Seite 1 von 2

Gutes Schloss - schlechtes Schloss

BeitragVerfasst: 8. Mär 2004 18:37
von Jens
Hi,
also ich hab mal Fragen zu Schlössern:
Was sind denn da gute (sprich: schwierig zum picken) und was schlechte (einfach zum Picken) Marken?
Das Abus Schlösser ziemlich gut sind hab ich schon mitbekommen, aber gilt allgemein teuer= gut??
Wäre nett, wenn mal jemand so ne Art Schwierigskeitshitlist posten würde, weil ich als absoluter N00b möchte ja nicht gleich am ersten Schloss kläglich scheitern, das ich in die Hand nehme. ;) Als erstes wird wohl das Schloss am Süssigkeitenschrank dran glauben müssen, da hat man genügend Ansporn und (hoffentlich) ein riesen Erfolgserlebnis. ;)

Thx
Jens

Re: Gutes Schloss - schlechtes Schloss

BeitragVerfasst: 8. Mär 2004 20:53
von hawk28">hawk28
das erste das ich aufbekommne hab war das vom briefkasten

ansonsten schon wie beschrieben nen ganz billiges aus dem baumarkt zu anfangen

die andern sind zu "genau" gefertigt also die stifte genauer in einer reihe und deshalb schwerer zu picken

cu hawk

ich werd immer zu schnell zu ungeduldig

Re: Gutes Schloss - schlechtes Schloss

BeitragVerfasst: 10. Mär 2004 12:54
von DerHorne">DerHorne
Jens hat geschrieben:Hi,
also ich hab mal Fragen zu Schlössern:
Was sind denn da gute (sprich: schwierig zum picken) und was schlechte (einfach zum Picken) Marken?
Das Abus Schlösser ziemlich gut sind hab ich schon mitbekommen, aber gilt allgemein teuer= gut??
Wäre nett, wenn mal jemand so ne Art Schwierigskeitshitlist posten würde, weil ich als absoluter N00b möchte ja nicht gleich am ersten Schloss kläglich scheitern, das ich in die Hand nehme. ;) Als erstes wird wohl das Schloss am Süssigkeitenschrank dran glauben müssen, da hat man genügend Ansporn und (hoffentlich) ein riesen Erfolgserlebnis. ;)

Thx
Jens

Nun ja - was ist ein gutes, und was ein schlechtes Schloss?
Das kommt immer auf den Betrachtungswinkel an.

Jedoch meine Erfahrung einmal als Picker und einmal als jemand, der an Leute Zylinder verkauft hat.

Es ist so, das egal welcher Hersteller immer Fertigungstoleranzen in Kauf nehmen muss und somit JEDER Zylinder gepickt werden kann.

Bezüglich dem Thema Sicherheit ist es jedoch so, dass man im allgemeinen davon ausgeht dass bei einem Einbruch der Einbrecher nicht picken wird. Er wird entweder einen Ziehfix benutzen um den Schlosskern zu ziehen, oder das Schloss aufbohren!

Wenn nicht sogar die Scheibe des Fensters neben der Eingangstür einschlagen - hehe... löl

Also wird Dir ein Verkäufer immer Zylinder anbieten mit speziellem Aufbohrschutz wenn Du es sicher willst. Diese Zylinder sind im allgemeinen recht teuer. Schützen aber auch gut vorm aufbohren.

Nun mal wieder zu unserem hiesigen Hobby:
Man kann generell sagen, dass tatsächlich die billigsten Schlösser am einfachsten zu öffnen sind.

Zum einen, weil die Fertigungstoleranzen es hergeben, zum andern weil bei den meisten 5,- Euro-Teilen gaanz normale Stifte verwendet werden.

Geht man hin und kauft zu so nem "Billigteil" ein Abus oder BKS, wird das picken schon schwieriger. Auch ganz wichtig immer, welche Stifte ein Schloss verwendet.

Du siehst: Man kann nicht sagen dass je teuerer je besser heisst - denn teurer kann zum Beispiel ein Zylinder der nen Bohrschutz hat, was beim picken jedoch kaum juckt.

Andere haben Mechanismen eingebaut um Manipulation (also das picken) zu erschweren, hierfür aber wiederum keinen Bohrschutz....

Am besten ist, sich hier selbst ein Bild zu machen.
Miut dem picken zu üben und zu scheuen, an welchen Teilen man vorbeikommt.

Das ideals Schloss gibt es leider noch nicht - und wird es auch nicht geben.

Gruss
DerHorne

Re: Gutes Schloss - schlechtes Schloss

BeitragVerfasst: 15. Jul 2019 12:52
von tibi
Hallo die Herren!
Ich habe ein Problem, womit ich nicht klar komme.
ich sitze gerade in Ungarn, und mein Nachbar hat mich bezüglich sein defektem Eingangstür Verriegelung.
Die Türe kann mann mit dem Schlüssel nicht aufmachen, der Schliesszylinder springt über.
Dann geht mit dem Schlüssel zurückdrehen auch nicht.
Nach dem ich den Mehrfachschließung, Hauptschloß aufgemacht, und festgestellt, der Verschleis nicht reparierbar, muss ein neuer Schloßkasten her.
Aber: welche.
das ist ein GU Schloßkasten, wird so nicht mehr hergestellt.

Re: Gutes Schloss - schlechtes Schloss

BeitragVerfasst: 15. Jul 2019 15:49
von naturelle
Und die Frage? Einsteckschloss, umlegbare Falle gibt es immer noch zu kaufen. Beispielsweise von Schnegel.

Re: Gutes Schloss - schlechtes Schloss

BeitragVerfasst: 15. Jul 2019 16:31
von tibi
Hallo naturelle,
danke für deine schnelle Antwort.
Die Frage lautete (ohne Fragezeichen :wall: ): welche?
Einsteckschloss schon, es ist aber eine mit Mehrfachschließung, damit wird ein Hauptschloß gesucht.

Re: Gutes Schloss - schlechtes Schloss

BeitragVerfasst: 15. Jul 2019 17:16
von toolix_d">toolix_d
tibi hat geschrieben:ist ein GU Schloßkasten, wird so nicht mehr hergestellt.
Ist es nicht dieser?

Re: Gutes Schloss - schlechtes Schloss

BeitragVerfasst: 15. Jul 2019 17:24
von tibi
Gute Frage.
Es ist nicht zu sehen, ob der Hauptschloß (der gekauft werden soll) in die vorhandene Leiste (das alte, was behalten werden sollte) passt.

Danke für deinen Antwort

Re: Gutes Schloss - schlechtes Schloss

BeitragVerfasst: 15. Jul 2019 17:29
von toolix_d">toolix_d
tibi hat geschrieben:Es ist nicht zu sehen, ob der Hauptschloß (der gekauft werden soll) in die vorhandene Leiste (das alte, was behalten werden sollte) passt.

Die Nummer GU 081199 führt (über kleine Umwege) zu diesem Bild, daher gehe ich von aus, dass es sich um die Teilenummer des Hauptschlosses handelt.

Schön, dass man Dich, auf diesem Wege, auch mal wieder hier sieht!

Re: Gutes Schloss - schlechtes Schloss

BeitragVerfasst: 15. Jul 2019 17:44
von tibi
Danke.
Werde mal nachforschen.
Und danke auch für die Begrüsung! ;banana;