Aufbau Tresorwände / Türen

Zerstörungsfreie Schlossöffnung, Fragen zu den verschiedenen Werkzeugen und freier Informationsaustausch

Moderatoren: Retak, Crocheteur

Benutzeravatar
andreasschmunzel
No Reallife
No Reallife
Beiträge: 1390
Registriert: 1. Nov 2012 14:28

Re: Aufbau Tresorwände / Türen

Beitrag von andreasschmunzel »

Hier, hab mal in so einen Katalog gegut. Ich hab aber schon höher legierte gesehen mit grade noch 50%Fe
2.1.2.1 Bre aking jaws of manganese steel / Brechbacken aus Manganstahl
Material Number / Werkstoff Nummer ...............1.3401
Designation / Kurzbezeichnung ......................X 120 Mn 12
Hardness / Härte..............................................34 -35 HRC
Specific gravity / Dichte ....................................7,2 g/cm3
Analysis / Analyse
C 1,300%
Si 0,500%
P 0,100%
S 0,040%
Cr 1,500%
Mn 13,000%
Fe 83,560%
Die sind aber nur am anfang so weich durch die Benutzung gibt es eine Kaltverfestigung auf über 60HRC

MartinHewitt

Re: Aufbau Tresorwände / Türen

Beitrag von MartinHewitt »

Sehr schön! Danke!

Benutzeravatar
HansWurst
Meister
Meister
Beiträge: 69
Registriert: 15. Okt 2018 10:30

Re: Aufbau Tresorwände / Türen

Beitrag von HansWurst »

naturelle hat geschrieben:ThyssenKrupp, Arcelor Mittal, HKM würden mir da spontan einfallen.
Danke!
Piel hat geschrieben:
HansWurst hat geschrieben:Und wo kriegt man das Zeug?
Z.B. bei Dörrenberg Edelstahl (nicht weit von mir ;) ). Da gibts auch Reststücke im Shop, aber leider nur für registrierte Kunden mit Kundenummer. Auf der Website gibt es auch eine Datenbank mit Informationen zu verschiedenen Stahlsorten, ist ganz interessant sich da mal durchzulesen.
Danke für due Links!
Ja aber das ist ganz normaler 1.2842. Das bohre ich Dir, wenn's ungehärtet ist, wie normalen Stahl mit nem HSS-Bohrer. Mit 90MnCrV8 habe ich täglich zu tun. Also das möchte ich nicht als Bohrschutz einbringen.
Das 90MnV8 soll ungehärtet schon ne Hausnummer sein.
MartinHewitt hat geschrieben:Mangalloy ist nicht 1.2842! 1.2842 ist guter, aber normaler Werkzeugstahl. Für 1.2842 könnte ich auch Quellen nennen, nicht aber für Mangalloy.
Das ist das Problem!
andreasschmunzel hat geschrieben:Hier, hab mal in so einen Katalog gegut. Ich hab aber schon höher legierte gesehen mit grade noch 50%Fe
2.1.2.1 Bre aking jaws of manganese steel / Brechbacken aus Manganstahl
Material Number / Werkstoff Nummer ...............1.3401
Designation / Kurzbezeichnung ......................X 120 Mn 12
Hardness / Härte..............................................34 -35 HRC
Specific gravity / Dichte ....................................7,2 g/cm3
Analysis / Analyse
C 1,300%
Si 0,500%
P 0,100%
S 0,040%
Cr 1,500%
Mn 13,000%
Fe 83,560%
Die sind aber nur am anfang so weich durch die Benutzung gibt es eine Kaltverfestigung auf über 60HRC
Danke! Das schaue ich mir mal näher an.
Beste Grüße

Piel
Poster Gott
Poster Gott
Beiträge: 824
Registriert: 7. Feb 2017 21:56
Wohnort: Oberbergischer Kreis

Re: Aufbau Tresorwände / Türen

Beitrag von Piel »

HansWurst hat geschrieben:
Piel hat geschrieben:
HansWurst hat geschrieben:Und wo kriegt man das Zeug?
Z.B. bei Dörrenberg Edelstahl (nicht weit von mir ;) ). Da gibts auch Reststücke im Shop, aber leider nur für registrierte Kunden mit Kundenummer. Auf der Website gibt es auch eine Datenbank mit Informationen zu verschiedenen Stahlsorten, ist ganz interessant sich da mal durchzulesen.
Danke für due Links!
Ja aber das ist ganz normaler 1.2842. Das bohre ich Dir, wenn's ungehärtet ist, wie normalen Stahl mit nem HSS-Bohrer. Mit 90MnCrV8 habe ich täglich zu tun. Also das möchte ich nicht als Bohrschutz einbringen.
Das 90MnV8 soll ungehärtet schon ne Hausnummer sein.
Ich wollte eigentlich nur auf das Sortiment hinweisen. Sehr spezielle Sorten haben die wohl auch nicht im Katalog, da hilft es manchmal einfach nachzufragen. Ich weiß dass dort auch Stahl nach Kundenspezifischen Rezepten hergestellt werden, von meinem ehemaligem Arbeitgeber wurden dort Programmregler zum Nitrieren und Aufkohlen eingesetzt.

Benutzeravatar
andreasschmunzel
No Reallife
No Reallife
Beiträge: 1390
Registriert: 1. Nov 2012 14:28

Re: Aufbau Tresorwände / Türen

Beitrag von andreasschmunzel »

Sieh mal die anker für Hitzebeständige Ofenauskleidungen
http://www.lohmann-stahl.de/produkte/hi ... -arrow-616

und Arbribfeste Stahl und Gusseisen sorten, Die gießen dier den Tresor aber auch aus HSS :p :
http://www.lohmann-stahl.de/produkte/ve ... ahlanlagen

Benutzeravatar
HansWurst
Meister
Meister
Beiträge: 69
Registriert: 15. Okt 2018 10:30

Re: Aufbau Tresorwände / Türen

Beitrag von HansWurst »

andreasschmunzel hat geschrieben:Sieh mal die anker für Hitzebeständige Ofenauskleidungen
http://www.lohmann-stahl.de/produkte/hi ... -arrow-616

und Arbribfeste Stahl und Gusseisen sorten, Die gießen dier den Tresor aber auch aus HSS :p :
http://www.lohmann-stahl.de/produkte/ve ... ahlanlagen
Danke!
Ich denke das 1.3401 von andreasschmunzel ist es.
Hier die Beschreibung eines Lieferanten:
Einsatzgebiete: Strahlanlagen, Sicherheitstechnik, Tresorbau, verschleißfeste Bauteile für Zerkleinerungsanlagen
Beste Grüße

MartinHewitt

Re: Aufbau Tresorwände / Türen

Beitrag von MartinHewitt »

"ist es" würde ich jetzt nicht sagen. Das Material für Bohrschutzplatten ist nicht genormt. Jeder darf verbauen was er will und es werden auch verschiedene Materialien verbaut, wie man am Bohrverhalten erkennen kann. Dass 1.3401 eines der verwendeten Stähle ist, davon gehe ich schon aus.

Benutzeravatar
HansWurst
Meister
Meister
Beiträge: 69
Registriert: 15. Okt 2018 10:30

Re: Aufbau Tresorwände / Türen

Beitrag von HansWurst »

MartinHewitt hat geschrieben:"ist es" würde ich jetzt nicht sagen. Das Material für Bohrschutzplatten ist nicht genormt. Jeder darf verbauen was er will und es werden auch verschiedene Materialien verbaut, wie man am Bohrverhalten erkennen kann. Dass 1.3401 eines der verwendeten Stähle ist, davon gehe ich schon aus.
Das ist wohl richtig.
Beste Grüße

MartinHewitt

Re: Aufbau Tresorwände / Türen

Beitrag von MartinHewitt »

Schneidbrenner an Stahlblech und an Stahlblech+Edelstahlblech

https://www.youtube.com/watch?v=snyvZvby3s4

Janvi
Graf
Graf
Beiträge: 522
Registriert: 24. Mär 2014 23:49

Re: Aufbau Tresorwände / Türen

Beitrag von Janvi »

Der Herr im Video hat eine bemerkenswert ruhige Hand ...

Nachdem hier schon alle Kompetenzen für Geldschranktüren vereint sind,
beiliegend ein Photo einer Garny D10 Türe. Am geöffneten Verteiler war mal
eine Alarmanlage angschlossen. Das rechte und untere Kabel geht zu einem
Reed Kontakt bzw. Mikroschalter deren Funktion klar sind. Links geht ein
Koaxkabel (oder sowas ähnliches) in den vorderen (einbetonierten) Bereich
der Türe. Ich nehme an, daß dies eine Schleife zur Detektierung von
Manipulationen mit Schneidbrenner Flex etc gewesen ist. Aussen und Innen-
leiter haben verschiedene Widerstände. Weis jemand was genaues darüber ?

Ausserden: Sieht man am unteren Bildrand gerade noch einen Kromer Deckel.
Darüber bzw. auch noch unter dem Mikroschalter ist eine Rundhülse aufgeschweisst,
wo ein dünnes Drahtseil angecrimpt ist. Dieses steht unter hoher Spannung und
läuft Zigzag unter dem Riegelwerk durch. Wenn es (durch einen Einbruchversuch)
reist, fällt eine zusätzliche Sperrklinke in das Riegelwerk ein. In diesem Fall würde
man die Türe auch mit korrektem Code nicht mehr aufkriegen. Was ist da zu tun ?
Dateianhänge
DSCF4291.JPG

Antworten