Bestimmung Fliether Bohrmuldenzylinder

Zerstörungsfreie Schlossöffnung, Fragen zu den verschiedenen Werkzeugen und freier Informationsaustausch

Moderatoren: Retak, Crocheteur

Antworten
Benutzeravatar
Martin
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 20
Registriert: 13. Nov 2023 19:28

Bestimmung Fliether Bohrmuldenzylinder

Beitrag von Martin »

Hallo zusammen,

meine Osterhäsin hat mir ein Schloß versteckt. :D

Ein Bohrmulden-Zylinder von Fliether und Co. Velbert, dem Schlüssel nach könnte das laut Wiki-Eintrag hier ein FCV W5600 sein. Stimmt das?
Link zum Wiki: https://wiki.koksa.org/FCV_W5600_Wendeschluessel
Wenn das richtig ist stelle ich gern Bilder fürs Wiki zur Verfügung. Nur zerlegen werde ich ihn nicht, die Sicherungsringe sind eingepresst und nicht zerstörungsfrei zu entfernen, das will ich einem Zylinder der, wie ich vermute nicht mehr gebaut wird, nicht antun.

Ich hatte keine Ahnung dass Fliether auch Bohrmuldenzylinder gebaut hat.
FCV_BM_02.jpg
FCV_BM_03.jpg
FCV_BM_04.jpg
Er war nicht besonders schwer zu picken, Standardstifte und zwei oder drei Hantelstifte.
FCV_BM_01.jpg
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.
Lieben Gruß,
Martin

Benutzeravatar
Retak
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Beiträge: 11396
Registriert: 29. Dez 2004 12:00
Wohnort: 16359 Biesenthal

Re: Bestimmung Fliether Bohrmuldenzylinder

Beitrag von Retak »

Der Zylinder ist mir völlig unbekannt, hab ich noch nie (bewusst) gesehen. Da auch im Wiki ausser einem Schlüssel nichts weiter dazu drin ist, scheint der doch sehr selten zu sein (wurde vielleicht in DE gar nicht verkauft?).

Benutzeravatar
toolix_d
Eigentum
Eigentum
Beiträge: 1762
Registriert: 26. Mär 2007 22:43
Wohnort: zu Hause

Re: Bestimmung Fliether Bohrmuldenzylinder

Beitrag von toolix_d »

Retak hat geschrieben: 1. Apr 2024 14:34scheint der doch sehr selten zu sein (wurde vielleicht in DE gar nicht verkauft?).
Soo selten ist der nicht wirklich, der taucht, hier (Raum Köln), auf Flohmärkten, immer wieder auf ...
... aber die Bezeichnung kenne ich auch nicht.

Benutzeravatar
Martin
Benutzer
Benutzer
Beiträge: 20
Registriert: 13. Nov 2023 19:28

Re: Bestimmung Fliether Bohrmuldenzylinder

Beitrag von Martin »

Der Zylinder ist bei eBay Kleinanzeigen verkauft worden, Ecke Siegerland, vielleicht kann die Osterhäsin vom Verkäufer etwas mehr erfahren, wo der Zylinder herkam, wer ihn verkauft hat... Vielleicht finden wir noch was mehr raus. :)
Lieben Gruß,
Martin

Benutzeravatar
Retak
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Beiträge: 11396
Registriert: 29. Dez 2004 12:00
Wohnort: 16359 Biesenthal

Re: Bestimmung Fliether Bohrmuldenzylinder

Beitrag von Retak »

Die Verbreitung scheint regional sehr verschieden zu sein. Hier im Berliner Umland, wie auch in Berlin selbst sieht man auch die "gewöhnlichen" Fliether (KFV und FCV) Zylinder selten.

Benutzeravatar
toolix_d
Eigentum
Eigentum
Beiträge: 1762
Registriert: 26. Mär 2007 22:43
Wohnort: zu Hause

Re: Bestimmung Fliether Bohrmuldenzylinder

Beitrag von toolix_d »

Dafür ist, hierzulande, die Verbreitung von alten ZEISS IKON Zylindern "überschaubar" ...
... Rundzylinder, dieser Marke, habe ich, hier, überhaupt noch nicht gesehen und hab` bei einer Anfrage, eines Bekannten, aus dem Berliner Umland, wie der zu handhaben (= teilen) sei, passen müssen, weil ich nirgends Infos dazu bekommen konnte ...

... das wär` doch mal wert, eine Anleitung, dazu, zu "basteln" (Fähige bitte vortreten!)!

Für andere Marken BKS, DOM, WILKA etc. existieren die, aber für ZEISS IKON konnte ich nix finden ...

Benutzeravatar
Retak
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Beiträge: 11396
Registriert: 29. Dez 2004 12:00
Wohnort: 16359 Biesenthal

Re: Bestimmung Fliether Bohrmuldenzylinder

Beitrag von Retak »

[ot] Der Zeiss-Ikon Rundzylinder ist nicht teilbar, er wird wie ein normaler Profilzylinder montiert und auch so mit einer Stulpschraube befestigt. Näheres sieht man hier: https://wiki.koksa.org/Zeiss-Ikon_Rundzylinder_538Z [/ot]

Benutzeravatar
toolix_d
Eigentum
Eigentum
Beiträge: 1762
Registriert: 26. Mär 2007 22:43
Wohnort: zu Hause

Re: Bestimmung Fliether Bohrmuldenzylinder

Beitrag von toolix_d »

Interessant! - Danke! - Aber wie findet man den im Wiki, wenn man die Bezeichnung nicht kennt?
Da habe ich, selbstverständlich, zu allererst nachgesehen, aber leider nix finden können ...
... daher habe ich meine Suche jetzt noch einmal wiederholt und habe das gleiche Problem ...

... weder unter "sonstige Schlösser", noch unter "Schlösser", noch, verständlicher Weise, unter "Profilzylinder" ...

Aah, jetzt habe ich "Rundzylinder" in die Suchmaske eingegeben und dann erscheinen 3 Verschiedene ...
... so schlau war ich halt nicht, aber in welcher Rubrik verstecken die sich?

Auf jeden Fall sollte dort noch ein "BKS mit Nase" und ein "WILKA" rein.

Mit dem BKS kann ich dienen und auf Wunsch auch noch mit DOM (glaub`ich), möglicherweise, sogar noch mit Bohrmuldensystem.

Jetzt hab` ich mal die Gegenprobe gemacht - der BKS und der WINKHAUS tauchen in der Auflistung der Profilzylinder auf, ZEISS IKON nicht, also wo versteckt er sich?

Benutzeravatar
Retak
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Beiträge: 11396
Registriert: 29. Dez 2004 12:00
Wohnort: 16359 Biesenthal

Re: Bestimmung Fliether Bohrmuldenzylinder

Beitrag von Retak »

Ist in der Tat etwas verwirrend. Er steht unter "Profilzylinder" und dort unter "Zeiss-ikon". Da die Seite aber voll ist, muss man links unten auf "nächste Seite" klicken, da taucht er dann auf. Musste da auch erst suchen und dachte schon, der Beitrag sei verschwunden.

Benutzeravatar
toolix_d
Eigentum
Eigentum
Beiträge: 1762
Registriert: 26. Mär 2007 22:43
Wohnort: zu Hause

Re: Bestimmung Fliether Bohrmuldenzylinder

Beitrag von toolix_d »

Danke! - Hätt` ich nie gefunden!

Antworten