Billig Zylinder mit Rippenkern

Zerstörungsfreie Schlossöffnung, Fragen zu den verschiedenen Werkzeugen und freier Informationsaustausch zum Thema Lockpicking

Moderatoren: Crocheteur, Retak, Mr. Smith

  • Beitrag 26. Okt 2013 13:20

Billig Zylinder mit Rippenkern

Hallo Leute,

hatte unlängst einen Einsatz, da war bei einem Billig- Zylinder das Material rund um den Kernring gebrochen.
Der Benutzer hat den Kern dann ein Stück rausgezogen bis die Stifte genau zwischen den Spar- Rippen eingerastet sind.
Hätte nie gedacht, dass mir so ein Zylinder wirklich mal unterkommt.
Als Bohrmuldenversion hatten wir glaub ich so einen mit Rippenkern schon mal hier. Aber der hier ist auch lustig.
Darum habe ich den auch gleich dem Kunden abgeschnackt.
Eine schöne Gelegenheit für uns, um mal rein zu gucken.

RP1.jpg

RP2.jpg

RP3.jpg

RP4.jpg

RP5.jpg


Das Gehäuse ist magnetisch. Dunkelgrau grobporös. Die Dichte liegt bei etwa 5,9 geschätzt.
In der Hand und optisch merkt man den Gewichts- Unterschied nicht sofort.
Gewicht vom Gehäuse: 70 gr (Messing in gleicher Baulänge hat 99 gr)
Gewicht vom Kern: 5 gr (Vergleichskern aus Voll- Messing 23 gr)

Der Kern ist nur an wenigen Stellen dicker als 1 mm. An dem noch intakten Kern kündigt sich schon der nächste Bruch an.
Die Kernbohrungen sind sehr groß geraten. Der Kern ist deutlich zu klein im Durchmesser.
Es klappert an allen Enden.
Die Kernringe sehen zwar aus wie gehärtet, sind aber megaleicht zu verbiegen.
Die Stifte sind mit Abstand das häßlichste, was ich je gesehen habe.

Die Haptik ist unterirdisch schlecht. Klappert, quietscht extrem.

Pickverhalten: richtiges Setzen ist eigentlich unmöglich.
Ein wenig Raken oder Jigglern reicht hier zur Öffnung völlig aus.

Eines muß man allerdings sagen. So auf den ersten Blick sieht er aus wie ein ganz normaler No Name Zylinder.
Die Galvanisierung ist schon sehr gut gelungen und auch der Kern paßt optisch gut zum Gehäuse.
Und die Montage ist denkbar einfach weil, der Bart steht bei agezogenem Schlüssel genau nach unten.

Aber mal ehrlich, wer baut so einen Schei..... ?
Zuletzt geändert von SelfLockmaster am 26. Okt 2013 13:32, insgesamt 1-mal geändert.
SelfLockmaster
Unverzichtbar
Unverzichtbar
 

  • Beitrag 26. Okt 2013 13:28

Re: Billig Zylinder mit Rippenkern

und hier noch mal der Vergleich Messingkern/ Nachbau.
Die Stiftabstände sind genau gleich wie bei die Abusse.
RP6.jpg
SelfLockmaster
Unverzichtbar
Unverzichtbar
 

  • Beitrag 26. Okt 2013 15:12

Re: Billig Zylinder mit Rippenkern

Aber mal ehrlich, wer baut so einen Schei..... ?

Leute die wissen das es Endverbraucher gibt, die sich für 2,99 € ein Zylinderschloss kaufen, und dann noch meinen das es gleichwertig mit einem Schloß für 25,- ist ..... "Geiz ist Geil" Mentalität.... Und bei den 2,99 € wird es immer noch so sein das daran Leute Geld verdienen, sonst würden die es ja nicht machen.... Produktionskosten werden wohl so bei 0,1 Cent liegen ....
das ist mir so etwas von Latte ...
Christian
Fischfleisch
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 26. Okt 2013 17:38

Re: Billig Zylinder mit Rippenkern

So einen Dreck hatte ich auch mal, vom Flohmarkttürken.
Weil das so poplig war, wollte ich es zerlegen. Dabei habe ich aus Versehen den Kern verdreht und mir ist die Feder in die Aussparungen der Rippen gehüpft. Das Schloss war dann natürlich am Ar$ch.
Naja, war kein Verlust. :laugh:

Die Rippen sahen bei mir übrigens ein klein wenig anders aus, da war glaub ich noch eine Querrippe drin. Aber selbst das ist wohl schon zuviel an Material.
bembel
Eigentum
Eigentum
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 26. Okt 2013 18:14

Re: Billig Zylinder mit Rippenkern

Und die Länder in denen so ein Schrott produziert wird, kaufen unsere Firmen auf. In 10 Jahren bekommt man dann überhaupt nichts Anständiges mehr. :wall:
Alle Ergebnisse wurden möglicherweise aufgrund der Bestimmungen des neuen europäischen Urheberrechts entfernt.
fripa10
Verleger
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 28. Okt 2013 01:06

Re: Billig Zylinder mit Rippenkern

das gute an diesen Schrott-Zylindern wird sein das die ja sogar deutsche Arbeitsplätze fördern, denn es wird wohl öfters vorkommen das der Schlüsseldienst ausrücken muss, weil es den Zylinder mit Fischgräten-Kern zerlegt hat, und der sparsame Verbraucher dann vor der Türe steht. Ich habe diese Zylinder auch schon in Wohnungstüren eingebaut gesehen... einfach furchtbar .... grrrr
das ist mir so etwas von Latte ...
Christian
Fischfleisch
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 


Zurück zu Lockpicking - die hohe Kunst des Schlossöffnens