DOM ix TwinStar vs Mul-T-Lock MT5+

Zerstörungsfreie Schlossöffnung, Fragen zu den verschiedenen Werkzeugen und freier Informationsaustausch

Moderatoren: Retak, Crocheteur

Antworten
PanzerknackerAzubi
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: 31. Dez 2020 11:59

DOM ix TwinStar vs Mul-T-Lock MT5+

Beitrag von PanzerknackerAzubi »

Hallo zusammen,

mich würde mal Eure Meinung zu beiden Zylindern interessieren.
Welcher ist Eurer Meinung nach der bessere?

Über den Mul-T-Lock MT5+ Zylinder war im Internet relativ wenig zu finden.

Gruß
PanzerknackerAzubi

Benutzeravatar
Retak
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Beiträge: 11197
Registriert: 29. Dez 2004 12:00
Wohnort: 16359 Biesenthal

Re: DOM ix TwinStar vs Mul-T-Lock MT5+

Beitrag von Retak »

MT5+ wird hierzulande von Ikon als "R10" verkauft. Sein Vorteil ist die zusätzlich zum Stiftsystem vorahndene Sperrleist, deren Zuhaltungsstifte durch eine Kurvenfräsung im Schlüssel eingestellt werden. Das ist sicher gegen Schlagschlüssel und E-Picks und auch manuell nur sehr schwer (in einer realen Einbruchssituation vermutlich gar nicht) zu überwinden.

Piel
Unverwundbar
Unverwundbar
Beiträge: 1032
Registriert: 7. Feb 2017 21:56
Wohnort: Oberbergischer Kreis

Re: DOM ix TwinStar vs Mul-T-Lock MT5+

Beitrag von Piel »

Das Pin in Pin System und die fünf ungefederten Abtaststifte, welche die im Schlüssel eingefräste Kurve abtasten und eine Sperrleiste freigeben, machen den Zylinder ziemlich sicher gegen eine Manipulation, Schlagschlüssel und Impressionieren. LockPickingLawyer hat ein schönes Video zum MT5+ gemacht.

Wobei auch der DOM ix TwinStar ein durchaus sicherer Zylinder ist. Allerdings habe ich in letzer Zeit ein paar mal Probleme mit DOM Zylindern gehabt. Es scheint als wenn sich die schmalen Köpfe der Stifte unter bestimmten Umständen recht schnell abnutzen und der Zylinder dann anfängt zu hakeln (nur eine Vermutung). Vor allem im Außeneinsatz (Garage) würde ich keine DOM mehr verwenden.

PanzerknackerAzubi
Mitglied
Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: 31. Dez 2020 11:59

Re: DOM ix TwinStar vs Mul-T-Lock MT5+

Beitrag von PanzerknackerAzubi »

Danke für Eure Antworten.
Wird das Mul-T-Lock in Israel hergestellt und vertrieben?

Warum wird es hier https://www.testberichte.de/p/ikon-test ... richt.html so schlecht bewertet?

Gruß
PanzerknackerAzubi

Benutzeravatar
Retak
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Unverzichtbar, Unkündbar und Unverwundbar
Beiträge: 11197
Registriert: 29. Dez 2004 12:00
Wohnort: 16359 Biesenthal

Re: DOM ix TwinStar vs Mul-T-Lock MT5+

Beitrag von Retak »

Mul-t-lock ist ja auch eine Assa-Abloy Tochter, genau wie Ikon. Ob Ikon die Zylinder nun von Mul-t-lock (mit Ikon Label) direkt bezieht oder selber herstellt, hab ich keine Ahnung, das weiss wohl nur Ikon.
Warum der Zylinder bei StiWa ein Mangelhaft kassiert hat, ist mir auch nicht so ganz klar, ich denke mal, dass das mit einem unzureichenden Bohr- oder Ziehwiderstand zu tun hat (einen speziellen Ziehschutz hat der Zylinder ja nicht). Hinter einem soliden Zylinderschutzbeschlag spielt das aber keine so wesentliche Rolle.

Piel
Unverwundbar
Unverwundbar
Beiträge: 1032
Registriert: 7. Feb 2017 21:56
Wohnort: Oberbergischer Kreis

Re: DOM ix TwinStar vs Mul-T-Lock MT5+

Beitrag von Piel »

Retak hat geschrieben: 15. Sep 2021 20:03 Warum der Zylinder bei StiWa ein Mangelhaft kassiert hat, ist mir auch nicht so ganz klar
Hach, die Stiftung Warentest. Die werten ja auch ab wenn beim Zylinder keine bebilderte Einbauanleitung dabei ist. ;)
Retak hat geschrieben: 15. Sep 2021 20:03 ich denke mal, dass das mit einem unzureichenden Bohr- oder Ziehwiderstand zu tun hat (einen speziellen Ziehschutz hat der Zylinder ja nicht). Hinter einem soliden Zylinderschutzbeschlag spielt das aber keine so wesentliche Rolle.
So ist es. Der Ikon teilt das gleiche Schicksal wie der EVVA 3KS Plus, der von der Stiftung Warentest ebenfalls mit "mangelhaft" bewertet wurde. Beim Ikon ist es der Bohrschutz, beim 3KS ist es der Ziehschutz. Grundsätzlich sollte man immer einen guten Schutzbeschlag verwenden, da ist der Bohr- bzw. Ziehschutz des Zylinders eher zweitrangig.

Wie Absurd die Einstufung von Stiftung Warentest ist sieht man gut anhand der Bewertung vom Keso 8000 Omega2. Dem Keso 8000 Omega2 hat man z.B. trotz sehr guter Einbruchhemmung Aufgrund einer fehlenden Kennzeichnung nur ein "ausreichend" gegeben:

Qualitätsurteil: AUSREICHEND (4,0)
Ein­bruchhemmung: sehr gut (1,4)
Ver­schleiß­festig­keit: sehr gut (1,0)
Hand­habung: gut (2,4)
Kenn­zeichnung: mangelhaft (5,0)

:wall:

Den Test von 2017 gibt es übrigens kostenlos.

Antworten