst einen Nagel in das Schloß und wunderst dich das es nicht mehr funktioniert :wall: :laugh:
Ich kann hier nicht schreiben was ich darüber denke,ich würde gesperrt werden.
+1 löl
Similis simili gaudet

wrdlbrmft
Neuling
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 17. Aug 2022 11:48

Re: Altes Schloss in einem alten Wandschrank

Beitrag von wrdlbrmft »

Retak hat geschrieben: 17. Aug 2022 12:36 Nach dem (vermutlich zu tiefen) reinhämmern eines Nagels ging das Schloss nicht mehr, dh, der Nagel blockiert es. Ich würde als erstes den Nagel wieder entfernen und dann probieren.
Vielen Dank für Ihre Antwort.
Der Nagel war gleich lang, wie der vorherige. Keine Ahnung, was da passiert ist. Den Nagel habe ich wieder entfernt und den Schlüssel konnte ich auch wieder "befreien". Er lässt sich problemlos wieder reinschieben. Man kann ihn dann ein bisschen drehen, aber nach ein paar Millimetern steckt er fest.

Piel
Unverwundbar
Unverwundbar
Beiträge: 1132
Registriert: 7. Feb 2017 21:56
Wohnort: Oberbergischer Kreis

Re: Altes Schloss in einem alten Wandschrank

Beitrag von Piel »

Ich vermute einfach mal dass sich der Schlosskörper durch den Druck verzogen hat. In meiner alten Wohnung war auch in einer Tür dass Schloss blockiert. Der Vormieter hat einen Beschlag so fest angezogen dass es den Schlosskörper gequetscht hat. Was man da jetzt machen könnte weiß ich aber auch nicht, dafür kenne ich mich mit diesen Schlössern auch nicht genug aus.
Mister Q hat geschrieben: 17. Aug 2022 12:44 Das ist genau das was ich in meinem letzten Beitrag kritisiert habe:
Die Sparfüchse die den Fachmann nicht bezahlen wollen.
Du schlägst einen Nagel in das Schloß und wunderst dich das es nicht mehr funktioniert :wall: :laugh:
Ich kann hier nicht schreiben was ich darüber denke,ich würde gesperrt werden.
Da ist aber jemand wohl mit dem falschen Fuß aufgestanden. Ich finde sowas muss nicht sein, dass kann man auch anders formulieren, gerade bei jemand neuem hier im Forum :no: . Ich mache auch sehr viel selbst, für einen solchen Nagel würde ich auch keinen Fachmann kommen lassen, gerade in der aktuellen Zeit.

worgan
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Beiträge: 6582
Registriert: 29. Jun 2005 12:00
Eigener Benutzer Titel: Offtopicreißer
Wohnort: eigene Welt
Kontaktdaten:

Re: Altes Schloss in einem alten Wandschrank

Beitrag von worgan »

Vielleicht hat sich durch das Reinhämmern etwas gelöst, das abgefallen ist und jetzt blockiert. Rost beispielsweise.

Für einen einfachen Nagel im Wandschrank braucht niemand einen Fachnagler. Der muss sich dann auch mit einem Schließfachmann beraten und dann kostet ein Nagel so viel wie eine Notöffnung. Solches wie hier passiert ist, gehört zu "dumm gelaufen".

Kannst Du Fotos machen? Eines von der Seite, dass man Verbiegen sehen könnte. Eines von vorne für Schlosstyp und noch eines von hinten?
Lieber die Katze auf dem Arm als den Tiger im Tank.

wrdlbrmft
Neuling
Neuling
Beiträge: 9
Registriert: 17. Aug 2022 11:48

Re: Altes Schloss in einem alten Wandschrank

Beitrag von wrdlbrmft »

worgan hat geschrieben: 19. Aug 2022 06:30 Vielleicht hat sich durch das Reinhämmern etwas gelöst, das abgefallen ist und jetzt blockiert. Rost beispielsweise.

Für einen einfachen Nagel im Wandschrank braucht niemand einen Fachnagler. Der muss sich dann auch mit einem Schließfachmann beraten und dann kostet ein Nagel so viel wie eine Notöffnung. Solches wie hier passiert ist, gehört zu "dumm gelaufen".

Kannst Du Fotos machen? Eines von der Seite, dass man Verbiegen sehen könnte. Eines von vorne für Schlosstyp und noch eines von hinten?
Danke für Ihre Antwort. Anbei ein paar Fotos vom Schloss ...
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Antworten