Was für ein Schloss?

Zerstörungsfreie Schlossöffnung, Fragen zu den verschiedenen Werkzeugen und freier Informationsaustausch zum Thema Lockpicking

Moderatoren: Crocheteur, Retak, Mr. Smith

  • Beitrag 29. Okt 2009 10:28

Was für ein Schloss?

Diese Form kannte ich bisher nur von den alten Zeiss Ikon, aber das hier scheint noch älter zu sein. Kennt das jemand?
Dateianhänge
CN0055.jpg
Besser schweigen und als Narr erscheinen, als sprechen und jeden Zweifel beseitigen.
-Abraham Lincoln

Bild
Bild
Mr. Smith
Dr. Pick
No Reallife
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 29. Okt 2009 11:13

Re: Was für ein Schloss?

Ich würde sagen das ist ein Schloss von den VEB Z<linderschlössern Potsdam Babelsberg (Bab)! Ich habe auch so eins
Gruß Jürhan
Ich picke, du pickst wir picken auf http://www.koksa.org
jürhan
Techniker
Poster Gott
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 29. Okt 2009 11:53

Re: Was für ein Schloss?

Soweit ich erfahren konnte, ist das ein Schloss der Marke "Engels" aus der 80er Jahren. Es soll davon 2 Typen gegeben haben, beide orientierten sich von der Konstruktion her an den alten Zeiss-Ikon Hangschlössern, die Qualität ist allerdings schlechter. Die Schlösser wurden in Bulgarien hergestellt und in der damaligen DDR verkauft.
Die Angaben sind aus zweiter Hand, ich kann mich dafür nicht verbürgen!
Retak
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 29. Okt 2009 19:49

Re: Was für ein Schloss?

Bei BAB würde ich auch vermuten, dass das Logo auf dem Schloss wäre.
Da passt die vermutung mit "Engels" schon eher.

MfG, m3nT!s
...Lockpicker 4 Life...
m3nTis
Huehner picken auch
Eigner
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 29. Okt 2009 20:22

Re: Was für ein Schloss?

Tja, ich schätze Ostblock wird schon stimmen.
Aus Ungarn habe ich auch so einen mit (sollte in meine sammlung liegen)
Müsste mal nachschauen.
Denke aber das meiner ein ELZET (ungarische Hersteller) ist.
Mit freundlichen Grüßen / Kind regards
Med venlig hilsen / Yoroshiku onegaishimasu
наилучшими пожеланиями / Üdvözlettel
Tibi
tibi
Graf
Graf
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 29. Okt 2009 20:24

Re: Was für ein Schloss?

Ich hatte neulich eines in der Hand . Bin mir nicht ganz sicher, glaube aber, dieses Zeichen darauf gesehen zu haben . Es könnte sein, dass es Schlösser sind, die von der DB verwendet wurden . Angeblich alle mit dem gleichschließenden Schlüssel . Es ist in zehn Sekunden locker zu öffnen . Was das bei mir heißt, kannst Du Dir denken - billig :D ...

Kriegst dazu gleich noch ne PM !

Liebe Grüße, Crocheteur

EDIT :

Ich dementiere . Das von mir gemeinte Schloss ist das auf den nachfolgend angehängten Bildern . DIESES Schloss soll angeblich von der DB an vielen Stellen gleichschließend eingesetzt worden sein . Ob es stimmt, kann ich nicht sagen, da ich diese Information auch lediglich von dritter Seite habe .

Liebe Grüße, Crocheteur
Dateianhänge
03.JPG
02.JPG
01.JPG
Bild
Crocheteur
Onkel Crochi halt
Korinthos Kakos
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 29. Okt 2009 21:42

Re: Was für ein Schloss?

ich habe auch so ein ähnlich schloss mit den zwei hügeln und dem flachen teil in´der mitte aber meines ist von gege und von ca1988wenns wemm interresiert werde ich morgen ein foto noch einfügen
doktori
Philosoph
Philosoph
 

  • Beitrag 29. Okt 2009 21:45

Re: Was für ein Schloss?

Fotos in vernünftiger Größe sind immer willkommen :yes: . Dennoch sollten wir die Frage von Mr. Smith nicht außer Acht lassen . Wenn also wer was dazu weiß, melden :yes: !

Liebe Grüße, Crocheteur
Bild
Crocheteur
Onkel Crochi halt
Korinthos Kakos
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 29. Okt 2009 22:35

Re: Was für ein Schloss?

Auch dein Schloss ist aus Bulgarien, es steht sogar der Preis drauf(2LW bedeutet 2Lewa, keine Ahnung, was das jetzt in Euro ist). Ich hab auch so eins, bei der DB wurden die ganz gewiss nicht verwendet. Mein Schloss stammt von einem Nachbarn, der es nach eigener Aussage in den 80er Jahren hier in einem(nicht mehr existierenden) Haushaltswarenladen gekauft hat.
Die Zylinder(hang)schlösser bei der Bahn waren, soweit ich weiss, von Ikon, sie trugen aber nicht das übliche Logo und hatten zum Teil auch spezielle Profile, die bei sonst keinen auf dem Markt angebotenen Zylindern/Schlössern zum Einsatz kamen(ähnlich den "government-locks").
Retak
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

  • Beitrag 29. Okt 2009 22:51

Re: Was für ein Schloss?

Retak hat geschrieben:Auch dein Schloss ist aus Bulgarien, es steht sogar der Preis drauf(2LW bedeutet 2Lewa, keine Ahnung, was das jetzt in Euro ist).


1 Lew = 1 DM
2 Lewa entsprechen also etwa 1 Euro
boianka
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Benutzeravatar
 

Nächste

Zurück zu Lockpicking - die hohe Kunst des Schlossöffnens