Gesucht: Alternative zu MCS/4KS mit bestmöglichem Kernziehschutz

Zerstörungsfreie Schlossöffnung, Fragen zu den verschiedenen Werkzeugen und freier Informationsaustausch

Moderatoren: Retak, Crocheteur

buenosdias
Neuling
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: 9. Sep 2022 20:34

Gesucht: Alternative zu MCS/4KS mit bestmöglichem Kernziehschutz

Beitrag von buenosdias »

Hallo Zusammen,

für unser Haus suche ich zum Einzug einen möglichst guten und sicheren Schließzylinder.
Naiv wie ich anfangs war, ging ich zum lokalen Schlüsseldienst und habe nach dem Preis für den EVVA MCS inkl. Schlüssel gefragt.
Der Mitarbeiter hat mir den Preis genannt und sofort begonnen mich zu beraten. Am Ende hat er mir eigentlich zum 4KS geraten, weil er den MCS nach seiner Aussage erst einmal verkauft hat und er den 4KS mehr als ausreichend findet. Oder er meinte auch ich kann mir mal die BKS oder Ikons ansehen.
Ich werde am Ende bei diesem Händler auch kaufen und nicht im Internet, weil er mir sehr sympathisch war und ich es super finde, wenn man dem Kunden nicht das teuerste um jeden Preis andrehen will.

Jetzt habe ich die letzten Tage hier im Forum gelesen und habe herausgefunden, dass bei meiner neuen Alu-Haustür wohl in erster Linie ein Zylinder mit einem maximalen Kernziehschutz nötig ist. Erst dann die Sicherheit gegen Picking oder Schlagschlüssel.
Ich habe zwar eine Tür mit RC2 inkl. P4A Glas gekauft, aber leider sieht die Schutzrosette so aus.
Die Rosette reicht vielleicht als Ziehschutz aber wohl nicht als Kernziehschutz.
Kernziehschutz.JPG
Disqualifiziert das eurer Meinung nach den MCS als auch den 4KS vollständig?
Und welchen Zylinder würdet ihr als Alternative empfehlen?

Budget ist offen bis zum Preis eines MCS, weil dieser für mich in meiner blauäugigen Denkweise gesetzt war.
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Mister Q
Unverwundbar
Unverwundbar
Beiträge: 1156
Registriert: 18. Feb 2010 20:21
Eigener Benutzer Titel: E_Pick-Tuner

Re: Gesucht: Alternative zu MCS/4KS mit bestmöglichem Kernziehschutz

Beitrag von Mister Q »

Abloy Protek 2
Habe ich selbst in der Tür.
Geist ist geil!
Freiheit ist das Recht, anderen zu sagen was sie nicht hören wollen! | G. Orwell

Wenn die Klügeren nachgeben, regieren die Deppinnen die Welt!
“War is peace; Freedom is slavery; Ignorance is strength” – 1984, George Orwell

buenosdias
Neuling
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: 9. Sep 2022 20:34

Re: Gesucht: Alternative zu MCS/4KS mit bestmöglichem Kernziehschutz

Beitrag von buenosdias »

Mister Q hat geschrieben: 10. Sep 2022 09:48 Abloy Protek 2
Danke für den Tipp mit dem Protect 2.
Ich müsste dann die Varianten mit VdS BZ Ausführung bestellen.
Leider finde ich auf der Homepage nur dieses Dokument: https://dach.assaabloy.com/de/de/produk ... 2&view=pdf
Und darin sind keine Bestellnummern für die entsprechenden Zylinder. Kann ich die Bestellnummern als Privat auch einsehen oder ist das nur dem Händler vorbehalten?
Ist der Zylinder vom Handling auch für Kinder geeignet, weil man muss den Schlüssel scheinbar immer ganz zurückdrehen um ihn abzuziehen. - Wenn ich das richtig gesehen habe in den Videos?

Und ist der Zylinder dann vom Schutz gegen Kernziehen in einer Klasse mit z.B. dem Keso 8000 Omega² Ultra oder dem Dormakaba Quattro plus VDS BZ?

Benutzeravatar
mhmh
Unbeschreiblich
Unbeschreiblich
Beiträge: 3615
Registriert: 5. Apr 2006 12:45
Eigener Benutzer Titel: Franzose
Wohnort: bei Muenchen

Re: Gesucht: Alternative zu MCS/4KS mit bestmöglichem Kernziehschutz

Beitrag von mhmh »

Bring Deinen Kindern bei, den Schlüssel immer bis zum Anschlag zu drehen, und dann wieder in die 0 Grad Position zum Herausziehen. Kinderleicht.

Und ja, da zieht man nichts.
Beim Protec kann man den „Kern“ auch ohne BZ Ausführung nicht ziehen. Wogegen dieser zusätzliche Schutz hilft, das sind spezielle Fräser: https://www.zieh-fix.com/de/offnungstec ... inder.html

buenosdias
Neuling
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: 9. Sep 2022 20:34

Re: Gesucht: Alternative zu MCS/4KS mit bestmöglichem Kernziehschutz

Beitrag von buenosdias »

mhmh hat geschrieben: 10. Sep 2022 14:21 Und ja, da zieht man nichts.
Beim Protec kann man den „Kern“ auch ohne BZ Ausführung nicht ziehen. Wogegen dieser zusätzliche Schutz hilft, das sind spezielle Fräser: https://www.zieh-fix.com/de/offnungstec ... inder.html
Danke für den Hinweis. Jetzt habe ich hierzu leider dieses Video gefunden https://www.youtube.com/watch?v=uj4myR2XlWc. Das scheint der Fräser zu sein bzw. er sieht so aus.
Geht das Fräsen jetzt beim Protec 2 aufgrund der runden Öffnung in der Mitte besonders einfach oder ist das bei jedem Zylinder so spielend möglich? :(
Ich bin wirklich entsetzt! :(

Benutzeravatar
mhmh
Unbeschreiblich
Unbeschreiblich
Beiträge: 3615
Registriert: 5. Apr 2006 12:45
Eigener Benutzer Titel: Franzose
Wohnort: bei Muenchen

Re: Gesucht: Alternative zu MCS/4KS mit bestmöglichem Kernziehschutz

Beitrag von mhmh »

Bei der VdS BZ Variante geht es eben nicht so schnell und man braucht mehrere Fräser.

Und - ich denke Du wirst nicht überrascht sein - man kann Metall zerspanen, wenn Du dem mehr entgegen setzen willst, nimm einen Drumm Geminy Beschlag.

naturelle
Unverwundbar
Unverwundbar
Beiträge: 1073
Registriert: 17. Jun 2012 20:52

Re: Gesucht: Alternative zu MCS/4KS mit bestmöglichem Kernziehschutz

Beitrag von naturelle »

Ich schließe mich der Empfehlung von mhmh an.
Sozialismus ist, wenn die Faulen den Armen das Essen wegessen und dabei die, die es bezahlen, als asozial beschimpfen.

buenosdias
Neuling
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: 9. Sep 2022 20:34

Re: Gesucht: Alternative zu MCS/4KS mit bestmöglichem Kernziehschutz

Beitrag von buenosdias »

mhmh hat geschrieben: 10. Sep 2022 15:07 Bei der VdS BZ Variante geht es eben nicht so schnell und man braucht mehrere Fräser.
Da jetzt von euch schon mehrere den Zylinder empfohlen haben, werde ich mich auch für diesen Zylinder entscheiden. Picking außerhalb von Laborbedingungen sollte bei dem Zylinder wahrscheinlich überhaupt kein Thema sein oder?
Und kann ggf. noch jemand etwas dazu sagen wie lange die Schlüssel noch Patent haben?

Bei diversen Online Händlern habe ich unterschiedliche Angaben zu den Längenänderungen bei der VDS BZ Variante gelesen.
Die angeben sind zwischen +1 bis +3 mm. Leider ist das bei mir sehr relevant je nachdem in welchen Bereich des Zylinders die Länge ich verändert. Wenn es nur am Kern wäre, dann wäre es z.B. egal.
Gibt es von Abloy noch mehr Infos als dieses sehr wenig aussagende https://dach.assaabloy.com/de/de/produk ... 2&view=pdf hier?

buenosdias
Neuling
Neuling
Beiträge: 8
Registriert: 9. Sep 2022 20:34

Re: Gesucht: Alternative zu MCS/4KS mit bestmöglichem Kernziehschutz

Beitrag von buenosdias »

Jetzt habe ich noch viel in Youtube gesucht.
Da sieht man dann sowas: https://www.youtube.com/watch?v=ckLy58_SD_g

Sind diese Videos Fakes oder gibt es für den Abloy Protect 2 wirklich solche "Universalschlüssel"?

naturelle
Unverwundbar
Unverwundbar
Beiträge: 1073
Registriert: 17. Jun 2012 20:52

Re: Gesucht: Alternative zu MCS/4KS mit bestmöglichem Kernziehschutz

Beitrag von naturelle »

Keine Ahnung, ob das funktioniert, aber in dem Video wird doch sogar eine URL angegeben. Schau' es Dir auf der Seite an. Klick
1. 4000,-€
2. Es braucht Training
3. Dieser dargestellte "Universalschlüssel" ist zu 100% Clickbait, wenn es sowas gäbe, wäre das viel verbreiteter, nur - wie soll das funktionieren? Das ist unlogisch.
3. Wer kauft sowas? Bestimmt kein "normaler" Einbrecher.
Ich würde mal behaupten, Protec und Protec² sind nicht sonderlich verbreitet als "normale" Haustürschlösser, da würde ich mir keine Gedanken machen. "Normale" Einbrecher werden ob dieses ungewöhnlichen Zylinder wohl eher aufgeben und zum nächst einfacheren Objekt gehen.

Ich glaube, Du suchst zu viel Youtube-Videos.
Sozialismus ist, wenn die Faulen den Armen das Essen wegessen und dabei die, die es bezahlen, als asozial beschimpfen.

Antworten